Aktuelles zum Thema Bonus

  • VG Gießen: Rezeptprämie von 1 Euro pro Medikament ist unzulässig

    … praktizierten „Rezeptbonussystems” ist die von der Verteidigung erörterte Frage, ob dieses Verhalten wettbewerbsrechtlich zulässig sein könnte, weil etwa die sogenannte Spürbarkeitsschwelle des § 3 Abs. 1 UWG im Hinblick auf die Höhe des Bonus (1,00 Euro pro Medikament, maximal 3,00 Euro pro Rezept) nicht überschritten sein könnte. Die öffentlich…

    13 Leser - Dr. Damm & Partner Rechtsanwälte
  • «Schuldig»: 75% mehr Honorar für Strafverteidigung

    … In Strafverfahren in der Schweiz wird bei Beschuldigten, die einen Strafverteidiger benötigen, sich aber nicht leisten können, die so genannte amtliche Verteidigung auf Staatskosten angeordnet (Art. 132 ff. StPO). In Grossbritannien ist nun vorgesehen, dass Verteidiger im Rahmen der vergleichbaren staatlichen «legal aid…

    140 Leser - Steiger Legal
  • Schutz persönlicher Daten bei Bonus- und Kundenkarten

    … Bonus- und Kundenkarten im Checkkarten-Format gibt es schon lange. Im Zeitalter von Smartphones sind besonders die Bonussysteme in Form von Apps sehr beliebt geworden. Beiden gemein ist, dass sie personenbezogene Daten verarbeiten. Die Idee hinter Bonus- und Kundenkarten ist grundsätzlich eine verbraucherfreundliche: Der Kunde erhält…

    19 Leser - Datenschutzticker.de
  • Bundesgerichtshof entscheidet erneut zu Schadensersatzklagen von Lehman-Anlegern

    …. Der Kläger erwarb im Dezember 2007 von der beklagten Bank für einen Anlagebetrag in Höhe von 102.000 € 100 Stück “Bonus Express Defensiv Zertifikate II” zum Nennwert von je 1.000 € zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von 2%. Hierbei handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen der niederländischen Lehman Brothers Treasury Co. B.V., deren…

    80 Leser - NIETZER & HÄUSLER


  • Schadensersatz für Lehman-Anleger

    … 2007 von der beklagten Bank 100 Stück “Bonus Express Defensiv Zertifikate II” zum Nennwert von je 1.000 € zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von 2% für einen Anlagebetrag in Höhe von 102.000 €. Hierbei handelt es sich um Inhaberschuldverschreibungen der niederländischen Lehman Brothers Treasury Co. B.V., deren Rückzahlung von der US…

    199 Leser - Rechtslupe
  • Streit über die Höhe der Provisionen

    ….” Gleichzeitig wurde ein Bonus für die Lebensversicherung erhöht. Zuvor wurde im Rahmen des VVG darüber berichtet, dass Abschlusskosten sich nunmehr auf 5 Versicherungsjahre verteilen sollen. Der Berater musste dem Inhalt dieses Schreibens nicht zustimmen. Es war nicht einmal gewährleistet, ob dieser Brief zugeht. Nun wird sich fragen, ob der Inhalt verbindlich ist. Sogar vor Gericht dürfte diese Frage interessant werden. …

    47 Leser - Handelsvertreter Blog
  • OLG Celle: „Vorteil 24“ wird zum Nachteil für Werbenden

    … Modell bewarb der Apotheker in Deutschland unter der Bezeichnung „Vorteil 24“ im regionalen Anzeigenblatt unter der Überschrift „Rezept einreichen und Holland-Vorteil sichern!“ und dem hervorgehobenen Hinweis „Bis zu 15 Euro Maximal-Bonus sichern“. Ein Konkurrent sah hierin ein Verstoß gegen die gesetzlich normierte Preisbindung bei…

    30 Leser - Kurz Pfitzer Wolf
  • HABM-Webinar zu Taxonomy

    … Das HABM erklärt sein neues und wegweisendes Programm “Taxonomy” live unter http://directo.avanzo.com/oami_201307XX/ in diesem Moment. Bis zum 26.Juli bleibt das Webinar unter diesem link online. Bonus: Sie werden wissen, in welcher Klasse das HABM “Teleportation and Timetravel Services” zu verorten plant. …

    7 Leser - IP|Notiz


  • OLG Köln: Miles&More müssen übertragbar sein

    … Der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln hat in einem heute verkündeten Urteil Teile der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Miles & More-Programm, welche die Übertragbarkeit von Meilen und Prämien einschränken, für unwirksam gehalten (Az: 5 U 46/12). Der Kläger war Mitglied des Vielfliegerprogramms Miles & More…

    56 Leser - Andere Ansicht
  • Nepper, Schlepper… Vodafone Kundenrückgewinnung?

    … eine “Protect-App” bestellen. Ohne Aufpreis, versteht sich. Als Bonus obendrauf: 2×1 Woche jährlich im Ausland ohne zusätzliche Kosten mobil surfen. Verlockend, dachte sich der Leser und stimmte zu. Es kam die erste Rechnung. Vodafone berechnete rund 50 EUR für den Tarif. Der Kunde rief an und fragte nach. Der Kundenservice konnte sich das…

    447 Leser - Rechtsfokus
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Die Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK