BGB

Aktuelles zum Thema Bgb

  • BGH: Ausgleich des ehebedingten Nachteils durch Altersvorsorgeunterhalt

    … Beschränkung des Unterhalts auf 311,34EUR. 2. Rechtlicher Hintergrund a) Grundsätzlich hat jeder Ehepartner nach der Scheidung sich selbst zu versorgen (§1570 BGB).  Eine Ausnahme ist dann gegeben, wenn der Ehepartner nach der Scheidung die minderjährigen Kinder betreut und diese auch noch durch einen Ehepartner betreut werden müssen (z.B. weil die…

    55 Leser - Unterhalt24 Blog -


  • Rezension Zivilrecht: Handbuch des Kaufrechts

    … einer kurzen Übersicht zum Kaufrecht in den verschiedenen Schichten des Rechtssystems wie etwa dem Kaufrecht nach dem BGB, den Besonderheiten des Handelskaufes oder dem internationalen Kaufrecht – angefangen bei den Regelungen des IPR über die Rom I-VO und das UN-Kaufrecht bis hin zum Vorschlag über das Gemeinsame Europäische Kaufrecht – geht es ab…

    27 Leser - Dr. Benjamin Krenberger - Die Rezensenten -
  • Rezension Zivilrecht: Übungsfälle für RA-Fachangestellte

    … gehören Übungsfälle zu den vier Themengebieten Rechtskunde, Wirtschafts- und Sozialkunde (Teil A), RVG, FamGKG und GKG (Teil B), Verfahrensrecht (Teil C) und Rechnungswesen (Teil D). Teil A beginnt mit einem Fragekatalog von 43 prüfungsrelevanten Fragen quer durchs BGB. Die Fragen decken so ziemlich alles ab, vom Aufbau der BGB, über Rechtsgeschäfte…

    22 Leser - Dr. Benjamin Krenberger - Die Rezensenten -
  • Entscheidungen des FG Niedersachsen (19.03.2014)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht (FG) Niedersachsen mit Datum von gestern (19.03.2014) veröffentlicht: - FG Niedersachsen Urteil vom 02.07.2013 – 3 K 1/13 (Ansparrücklage: Eine Ansparrücklage nach § 7g EStG muss für das konkret benannte Wirtschaftsgut beansprucht werden); - FG Niedersachsen Urteil vom 22.01.2014 – 3 K 314/13…

    7 Leser - STEUERRECHT -
  • Der Ergänzungspfleger – und die nachträgliche Feststellung der Berufsmäßigkeit

    … Vergütungsfestsetzungsverfahren nicht mit Rückwirkung nachgeholt werden. Nach § 1915 Abs. 1 BGB iVm § 1836 Abs. 1 Satz 1 BGB wird die Ergänzungspflegschaft unentgeltlich geführt. Sie wird ausnahmsweise entgeltlich geführt, wenn das Gericht bei der Bestellung des Ergänzungspflegers die berufsmäßige Führung der Pflegschaft feststellt (§ 1915 Abs…

    8 Leser - Rechtslupe -
  • Rezension Zivilrecht: Rechtskunde für RA-Fachangestellte

    … Prüfungsgebiet Rechtskunde. Auf ca. 240 Seiten geht es in diesem Werk rund ums BGB für Rechtsanwaltsfachangestellte. Das gut gegliederte und überaus sinnvoll aufgebaute Buch ist in drei Kapitel eingeteilt. Kapitel 1 befasst sich in 20 Einzelabschnitten den prüfungsrelevanten Themengebieten des BGB. Es beginnt mit dem Aufbau des BGB, den…

    12 Leser - Die Rezensenten -
  • Der Kirchenorganist und das Mädchen

    … Gem. § 626 Abs. 1 BGB kann das Arbeitsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, wenn Tatsachen vorliegen, aufgrund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsteile die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses selbst…

    16 Leser - Rechtslupe -
  • Rezension Zivilrecht: AutoKaufRecht

    …Himmelreich / Andreae / Teigelack, AutoKaufRecht für Neu- und Gebrauchtwagen, inkl. Leasing, 5. Auflage, Anwaltverlag 2014 Von RA Florian Decker, Saarbrücken Im Gegensatz zu seinem Schwesterwerk aus der Reihe „Anwaltspraxis“ des DeutschenAnwaltVerlages erscheint vorliegendes Werk nicht in Kooperation mit dem allgemeinen…

    15 Leser - Die Rezensenten -


  • Rezension Zivilrecht: Gesetzliche Schuldverhältnisse

    …Staake, Gesetzliche Schuldverhältnisse, 1. Auflage, Springer 2014 Von stud. iur. Andreas Seidel, Göttingen „Braucht die juristische Welt noch ein Lehrbuch zu den gesetzlichen Schuldverhältnissen?“ Diese Frage stellte ich mir, als ich zum ersten Mal von dieser Erstauflage hörte. Unzählige Verfasser haben schon – mehr oder minder…

    23 Leser - Die Rezensenten -
  • Rezension Zivilrecht: Unfallhaftpflichtrecht

    …Wussow, Unfallhaftpflichtrecht, 16. Auflage, Carl Heymanns 2014 Von RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl Die Gesamtdarstellung zum Unfallhaftpflichtrecht firmiert immer noch unter dem Namen des Begründers Wussow, der aber seit der 13. Auflage das Werk nicht mehr betreut. Die Vorauflage liegt jedoch auch schon 12 Jahre…

    12 Leser - Die Rezensenten -
  • Rezension Zivilrecht: Geschäfts- und Wohnraummiete

    …Bub / Treier, Handbuch der Geschäfts- und Wohnraummiete, 4. Auflage, C.H. Beck 2014 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen (Rheinland-Pfalz), Pirmasens Erstmals nach einer außergewöhnlich langen Zeitspanne von 15 Jahren erscheint der Bub…

    11 Leser - Die Rezensenten -
  • Erhöhung des Regelwertes für Haushaltssachen während des Getrenntlebens

    … vorgesehenen Festwertes. Der Verfahrenswert in Haushaltssachen während der Trennung nach § 200 Abs. 2 Nr. 1 FamFG i.V. mit § 1361a BGB, wie vorliegend gegeben, beträgt gemäß § 48 Abs. 2 1. Alt FamGKG 2.000 €. § 48 Abs. 3 FamGKG eröffnet die Möglichkeit, von diesem Festwert abzuweichen, wenn er nach den besonderen Umständen des Einzelfalles…

    9 Leser - Rechtslupe -
  • Entscheidungen des FG Düsseldorf (05.03.2014)

    … Folgende Entscheidungen hat das Finanzgericht Düsseldorf mit Datum von gestern (05.03.2014) veröffentlicht: - FG Düsseldorf Urteil vom 23.09.2013 – 7 K 1549/13 E: Kosten eines Zivilverfahrens als außergewöhnliche Belastung (1) Die Beteiligten stritten um den Abzug von Verfahrenskosten als außergewöhnliche Belastung. Die im Jahr…

    12 Leser - STEUERRECHT -


  • Rezension Zivilrecht: BGB

    … gebracht. Es wurden dabei allein in der BGB-Kommentierung 17 Änderungsgesetze aufgenommen, darunter so wichtige Änderungen wie durch das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie (VerbrRRL-UG), das Mietrechtsänderungsgesetz und das Patientenrechtegesetz. Ergänzt durch zahlreiche neue Entscheidungen von BGH, EuGH und BAG bleibt der…

    9 Leser - Die Rezensenten -
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

100 Blogs zum Thema
Online-Medien zum Thema
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK