Bpjm

  • Warum sollen Lootboxen reguliert werden?

    …Die Debatte läuft öffentlich seit einigen Jahren, politisch seit knapp einem Monat: Sind Lootboxen als Glücksspiel einzustufen und wenn ja, warum? Da wir den Beitrag zur rechtlichen Bewertung von Lootboxen derzeit (hier) noch nicht veröffentlichen können, wollen wir uns zunächst allgemein ansehen, was überhaupt Glücksspiel ist, wie das mit…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 136 Leser -


  • E3: Hakenkreuze im neuen Call of Duty & Wolfenstein?

    …Die E3 ist rum und viele begeistern sich für etliche gezeigte Spiele. Nun wurde Call of Duty: WWII bereits vorher angeteasert. Mit Wolfenstein 2 erhielten wir zusätzlich eine weitere potentiell in Deutschland zu zensierende Spieleperle. Bereits die ersten Trailer – abseits der Originalshow – zeigten nicht mehr den original Spielinhalt sondern…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 94 Leser -
  • BPjM aktuelle Entscheidungen im Dezember 2016

    …Die BPjM hat ihre aktuellen Entscheidungen veröffentlicht: Im Dezember lassen sich zahlreiche neue Titel der rechten Szene auf dem Index beobachten. Spiele – insbesondere Dead Rising 4 – wurden jedoch verschont. Es wurde kein Videospiel auf Listenteil A oder B indiziert oder folgeindiziert. Dafür kam es erneut zu Listenstreichungen. Diesen Monat…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 102 Leser -
  • Heiliger Abend für Gears of War Fans

    …Das Jugendschutzrecht in Deutschland war seit jeher höchst umstritten. Während die Spieler häufig die Methoden der USK und BPjM als „Zensur“ empfanden, ging der Jugendmedienschutz einschlägigen Politikern häufig nicht weit genug (Stichworte: Zensursula, Killerspiele etc). Allerdings ist eine Indizierung, obwohl landläufig anderweitig bekannt, kein…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 88 Leser -
  • BPjM – Entscheidungen im November 2016

    …Die BPjM hat ihre aktuellen Entscheidungen veröffentlicht: Im November wurde erneut kein Videospiel auf Listenteil A oder B indiziert oder folgeindiziert. Dafür kam es erneut zu Listenstreichungen. Diesen Monat gab es nur eine relevante Streichung. Diese ausschließlich aufgrund des Fristablaufs nach § 18 Abs. 7 S. 2 JuSchG. Die Vorschrift sieht vor…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 70 Leser -
  • BPjM – Jugendentscheidungen im August 2016

    …Die BPjM hat ihre aktuellen Entscheidungen veröffentlicht: Im August wurden keine Videospiele auf Listenteil A oder B indiziert oder folgeindiziert. Dafür kam es erneut zu Listenstreichungen. Diesen Monat waren die Streichungen ausschließlich aufgrund des Fristablaufs nach § 18 Abs. 7 S. 2 JuSchG. Die Vorschrift sieht vor, dass Indizierungen, sollte keine Folgeindizierung notwendig sein, nach 25...…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 45 Leser -
  • Jugendschutz auf der gamescom – Dead Rising 4

    …Letzte Woche fand, wie bereits berichtet, der gamescom congress und damit der VGBA European Summit: Game Business and Legal Affairs abseits des Unterhaltungsprogramms der weltgrößten Spielemesse statt. Über die jugendschutzrechtlichen Eindrücke, die ich in der Entertainment-Area gewinnen konnte, dreht sich der folgende Beitrag. Die USK wirbt mit…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 79 Leser -
  • The familyfriendly first person shooter – gamescom legal

    …Von den etlichen zehntausend Spielern oft unbemerkt, findet regelmäßig im Kongresszentrum des Messegeländes in Köln während der weltgrößten Computer- und Videospielmesse – gamescom – der bewährte gamescom congress statt. Der Kongress hielt dieses Jahr fünf Dachthemen bereit. Vom „Auto der Zukunft“ über „Jugendschutz und Medienkompetenz“ bis zu…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 64 Leser -
  • BPjM – Jugendentscheidungen im Juli 2016

    …Die BPjM hat ihre aktuellen Entscheidungen veröffentlicht: Im Juli wurden keine Spiele auf Listenteil A oder B indiziert oder folgeindiziert. Dafür kam es erneut zu Listenstreichungen. Nach § 23 Abs. 4 JuSchG wurde der Titel Gears of War für die Xbox 360 (EU-Version) gestrichen. Hier wird demnächst wohl eine erneute USK-Prüfung beantragt werden und…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 61 Leser -
  • Und ewig trübt das Kreuz – Hakenkreuze in Videospielen

    …), in ihrer Präambel zu den Leitkriterien vom „künstlerischen Aspekt“ und einem „selbstverständlichen Teil unserer Alltagskultur“. Das Spiel Wolfenstein 3D wurde 1994 indiziert und beschlagnahmt, also aus dem Vertrieb genommen. Allerdings war die Indizierungs- und Beschlagnahmebegründung entgegen diverser Falschinformanten wie der Wikipedia nicht die…

    Michael Scheyhing/ GamesLawin Strafrecht Medienrecht- 459 Leser -
  • BPjM – Jugendentscheidungen im Juni 2016

    …Die BPjM hat ihre aktuellen Entscheidungen veröffentlicht: Im Juni wurden keine Spiele auf Listenteil A oder B indiziert oder folgeindiziert. Dafür kam es erneut zu Listenstreichungen. Nach § 23 Abs. 4 JuSchG wurde der Titel Killer Instinct für das Super-Nintendo Entertainment System (SNES) gestrichen. Nach § 18 Abs. 7 JuSchG wurde der Titel A-10...…

    Michael Scheyhing/ GamesLawin Strafrecht- 36 Leser -


  • Dead Rising 4 – wird der Titel indiziert?

    … damit der Einzelhandel den Titel unproblematisch in die Verkaufsräume stellen darf, waren schnell zu lesen. Nach hiesiger Auffassung kann dem Titel aber keine USK-Freigabe zuteil werden. Eine Indizierung ist wahrscheinlich. Warum, das lest ihr im Folgenden: Indizierungswahrscheinlichkeit Vorneweg: Natürlich kann keiner die Entscheidung der BPjM und…

    Michael Scheyhing/ GamesLawin Strafrecht Medienrecht Markenrecht- 236 Leser -
  • Nintendo und Microsoft schließen sich IARC an

    …Die beiden Spielehersteller Nintendo und Microsoft haben sich dem System der International Age Rating Coalition (IARC) angeschlossen. Nach Google mit dem PlayStore und Mozilla mit Firefox Marketplace sind nun weitere Größen der Spieleindustrie mit dem neu geschaffenen globalen Alterseinstufungssystem verbunden. Sämtliche Apps und Spiele des Windows…

    Michael Scheyhing/ GamesLaw- 47 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK