Bildberichterstattung

  • BVerfG: Begrenzung der Bildberichterstattung in Strafverfahren

    … Anordnungen des Vorsitzenden nach § 176 GVG, mit denen die Anfertigung von Bildaufnahmen vom Geschehen im Sitzungssaal am Rande der Hauptverhandlung untersagt oder Beschränkungen unterworfen wird, stellen Eingriffe in den Schutzbereich der Pressefreiheit aus Art. 5 Abs. 1 S. 2 GG dar. Beim Erlass solcher Anordnungen hat der Vorsitzende der…

    examensrelevant- 113 Leser -
  • Berichterstattung über Herbert Grönemeyer größtenteils untersagt

    … Pressemitteilung des LG Köln zum Urteil vom 05.07.2017, Az.: 28 O 177/15 Die Berichterstattung über einen Vorfall am Kölner Flughafen, an dem der Sänger Herbert Grönemeyer beteiligt war, wurde zu großen Teilen untersagt. Die betroffenen Verlage dürfen Bilder des Vorfalls nicht veröffentlichen und nicht behaupten, der Sänger sei gegenüber…

    kanzlei.biz- 166 Leser -


  • Fotorecht für (Sport-) Journalisten

    … Sportveranstaltung in Widerspruch zu der vorherigen Erklärung steht. Diese ist daher als überholt oder jedenfalls unbeachtlich anzusehen. Letzteres gilt für die spätere Untersagung, weil sich der Sportler dadurch in Widerspruch zu der gesetzlich festgelegten Zulässigkeit der Bildberichterstattung setzen würde. Sind persönliche Umstände des Sportlers…

    Dr. Markus Wekwerth/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 53 Leser -
  • Mediale Logik?

    … Ein Mann aus Kalifornien hat medialen Berichten zufolge auf Google Maps eine Aufnahme seines toten Sohnes entdeckt, nachdem ihn ein lokaler Sender ihn darauf aufmerksam gemacht habe. Der Teenager wurde vor vier Jahren ermordet. Das Satellitenbild zeige den Tatort und seine Leiche, den 14-Jährigen, bekleidet mit einem hellen Oberteil, der auf dem…

    Jus@Publicumin Medienrecht- 15 Leser -
  • Keine Urlaubsbilder aus dem “Prozessurlaub”

    … Der Fall Der Kläger ist ein bekannter Moderator, Journalist und Unternehmer. Im Jahr 2010 wurde gegen ihn ein Strafverfahren geführt, im Rahmen dessen er zeitweise auch in Untersuchungshaft saß. Der Haftbefehl wurde jedoch mangels dringenden Tatverdachts aufgeho Read more…

    Recht am Bild- 92 Leser -
  • Presse darf keine Fotos von Beerdigung machen

    … Angehörigen in aller Regel das Recht einzuräumen, die Öffentlichkeit von der Beerdigung auszuschließen und damit ebenso eine Bildberichterstattung zu verhindern (Landgericht Frankfurt (Oder), Urteil vom 25.06.2013, Az. 16 S 251/12). Werden Ihre Persönlichkeitsrechte durch die unerlaubte Verwendung von Bildern oder durch Verunglimpfungen in den Medien verletzt? Wir helfen Ihnen gerne hiergegen vorzugehen. Tobias Kohl, LL.M. Rechtsanwalt …

    DOPATKAin Medienrecht- 38 Leser -


  • Kammergericht zur Grenze des Bildnisschutzes

    … Zum Sachverhalt Der Hund der Klägerin hatte in der Vergangenheit einen Freund ihres Sohnes gebissen. Ihr wurde daraufhin vorgeworfen, ihre Aufsichtspflicht verletzt zu haben. Das Bezirksamt Berlin Mitte erließ weiter eine Verfügung, den Hund einschläfern zu las Read more…

    Recht am Bildin Medienrecht- 36 Leser -
  • Bildberichterstattung über Prominente im Alltag

    … Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 31.05.2012 – I ZR 234/10 – erneut bestätigt, dass zwar auch die reine Wirtschaftswerbung von der Pressefreiheit des Art. 5 Abs. 1 GG gedeckt ist, wenn sie neben dem Werbezweck einen aktuellen Informationsgehalt für die Allgemeinheit enthält, dass aber auch für Prominente gilt, dass sie nicht…

    rechtsportlich.net- 45 Leser -
  • Keine Geldentschädigung trotz ungenehmigter Bildveröffentlichung

    … Die klagende prominente Mutter ist eine unter anderem in Hollywood tätige Schauspielerin, die im Frühjahr 2011 erstmalig Mutter einer Tochter geworden ist. Sie ging auf gerichtlichem Wege gegen die Veröffentlichung eines Bildes vor, dass sie mit ihrer Tochter auf dem Arm zeigt. Das Bild war im Jahr 2011 zusammen m Read more…

    Recht am Bild- 89 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK