Cyberangriff

  • Sicherheitslücken bei Bluetooth

    … Wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt, sind über fünf Milliarden Geräte mit Bluetooth-Funktion von mehreren Sicherheitslücken betroffen, die potentiellen Angreifern die vollständige Kontrolle über das Gerät ermöglichen. WER IST BETROFFEN? Betroffen sind neben Smartphones, Tablets und Laptops aller Betriebssysteme…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 89 Leser -
  • Cyberangriff auf UniCredit-Bank: Informationen von 400.000 Kunden ausgelesen

    … Prozesse – wie hier – durch Outsourcing von anderen Unternehmen im Wege der Auftragsdatenverarbeitung übernommen werden. Das Outsourcing stellt aber oftmals auch ein erhöhtes Sicherheitsrisiko dar, weshalb bei der Auswahl des Dienstleisters und den zu treffenden Sicherheitsvorkehrungen höchste Sorgfalt geboten ist. Erst recht, wenn 2018 die DSGVO in Kraft tritt und solche Datenpannen mit erhöhten Bußgeldern geahndet werden können. …

    Datenschutzticker.de- 79 Leser -


  • 500 Millionen ausgespähte Zugangsdaten gefunden

    … Letzten Donnerstag schlug das Bundeskriminalamt Alarm, nachdem es eine Sammlung von ca. 500.000.000 gestohlenen Zugangsdaten gefunden hatte. Die Daten bestehen aus Email-Adressen mit dazugehörigen Passwörtern. Ob die eigenen Daten betroffen sind, kann man überprüfen. DATEN VON VERSCHIEDENEN HACKING ANGRIFFEN Die Daten bestehen aus Email-Adressen…

    Datenschutzblog 29- 96 Leser -
  • BSI-Empfehlungen zum Schutz vor Petya

    … Die aktuelle Welle von Cyber-Angriffen, die seit ein paar Tagen weltweit die IT-Systeme zahlreicher Unternehmen und Institutionen gestört hat, hält weiter an. In Einzelfällen hat der Angriff massive Auswirkungen auf die Produktion und kritische Geschäftsprozesse von betroffenen Unternehmen. Das BSI gibt jetzt Empfehlungen wie man sich schützen…

    Martin Henfling/ Datenschutzblog 29- 77 Leser -
  • Neue Cyber-Attacke durch Ransomware

    … 28. Juni 2017 Nachdem bereits vor etwas mehr als einem Monat zahlreiche Unternehmen und private Nutzer Opfer des Trojaners WannaCry geworden sind, findet momentan wohl eine neue Cyber-Angriffswelle statt. Arne Schönbohm, der Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), teilte mit, dass es sich nach ersten…

    Datenschutzticker.de- 80 Leser -
  • Bundesverwaltung angreifbar durch veraltetes Betriebssystem?

    … Im aktuellen Tätigkeitsbericht 2015/2016 äußert sich Andrea Voßhoff, die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI), über die Problematik der Ablösung des Betriebssystems Windows XP. SUPPORTENDE FÜR WIN XP Wie die BfDI schreibt, kam für viele das Supportende im April 2014 überraschend obwohl dies bereits seit 2009…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 74 Leser -
  • „WannaCry“ sorgst für Nachfrage für Cyberversicherungen

    … Selten ein Schaden ohne Nutzen… So könnte man die Situation nach Wanna Cry – Projekt 29 berichtete – im Hinblick auf die Versicherungsbranche beschreiben: Während die Verschlüsselung von Daten rund 200.000 betroffenen Organisationen und Personen in 150 Ländern riesigen Ärger bescherte und im Fall von Lösegeldzahlungen auch finanzielle Verluste…

    Datenschutzblog 29- 35 Leser -
  • Dobrindt will als Folge von WannaCry das IT-Sicherheitsgesetz verschärfen

    … 17. Mai 2017 Der Bundesminister für digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt (CSU), will das IT-Sicherheitsgesetz verschärfen. Grund für seinen Vorstoß ist der Krypto-Trojaner WannaCry, der in den letzten Tagen für Aufsehen sorgte. Der Trojaner hat weltweit hunderttausende Windows-Rechner lahmgelegt. Die Ransomware WannaCry ist ein…

    Datenschutzticker.de- 35 Leser -
  • Neue Masche um TANs zu klauen

    … Wie die FAZ berichtet, haben Hacker eine neue Methode entwickelt um mTANs zu klauen und den Opfern so via online Banking die Konten leerzuräumen. Aber das ist nicht so einfach. KOMPLIZIERTES VORGEHEN Da der TAN-Diebstahl sehr aufwändig ist und mehrere Voraussetzungen gegeben sein müssen, ist die Zahl potentieller Opfer vermutlich zwar gering, der…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 199 Leser -
  • Wird der nächste Weltkrieg mit Cyberwaffen geführt?

    … Angeblich soll Russland die Präsidentenwahl in den USA manipuliert haben und IT-Sicherheitsexperte Jewgenij Kaspersky hält vor der Bundestagswahl einen Angriff von Hackern in Deutschland für möglich. Ist der dritte Weltkrieg schon im Gange, nur diesmal wird er mit Cyberwaffen geführt? DIE NATO STÄRKER UNTER BESCHUSS Nato-Generalsekretär Jens…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 38 Leser -
  • BSI warnt vor Phishing Mails mit dem BSI-Logo

    … Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt aktuell vor Spam-Mails, die mit dem Logo eben jener Bundesbehörde versehen sind. Cyberkriminelle versuchen so das VErtrauen von Anwendern zu erschleichen, damit diese eine im Anhang befindliche Schadsoftware installieren. DAS BSI LOGO FÜR KRIMINELLE ZWECKE MISSBRAUCHT Wie auf den Seiten des BSI zu lesen ist: „Derzeit sind Spam-E-Mails […]…

    Christian Blume/ Datenschutzblog 29- 73 Leser -


  • BSI weist auf Gefährdung kritischer Infrastrukturen durch Cyber-Angriffe hin

    … 20. Januar 2017 Nachdem NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg dieser Tage seine Besorgnis über das Ansteigen von Cyber-Angriffen auch auf kritische Infrastrukturen zum Ausdruck gebracht hat, bestätigt der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Arne Schönbohm, diese Einschätzung auch aus nationaler Sicht. Im…

    Datenschutzticker.de- 77 Leser -
  • Schutz gegen Social Engineering

    … Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat auf seinen Seiten Tipps zum Schutz gegen Social Engineering veröffentlicht. Denn der größte Unsicherheitsfaktor in der IT-Sicherheit ist und bleibt der Mensch selber und das machen sich gewiefte Betrüger zunutze. SOCIAL ENGINEERING Von Social Engineering spricht man, wenn sich…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 39 Leser -
  • Daten sammeln gegen Hackerangriffe?

    … Wie der Tagesspiegel berichtet, will sich laut Staatssekretär Klaus Vitt, das Bundesinnenministerium dafür stark machen, dass Telemedienanbieter künftig mehr Daten aufzeichnen dürfen sollen – um sich besser gegen Hackerangriffe wehren zu können. GEFAHR CYBERANGRIFF Eine BSI-Umfrage zeigte, dass 66 Prozent der befragten Institutionen und…

    Christian Blume/ Datenschutzblog 29- 62 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK