Bilanzrecht

  • BilRUG in Kraft

    …Notiert: Seit gestern ist das Bilanzrichtlinien-Umsetzungsgesetz in Kraft, verkündet am 22.7.2015 im Bundesgesetzblatt. Hier ein instruktiver Überblick zu den „Änderungen der größten HGB-Reform seit dem Bilanzrechtmodernisierungsgesetz…

    Ulrich Noack/ Unternehmensrechtliche Notizen- 50 Leser -
  • Kleine GmbH künftig ohne Bundesanzeigerpublizität ihrer Bilanz

    …Kapitalgesellschaften, die “Kleinstbetriebe” sind, können künftig von der Offenlegung ihrer Jahresabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger (s. § 325 HGB) ausgenommen werden. Zur neuen Kategorie der Kleinstbetriebe gehören Unternehmen, die mindestens zwei der drei Schwellenwerte nicht überschreiten: 350.000 Euro Bilanzsumme, 700.000 Euro…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 102 Leser -


  • Neues bei den Kölner Kommentaren

    …Soeben erschienen sind weitere Lieferungen des Kölner Kommentars zum AktG, 3. Aufl.: §§ 53a-64 (Drygala) und §§ 121–130 (Noack/Zetzsche), zu letzterem aus dem Vorwort: “Diese Teillieferung erläutert das Recht der Vorbereitung der Hauptversammlung (§§ 121–128) und teilweise auch deren Durchführung (§§ 129, 130). Durch die neuere Gesetzgebung…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 11 Leser -
  • Bilanzpublizität: Fluch oder Segen?

    …Kapitalgesellschaften müssen ihre Rechnungslegung beim Bundesanzeiger einreichen (§ 325 HGB); sie ist für jedermann im Unternehmensregister abrufbar (§ 8b HGB). Diese Art der Offenlegung hat das EHUG (2007) eingeführt, ferner wurde die Sanktion (Ordnungsgeld, § 335 HGB) verschärft. Die Rechtslage beruht weithin auf EU-Richtlinien. Ob es eine gute…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 31 Leser -
  • 4. Rheinische Gesellschaftsrechtskonferenz

    …Am 24.November 2010 findet an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die 4. Rheinische Gesellschaftsrechtskonferenz statt (in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gesellschaftsrecht der Universität zu Köln und der Wissenschaftlichen Vereinigung für Gesellschaftsrecht – VGR). Die Themen sind aktuelle rechtspolitische Entwicklungen in Berlin und…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 8 Leser -
  • Das ändert sich bei den Bilanzen

    … Was auf die Unternehmen zukommt, ist gewaltig. Und eigentlich handelt es sich dabei nicht nur um eine Reform, sondern gleich um ein Dutzend. Zwölf neue Bilanzierungssstandards müssen in nur 18 Monaten umgesetzt werden. Die internationalen Regeln für die Rechnungslegung, die alle börsennotierten deutschen Unternehmen anwenden müssen, stehen vor der…

    Handakte WebLAWg- 26 Leser -
  • BGH zu Darlehen im Aktienkonzern

    …Es zeichnet sich eine Abkehr von der “November”-Rechtsprechung ab. Die bilanzielle Betrachtungsweise gilt auch für Darlehen im Aktienkonzern. Sind sie marktgerecht verzinst und ist der Rückzahlungsanspruch vollwertig, so ist nicht stets noch zusätzlich eine Besicherung zu verlangen. Aus der gestrigen Pressemitteilung des BGH (zur Entscheidung v…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 13 Leser -
  • Eklat bei der HSH Nordbank

    … Auf der Aufsichtsratssitzung der HSH Nordbank am Donnerstag ist es zu einem Eklat gekommen. Die Minderheitsaktionäre befürchten, von den Mehrheitseignern über den Tisch gezogen zu werden. Nach Informationen des Handelsblatts aus Aufsichtskreisen werfen die Sparkassen Schleswig-Holsteins und der US-Investmentbanker Christopher Flowers den…

    Handakte WebLAWg- 22 Leser -
  • BilMoG aktuell: Fair-Value als Wahlrecht

    …Nach einem Bericht des Handelsblattes verzichtet das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) in der neuesten Entwurfsfassung auf die umstrittene Pflicht zur “Fair Value-Bewertung” (dazu abl. Küting vor dem Rechtsausschuss des Bundestages), sie wird optional ermöglicht. Auch die Aktivierung von Entwicklungskosten sei nur mehr als Wahlrecht…

    Unternehmensrechtliche Notizen- 169 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK