Computer

  • Wenn das Kind krank ist: Das steht berufstätigen Eltern zu

    … unverändert auch Frauen sind, die dem unausgesprochenen und ausgesprochenen Vorwurf begegnen, „schon wieder wegen des Kindes“ nicht ihren Job zu machen und damit auch nur eingeschränkt für (notwendigerweise) planbare Projekte und interessantere Aufgaben berücksichtigt zu werden. Und in ihrer Erwerbsbiographie daher hinter der Entwicklung von Männern…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 172 Leser -


  • Der digitale Nachlass

    … aufnehmen. Hierbei ist zu beachten, dass eventuelle Änderungen des Benutzernamens oder Passwortes immer aktualisiert werden müssen. Anders ist es hingegen bei persönlichen Informationen auf Datenträgern wie zum Beispiel Computern oder Smartphones. Die Erben werden Eigentümer dieser Gegenstände und können somit die dort gespeicherten Daten lesen…

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 77 Leser -
  • Speicherung von IP-Adressen nur mit berechtigtem Interesse

    … Urteil des EuGH vom 19.10.2016, Az.: C-582/14 Art. 2 Buchst. a der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr ist dahin auszulegen, dass eine dynamische Internetprotokoll-Adresse, die von einem Anbieter…

    kanzlei.biz- 98 Leser -
  • Ist vorinstallierte Software unlauter?

    … Die meisten Computer die man kauft, haben vorinstallierte Software darauf. Neben dem Betriebssystem wie z.B. Windows oder Mac OS auf zahlreiche andere Programme als Voll- oder Testversionen. Ein Kunde sah hierin eine unlautere Geschäftspraxis. EDHAR / Shutterstock.com 2008 kaufte Vincent Deroo-Blanquart in Frankreich einen Sony Laptop mit…

    Clemens Pfitzer/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 94 Leser -
  • Keine Strafbarkeit der Datenspionage bei unzureichender Firewall

    … Beschluss des BGH vom 21.07.2015, Az.: 1 StR 16/15 Wird zum Aufbau eines Botnetzwerks eine Schadsoftware verwendet, welche so entwickelt wurde, dass diese von einer Auswahl vorinstallierten Firewalls schlichtweg nicht erkannt wird, erfüllt dies nicht den Tatbestand des „Ausspähen von Daten“ im Sinne des § 202 a I StGB, wenn die Wirkweise der…

    kanzlei.biz- 110 Leser -
  • Ro|bo|ter|ju|rist

    … Computer Was davon kann der Computer, und was kann er im Zweifel besser als ein Mensch? Beginnen wir mit der fachlichen Kompetenz, also Wissen plus Berufserfahrung. Zum Wissen gehört die Kenntnis der Rechtslage (also des Gesetzes, der Literatur und der Rechtsprechung) sowie die Fähigkeit zur Subsumption des Falls. Gesetze, Literatur, Rechtsprechung – das…

    Anwaltskommunikation Dr. Susanne Reinemann- 154 Leser -
  • Rezension: Information Politics

    …. Diese Analyse führt ihn von der Welt der Computer-Clouds, über die Versicherheitlichung des Internet bis hin zu den ausgedehnten Netzwerken der social media, vom iPad, über den Tod in Computer/Online-Spielen bis zu den Hacktivists im arabischen Frühling Tunesiens. Ein Buch also über den Stand der digitalen Informationsgesellschaft, in der wir…

    Christian Wickert/ criminologia- 47 Leser -
  • Erbschaftsteuer-Reform und bayerische Unternehmer

    … Die CSU kritisiert die Pläne von Finanzminister Schäuble zur Reform der Erbschaftsteuer, die nach Ansicht der CSU in eine völlig falsche Richtung gehen sollen. Über das Gegenkonzept des bayerischen Finanzministers berichtet der BR hier. Sehen Sie ausserdem dazu: Streit um Erbschaftsteuer: Seehofer lehnt Schäuble-Pläne ab BVG prüft…

    Liz Collet/ Jus@Publicum- 32 Leser -


  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW52 2014)

    … Quartal lag der mobile Anteil am gesamten Online-Traffic noch bei 29,3 Prozent. Im Jahresvergleich stiegen die Zugriffe von Smartphones und Tablets um 45 Prozent. Fritz Ramisch, Mobilbranche.de… *** Freitag, 26. Dezember 2014 NSA Forced to Spell Out Violations After Suit. Heavily Redacted Reports Detail Violations of Individual Americans’ Privacy…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 50 Leser -
  • ElterngeldPlus – was sich zum 1. Juli 2015 ändern soll

    … Partner kann zwei Monate Elterngeld oder vier Monate ElterngeldPlus nutzen. Arbeiten beide im Anschluss für mindestens vier Monate Teilzeit mit 25 bis 30 Wochenstunden, können beide jeweils für diese vier Monate ElterngeldPlus erhalten. Möglich ist auch, dass Mutter und Vater nach der Geburt bis zu 30 Stunden in der Woche in Teilzeit arbeiten…

    Liz Collet/ Jus@Publicumin Arbeitsrecht- 58 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK