Bußgelder

  • Sind Sie bereit für die DSGVO?

    … Unternehmen. Vor dem Hintergrund, dass viele Unternehmen bislang überhaupt keine Vorkehrungen zum Thema Datenschutz getroffen hatten und auf diese deshalb im Zweifel sehr viel Arbeit zukommt, ist dieses Verhalten nicht recht verständlich. Dies um so mehr als das die DSGVO doch sehr massive Bußgelder für Verstöße gegen die Reglungen vorsieht. Die…

    WINTERSTEIN – Hamburg Ahrensburg Bargteheide Trittau- 111 Leser -
  • Unterschätzen Unternehmen die „Gefahren“ der DSGVO?

    … „Auftragsverarbeitung“). Angesichts der respektablen Bußgelder der DSGVO bleibt es wohl weiterhin bei dem gebetsmühlenartigen Verweis auf die „Stunde Null“: Stellen Sie bis zum 25.05.2018 sicher, dass Sie auf die Anforderungen der DSGVO (tatsächlich) vorbereitet sind. …

    Datenschutzticker.de- 92 Leser -


  • Neues von der Aufsichtsbehörde zu Facebook Custom Audience

    … Wie wir nun erfahren haben, prüft das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) weiterhin stichprobenartig die Verwendung von „Facebook Custom Audiences“. Dabei wird nicht nur der Einsatz von Custom Audience als solcher geprüft, sondern auch die mittlerweile immer mehr an Popularität gewinnende Pixel-Variante des umstrittenen Tools. UNUMSTRITTEN PERSONENBEZOGENE DATEN Grundsätzlich hat das BayLDA den Einsatz beider […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 94 Leser -
  • Achtung Online-Skimming: 1000 deutsche Online-Shops betroffen

    … Wie das BSI am 09.01.2017 in einer Pressemitteilung berichtet hat, sind aktuell mindestens 1.000 deutsche Online-Shops von Online-Skimming betroffen. Um an die entsprechenden Daten heranzukommen, nutzen Cyber-Kriminelle Sicherheitslücken in veralteten Versionen der Shopsoftware Magento und schleusen einen schädlichen Programmcode ein. Dieser Code…

    datenschutzerklaerung.info- 62 Leser -
  • Umsetzung der EU-DSGVO Teil 6 – Das BayLDA über Sanktionen nach der DSGVO

    … Die Ahndung mit Geldbuße muss dem Wortlaut nach wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sein. Der neue Bußgeldrahmen der durch die EU-DSGVO vorgegeben wird, kann dabei bis zu 20 Mio. Euro bzw. 4% des weltweiten Jahresumsatzes ausmachen, je nachdem was höher ausfällt. Die Besonderheiten der neuen Sanktionsmöglichkeiten hat das BayLDA wieder in einem kurzen Whitepaper zusammengefasst. JETZT AUCH BEI TOM-VERSTÖSSEN Eine […]…

    Ingo Kaiser/ Datenschutzblog 29- 71 Leser -
  • Datenschutz Basics für jedes Unternehmen

    … Immer wieder treffen wir auf Unternehmen, die sich bisher noch kaum oder gar nicht mit dem Thema Datenschutz auseinandergesetzt haben…und das, obwohl das Bundesdatenschutzgesetz nicht weniger Gültigkeit hat, als zum Beispiel die Straßenverkehrsordnung. Sie fahren ja auch nicht mit dem Auto ohne sich jemals mit den Verkehrsregeln befasst zu haben…darum hier für alle für die […]…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 75 Leser -
  • Kommt die „blaue Plakette“?

    Verkehrsrecht Juli 26th, 2016 Timm Schmoock Das Bundesumweltminsterium plant offenbar die Einführung einer weiteren „Feinstaub-Plakette“. Bisher gibt es sie in den Farben „rot“, „gelb“ und „grün“. Neu hinzukommen soll die blaue Plakette. Damit können alle Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannt werden, die die Abgasnorm „Euro 6“ nicht erfüllen.

    Paragrafenpuzzle- 180 Leser -
  • EU-DSGVO – Was kommt neu in 2018?

    … Es bleiben nur noch knapp 2 Jahre Zeit um die Voraussetzungen der dann eintretenden EU-DSGVO zu erfüllen. Was wird sich denn ändern und was blüht Unternehmen wenn diese sich nicht rechtzeitig darauf einstellen? DS-GVO STICHT NATIONALES RECHT Wurde bisher die Europäische Datenschutzrichtlinie (z. B. RL 95/46 EG) durch nationale Gesetze der…

    Christian Volkmer/ Datenschutzblog 29- 84 Leser -
  • Datenschutz-Aufsicht Bayern: Das Machbare effektiv durchsetzen

    … Anforderungen nicht genügten. Etliche Unternehmen stellten sich zunächst mit der Begründung quer, dass STARTTLS und damit auch Perfect Forward Secrecy über dem derzeitigen „Stand der Technik“ lägen. Die meisten lenkten dann aber doch ein. Bußgelder wurden in der Sache übrigens keine verhängt. Zum einen sieht das Gesetz dies bei IT-Sicherheitsverstößen…

    Datenschutzbeauftragter Online- 64 Leser -


  • Missbraucht Facebook seine Marktmacht?

    … eingeleitet, womit Google seine eigenen Dienste bevorzugen wollte. Sofern Google in diesem Verfahren keine Zugeständnisse macht, kann ein Bußgeld von bis zu zehn Prozent des Umsatzes verhängt werden, was bei Google mehr als sechs Milliarden Euro ausmachen kann. Dies zeigt, dass es durchaus Instrumentarien gibt, um der scheinbaren Allmacht großer Internetkonzerne entgegenzuwirken. Wir halten Sie über die datenschutz- und kartellrechtlichen Verfahren gegen Facebook und Co. auch weiterhin gerne auf dem Laufenden. …

    Clemens Grünwald/ datenschutz-notizen.de- 77 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK