Ccc

    • Sicherheitslücken bei der Wahl-Software

      8. September 2017 Die bei der bevorstehenden Bundestagswahl zum Einsatz kommende Software zur Auswertung der Wahlergebnisse benutzt wird, weist gravierende Sicherheitslücken auf. Bei der Bundestagswahl werden die abgegebenen Stimmen grundsätzlich von Hand gezählt, allerdings wird das ausgezählte Ergebnis mit Hilfe einer Software übermittelt und gerade diese ist nach einer U ...

      Datenschutzticker.de- 47 Leser -


  • Die Datenwoche im Datenschutz (KW52 2014)

    …;>> CCC: Aufbruchsstimmung). Montag, 22. Dezember 2014 Datenschutz: Scoring-Verfahren gesetzeskonform einsetzen. Bevor Finanzinstitute einen Kredit vergeben, wollen sie zuerst wissen, ob sie das geliehene Geld sowie die geforderten Zinsen auch wirklich bekommen werden. Das Ausfallrisiko hängt von der aktuellen Situation, aber auch von den…

    Sebastian Kraska/ Datenschutzbeauftragter Online- 50 Leser -
  • Filtern braucht Beteiligung

    …Die Website des Chaos Computer Clubs (CCC) ist jugendgefährdend. Nun ja, jedenfalls ist sie auf dem Porno-Filter verschiedener britischer Internet-Provider gelandet. Diese Filter sollen eigentlich vor unerwünschtem Kontakt mit zu viel nackter Haut schützen. Tatsächlich aber haben sie sich zu einer Gefahr für die Demokratie entwickelt, weil sie politisch unliebsame Seiten ohne gerichtliche Kontrolle zensieren. […]…

    Matthias Bergt/ CR-online.de Blog- 91 Leser -
  • Polizei angeblich verbittert, weil sie Staatstrojaner nicht mehr einsetzen darf

    … das Landeskriminalamt selbst. Denn bekanntlich hatte man in München die Spähsoftware nicht nur für eine Quellen-TKÜ benutzt, sondern zur Durchführung einer offensichtlich rechtswidrigen Onlinedurchsuchung. Warum aber auch eine Quellen-TKÜ nach geltendem Recht nicht zulässig ist – obwohl sie praktiziert und häufig auch von Gerichten genehmigt worden ist – habe ich in einem älteren Blogbeitrag dargestellt. …

    Internet-Lawin Strafrecht- 76 Leser -
  • Weltweite Kampagne gegen Massenüberwachung

    … anderem durch die Digitale Gesellschaft und ihre Mitglieder, darunter der Chaos Computer Club (CCC), getragen. Die Digitale Gesellschaft hatte bereits im August 2013 auf Handlungsmöglichkeiten der Schweiz zur Umsetzung und Durchsetzung des Menschenrechts auf Achtung der Privatsphäre hingewiesen. Die Kampagne hat – weltweit mit hunderten von…

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 40 Leser -
  • Werbung mit Selbstverständlichkeiten

    … Mailprovider getestet. Die Bewertung von den “E-Mail-Made-in-Germany” Anbietern: GMX: ++ (kein PFS bei POP) Web.de: 0 (gar keine Verschlüsselung bei SSL-Port, kein PFS bei POP und IMAP) T-Online: – (gar keine PFS, keine Verschlüsselung bei POP/IMAP per starttls) Vielleicht passen auch die klaren Worte des CCC zu dem Thema: Während der Diskussionen um…

    Fragmente aus dem Datenschutz- 20 Leser -
  • PRISM: Strafanzeige wegen verbotenem Nachrichtendienst

    …) und unbefugtes Eindringen in Datenverarbeitungssysteme (Art. 143bis StGB). Die Digitale Gesellschaft ist ein Zusammenschluss von netzpolitisch interessierten Gruppen und Personen in der Schweiz. Mitglieder der Digitalen Gesellschaft sind unter anderem der Chaos Computer Club (CCC), die Digitale Allmend, der Verein grundrechte.ch, die Piratenpartei Schweiz und die Swiss Privacy Foundation. In Deutschland hat die dortige Digitale Gesellschaft ebenfalls Strafanzeige erstattet. Bild: Wikimedia Commons/Adam Hart-Davis. …

    Steiger Legal – Recht im digitalen Raum- 87 Leser -


  • Surfen bis der (Staats-) Anwalt kommt

    … Jugenschutz.de: http://www.jugendschutzprogramm.de/download/JusprogCybits/JusProg_4.3.0.376_installer.exe Familie Eigeninformation (Was machen meine Kinder?) Sprechen mit den Kindern (dokumentierter „Familienrat“) Keine Verträge / schriftlichen Belehrungen Umgehende Reaktion bei „Störfällen“ (Notice and take down) Hinweise/Ergänzungen sind willkommen! …

    anwaltshausblog- 216 Leser -
  • Gesetzgeberischer Terror

    …, mit denen Bürgerrechte eingeschränkt werden. Uhl, der nicht gerade durch IT-Kompetenz aufgefallenen war, jedoch ausgerechnet die Leute vom CCC als „Pseudo-Computerexperten“ bezeichnet hatte, nannte seinerzeit „jede Rede von ‚Zensur‘ oder ‚Freiheitsbeschränkung‘ pervers.“ Leider ist dieser offenbar nicht ganz orientierte Mann nicht Vorsitzender eines…

    Blog zum Medienrechtin Strafrecht Medienrecht- 74 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK