Bundeskartellamt

Das Bundeskartellamt (BKartA) ist eine deutsche Wettbewerbsbehörde. Es ist eine dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zugeordnete selbstständig arbeitende Bundesoberbehörde. Nach über 40 Jahren in Berlin verlagerte die Behörde ihren Sitz im Zuge des Berlin/Bonn-Gesetzes am 1. Oktober 1999 nach Bonn. Vom 1. April 2007 bis 30. November 2009 war Bernhard Heitzer der Präsident des Bundeskartellamts. Nachfolger ist Andreas Mundt.Die Behörde, deren Aufgabe (in Zusammenarbeit mit den Landeskartellbehörden) der Schutz des Wettbewerbes ist, verfügt über einen Haushalt von 21 Millionen Euro (Stand 2009) und 320 Mitarbeiter, von denen knapp die Hälfte Juristen oder Ökonomen sind.
Artikel zum Thema Bundeskartellamt
  • Bundeskartellamt kritisiert Sammlung von Nutzerdaten durch Facebook

    … 19. Dezember 2017 In dem kartellrechtlichen Verfahren wegen des Verdachts auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung gegen Facebook hat das Bundeskartellamt dem Unternehmen heute seine vorläufige rechtliche Einschätzung mitgeteilt. Danach handele das Unternehmen dadurch missbräuchlich, dass es die Nutzung des Netzwerkes davon abhängig…

    Datenschutzticker.de- 83 Leser -


  • Air Berlin beantragt Insolvenz: Was heißt das, und wie geht es weiter?

    … (c) BBH Seit Mitte August ist Air Berlin insolvent. Sowohl die Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG als auch ihre Komplementärin, die Air Berlin PLC, haben am 15.8. beim Amtsgericht Charlottenburg beantragt, über ihr jeweiliges Vermögen ein Insolvenzverfahren in der Verfahrensart der sog. Eigenverwaltung (§§ 270 ff. InsO) zu eröffnen. Zum…

    Der Energieblog- 129 Leser -
  • Verbessertes Hinweisgebersystem der Europäischen Kommission für Kartellverstöße

    … Seit 16. März 2017 bietet die Europäische Kommission ein verbessertes Hinweisgebersystem für Kartellverstöße an. Das neue Whistleblower Tool ermöglicht durch Zwischenschaltung eines externen Dienstleisters nunmehr eine wechselseitige, aber weiterhin anonyme Kommunikation zwischen Kommission und Hinweisgeber. Parallel zur Einführung des neuen Tools…

    KÜMMERLEIN 360°- 50 Leser -
  • Missbraucht Facebook seine Marktmacht?

    … eingeleitet, womit Google seine eigenen Dienste bevorzugen wollte. Sofern Google in diesem Verfahren keine Zugeständnisse macht, kann ein Bußgeld von bis zu zehn Prozent des Umsatzes verhängt werden, was bei Google mehr als sechs Milliarden Euro ausmachen kann. Dies zeigt, dass es durchaus Instrumentarien gibt, um der scheinbaren Allmacht großer Internetkonzerne entgegenzuwirken. Wir halten Sie über die datenschutz- und kartellrechtlichen Verfahren gegen Facebook und Co. auch weiterhin gerne auf dem Laufenden. …

    Clemens Grünwald/ datenschutz-notizen.de- 77 Leser -
  • Buneskartellamt eröffnet Verfahren gegen Facebook

    … die Nutzungsbedingungen von Google (15 O 402/12) an. Zwar sei nicht jeder Rechtsverstoß eines marktbeherrschenden Unternehmens gleichzeitig auch kartellrechtlich relevant. Die Verwendung rechtswidriger Nutzungsbedingungen durch Facebook könnte jedoch einen so genannten Konditionenmissbrauch gegenüber den Nutzern darstellen. Ein solcher liegt vor…

    Internetrecht Münchenin Wettbewerbsrecht- 88 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK