Dashcam

Als Dashcam (Kofferwort aus englisch dash board „Armaturenbrett“; camera „Kamera“) wird eine Videokamera auf dem Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe von Fahrzeugen bezeichnet, die während der Fahrt fortwährend aufzeichnet.
Artikel zum Thema Dashcam


  • Dashcam verstößt gegen Datenschutzgesetz

    … Pressemitteilung Nr. 76 des AG München zum Urteil vom 09.08.2017, Az.: 1112 OWi 300 Js 121012/17 Im öffentlichen Verkehr darf zur Ermittlung von potentiellen Sachbeschädigungen an einem PKW nicht dauerhaft und anlasslos eine „Dashcam“ Videos aufzeichnen. Hierin liegt ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz im Sinne unbefugter Erhebung…

    kanzlei.biz- 99 Leser -
  • Dashcam als Beweismittel

    … Die Aufnahmen einer sogn. Dashcam oder on-board-Kamera, also einer Kameraaufnahme, die hinter der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett vom Verkehrsgeschehen angefertigt wird, ist im Zivilprozeß nach Auffassung verschiedener Gerichte nicht verwertbar. Warum kann hier dahinstehen, denn wir folgen der Auffassung der OLG Nürnberg in einem…

    Rechtsanwalt Achim Flauaus- 117 Leser -
  • LG Hagen: Dashcam-Aufnahmen sind auch im Strafprozess verwertbar

    … wurde; beide Angeklagte wurden letztlich wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt (weitere Informationen zu dem Verfahren). Ein Zeuge hatte das fragliche Fahrmanöver mit seiner Dashcam aufgezeichnet, welche er nach seinen Angaben verwendet, um “Oldtimer und interessante Verkehrseinrichtungen” zu filmen. Das LG lässt offen, ob der Zeuge dadurch…

    Alexander Gratz/ Verkehrsrecht Blog- 166 Leser -
  • AG München verhängt Bußgeld wegen Dashcam-Aufnahme

    … 6. Oktober 2017 Erneut hatte ein Gericht zu entscheiden, ob der Einsatz von Dashcams im Einzelfall zulässig war. Schon im Januar 2016 berichteten wir von der Warnung vor Dashcams seitens der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationssicherheit, Andrea Voßhoff. Im September diesen Jahres schrieben wir, dass laut OLG Nürnberg…

    Datenschutzticker.de- 71 Leser -
  • Der Münchner Dashcam-Fall aus meiner Sicht als Verteidiger

    … in OWiG-Sachen nur das Rechtsmittel der Rechtsbeschwerde. Dabei handelt es sich um eine Art Revision, also nur um eine Nachprüfung des Urteils auf Rechtsfehler. Eine erneute Beweisaufnahme o.ä. findet nicht statt. Da es sich um ein relativ niedriges Bußgeld (unter 250 Euro) handelt, ist die Rechtsbeschwerde nicht automatisch zulässig, sondern muss…

    Sie hören von meinem Anwalt!- 794 Leser -
  • Dashcam im Auto: Ordnungswidrigkeit mit Geldbuße

    … Geldbuße nach Dashcam-Videoaufnahme aus dem Auto – das Amtsgericht München entschied mit Urteil vom 09.08.2017, Az. 1112 OWi 300 Js 121012/17: Das permanente anlasslose Filmen des vor und hinter dem geparkten Fahrzeug befindlichen Straßenraums mittels Dashcam stellt einen schwerwiegenden Eingriff in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung…

    RA Stefan Loebisch/ Kanzlei Stefan Loebisch Passau- 179 Leser -


  • OLG Nürnberg: Dashcam-Aufnahme im Zivilprozess verwertbar

    … actioncams / YouTube Das OLG Nürnberg hatte als Berufungsgericht in einer zivilrechtlichen Streitigkeit über die Verwertbarkeit von Videoaufnahmen, welche einen Verkehrsunfall zeigen, zu entscheiden. Zwischen dem Pkw des Klägers und dem Lkw des Beklagten kam es auf einer BAB zu einem Zusammenstoß. Dieser wurde von einer an der Windschutzscheibe…

    Alexander Gratz/ Verkehrsrecht Blogin Zivilrecht- 158 Leser -
  • Freispruch: Dashcam-Aufnahmen kein Beweismittel bei unerlaubtem Rechtsüberholen

    … Privatpersonen die Faustregeln zur Videoüberwachung beachten. Der Beschuldigte wurde mit insgesamt 5’430.00 Franken für einen Teil seiner Anwaltskosten und Auslagen entschädigt. Gegen das Urteil kann Beschwerde beim Schweizerischen Bundesgericht erhoben werden. Quellen: Medienmitteilung des Kantonsgerichts Schwyz vom 18. August 2017 Urteil STK 2017 1 des Kantonsgerichts Schwyz vom 20. Juni 2017 im anonymisierten Volltext Bild: Flickr / Paul Townsend, CC BY-ND 2.0 (generisch)-Lizenz. …

    Martin Steiger/ Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 125 Leser -
  • Private Videos im Straßenverkehr als Beweismittel?

    … Um zu klären, inwieweit private Videoaufzeichnung per Dashcam oder Smartphone vor Gericht als Beweis verwertbar sind, sprach ich mit dem Essener Rechtsanwalt und Verkehrsrechtler Wolfgang Kroheck. Die Kölner „Geisterfahrer“ auf der A 1 wurden durch ein privates Handy-Video erwischt. Sonst wäre ihr Verhalten wohl unbekannt und damit ungesühnt…

    JUDID- 128 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK