Das Erste



  • Grippeimpfung – ja oder nein?

    … Krank trotz Grippeimpfung? Wie kann es dazu kommen? Lohnt Grippeimpfung dann überhaupt? Mit dem Thema befasst sich der folgende rund 6-minütige Beitrag und schildert, worauf es bei der Grippeimpfung ankommt und wie Grippeimpfstoffe hergestellt werden und wie es dazu kommt, dass Grippeimpfungen u.U. dennoch nicht wirken. Wie gut wirkt die Grippeimpfung? 10.10.2015 | 06:17 Min. | UT | Verfügbar bis 08.10.2020 | Quelle: Das Erste …

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 231 Leser -
  • Wenn’s mal wieder brennt….

    … vorhanden gewesen wäre, um überhaupt oder rechtzeitig auszurücken, sobald Einsatzalarm herrscht.Einsätze, die vielfältig sind und nicht nur Brandgefahren und Brände betreffen, wie die Berichte zB der FFW Murnau monatlich spiegeln. Die sicher stellvertretend für viele andere freiwillige und Berufsfeuerwehren stehen. Selbst den G7 Gipfel hat die FFW…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 114 Leser -
  • “Adel ohne Skrupel”

    … Papparazzi interessant weniger Schirmherrschaft als Schlagkraft entfaltet und ähnlich subfaszinierende Fragen. Interessante rund 60 Minuten. Die Story im Ersten: Adel ohne Skrupel [18.08.2014 | 59:20 min] Das Erste …

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 109 Leser -
  • Was wäre, wenn es den ADAC nicht geben würde?

    … Die Frage kann man ja einfach mal so stellen. Nicht um irgendetwas zu entschuldigen, was dem ADAC alles (nach hier zusammengefasster Chronologie) so zur Last gelegt wird und noch einiger Klärung bedarf. Sondern einfach mal deswegen, weil es eine interessante Frage ist. Was wäre, wenn……….? Worauf würde man, worauf hätten SIE sich beispielsweise…

    Jus@Publicumin Medienrecht- 58 Leser -
  • Zeitarbeit: Zur Definition von „vorübergehend“

    … Arbeitsvertrag jeweils auf ein Jahr befristet seien. Allerdings wurde das Synchronisationsverbot (§ 3 Abs. 1 Nr. 5 AÜG a.F.) durch das Erste Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt vom 23. Dezember 2002 („Hartz I“) zum 1. Januar 2003 aufgehoben. Es bestehen auch keine Anhaltspunkte dafür, dass der Gesetzgeber durch die Änderungen des AÜG im…

    CMS Hasche Siglein Arbeitsrecht- 289 Leser -
  • Rezension Strafrecht: Verteidigung in Betäubungsmittelsachen

    …Eberth / Müller / Schütrumpf, Verteidigung in Betäubungsmittelsachen, 6. Auflage, C.F. Müller 2013 Von Richter am AG Carsten Krumm, Lüdinghausen „Erfreulich dünn“, das war das Erste was mir bei Erhalt des Buches der drei Fachanwälte für Strafrecht Eberth, Müller und Schütrumpf einfiel. Ein Verteidigerhandbuch mit gerade einmal 266 Seiten für ein…

    Die Rezensentenin Strafrecht- 15 Leser -
  • Der hochfliegende Versuch, die Welt zu ordnen

    … Internationalismus bis heute: Ein hochfliegender Versuch, die Welt vernünftig zu ordnen und die nationalen Egoismen zu bändigen, reiht sich an den anderen, von der universellen Assoziation des Grafen von Saint-Simon bis zum Völkerbund, und einer nach dem anderen geht wieder zugrunde, teils an expertokratischer Selbstüberschätzung, teils am Ränkespiel der…

    Verfassungsblog- 72 Leser -
  • OVG Nordrhein-Westfalen: Betreuungsplatz bei Tagesmutter erfüllt Rechtsanspruch

    … in einer Kindertagespflege, d.h. bei einer so genannten Tagesmutter erfüllt. Die Betreuungsformen stünden gleichrangig nebeneinander. Dies ergäbe sich aus dem Wortlaut der Vorschrift. Zwar ergebe sich aus §5 SGB VIII, dass die Eltern zwischen Einrichtungen und Diensten verschiedener Träger wählen könnten und sie auch die Wünsche hinsichtlich der…

    Unterhalt24 Blog- 90 Leser -


  • Neues Google-Handy Moto X schürt datenschutzrechtliche Bedenken

    … Nachdem Google im letzten Jahr die Mobilsparte von Motorola gekauft hat, wurde jetzt das erste Smartphone mit Namen Moto X vorgestellt, wie die FAZ berichtete. Neben den üblichen technischen Neuerungen, schneller, leichter, besser soll das Smartphone vor allem eines sein: Vernetzter. Datenschutzrechtler horchen auf, denn das neue Gerät horcht…

    Datenschutzticker.de- 33 Leser -
  • Der wohnortnahe Betreuungsplatz für Kinder

    … Ab dem 1. August 2013 haben Kinder zwischen einem und drei Jahren einen gesetzlichen Anspruch auf Zuteilung eines Betreuungsplatzes in einer wohnortnahen Kindertageseinrichtung. Im Kölner Stadtgebiet ist die Grenze der Wohnortnähe überschritten, wenn die Kindertageseinrichtung in einer Entfernung von mehr als 5 kmvom Wohnort des Kindes liegt. So…

    Rechtslupein Verwaltungsrecht- 17 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK