Brille

  • Werbeaussage eines Optikers „1 Glas geschenkt“ ist zulässig

    … Urteil des OLG München vom 16.06.2016, Az.: 6 U 4300/15 Die Werbung eines Augenoptikers mit der Aussage „1 Glas geschenkt“ stellt keine unzulässige Werbegabe nach § 7 I 1 HWG dar, wenn es sich bei dem Glas erkennbar nur um den Teil eines Gesamtangebot handelt, für das ein Gesamtpreis zu bezahlen ist. Auch eine Irreführung der Verbraucher über die…

    kanzlei.biz- 54 Leser -


  • „Gratis-Glas“ – Werbeaktion eines Optikers

    … Prospekt und im Internet für ein Angebot zum Kauf einer kompletten Brille, also Fassung und zwei Gläsern. Abgebildet wurde unter anderem ein Brillengestell, wobei ein Glas als „gratis“ und das andere Glas als „günstig“ bezeichnet wurde. Hervorgehoben wurde zudem die Angabe „1 Glas geschenkt!“. Die Angabe war mit einem Sternchen markiert und führte zu…

    Simone Staudacher/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 95 Leser -
  • Die kostenlose Sonnenbrille gleicher Sehstärke

    … es unzulässig, Zuwendungen und sonstige Werbegaben (Waren und Leistungen) anzubieten, anzukündigen oder zu gewähren, sofern nicht eine der in den dortigen Ziffern 1 – 5 genannten Ausnahmen vorliegt. Die Werbung der Optikerin unterfällt dem Anwendungsbereich des Heilmittelwerbegesetzes, weil es sich bei der beworbenen Brille und der…

    Rechtslupe- 40 Leser -
  • Kostenlose Zweitbrille

    … voraus, dass es sich um eine Ware in identischer Qualität wie die entgeltlich abgegebene Ware handelt. Die Optikerkette des hier vom Bundesgerichtshof entschiedenen Rechtsstreit betreibt in Süddeutschland ein Optikerunternehmen mit etwa 50 Filialen. In einem Flyer warb sie im Herbst 2010 dafür, dass ihre Kunden beim Erwerb einer Brille mit “Premium…

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • Durchblick

    … Der Zeuge soll seine Beobachtungen eines Geschehens vor Gericht schildern. Frage der Verteidigung, ob er Brillenträger sei. Der Zeuge verneint. Die Richterin möchte ein Lichtbild in Augenschein nehmen und bittet den Zeugen nach vorne. Instinktiv greift er zu seiner Brille. …

    Christian Wolf/ Andere Ansicht- 229 Leser -


  • Ärger im Kino wegen Google Glass

    … Der “Tatort” ist ein Kino in Columbus, Ohio. Ein Pärchen ging ins Kino und der Mann trug, wie schon zuvor, seine Google-Glass Brille. Da es sich um eine Brille mit echten Brillengläsern handelt, nahm er die Brille auch nicht ab sondern schaltete die Brille nur aus. W� Read more ... …

    Recht am Bild- 55 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK