Betriebsausgabe

    • Der atypisch stille Gesellschafter als Mitunternehmer

      (c) BBH Wie sind Gewinnausschüttungen einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) an einen stillen Gesellschafter steuerlich zu behandeln? Das kommt bekanntlich darauf an, ob der stille Gesellschafter als „typisch“ oder „atypisch“ zu kategorisieren ist. Zur letzteren Variante hat der Bundesfinanzhof (BFH) unlängst ein klärendes Wort gesprochen (Urt. v. 13.7.2017, Az. IV R 41/14).

      Der Energieblog- 60 Leser -
  • Ansparabschreibung – für ein Luxusauto

    … Vorschriften. Bei § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 7 EStG handelt es sich um eine Art Generalklausel, die als Auffangtatbestand alle die Privatsphäre berührenden Aufwendungen erfasst13. Diese Norm will letztlich verhindern, dass unangemessener betrieblicher Repräsentationsaufwand bei der Einkommensteuer berücksichtigt wird. Der Steuerpflichtige soll nicht in der Lage…

    Rechtslupe- 43 Leser -
  • Arbeitszimmer oder Betriebsstätte?

    …, einen Büroraum mit davor liegendem Flurbereich und einer Gästetoilette angemietet. Die darauf entfallenden Aufwendungen machte er in voller Höhe als Betriebsausgaben geltend. Das Finanzamt qualifizierte die Räume als häusliches Arbeitszimmer und lehnte den Betriebsausgabenabzug ab. Das Gericht folgte der Auffassung des Finanzamts. Bei der…

    Der Energieblog- 88 Leser -


  • Provisionsabgabeverbot: Was bedeutet es steuerlich?

    … Betriebsausgabe abziehen können. Meines Erachtens ist ein solcher Abzug nicht zulässig, obwohl ich in der Praxis noch nicht gesehen habe, dass dies tatsächlich problematisiert worden ist. Rein rechtlich wäre eine Zahlung eher als Geschenk zu werten. Mich würde aber sehr Ihre Meinung interessieren. Gleiches gilt für die Frage, wie die…

    Christian Herold/ NWB Experten Blog- 75 Leser -
  • Miniserie Games-Förderung (3): Über den Tellerrand geschaut

    … Förderung im UK besteht grundsätzlich in einem erhöhten Betriebsausgabenabzug. Gewisse Ausgaben für die Entwicklung eines Games können fast in doppelter Höhe als Betriebsausgabe im Rahmen der Berechnung der Bemessungsgrundlage steuerlich berücksichtigt werden. Die dortige Förderung umfasst alle Videospiele unabhängig von der benutzten Plattform…

    Onlinespielerecht- 45 Leser -
  • Bußgeld wegen Kartellabsprache als Betriebsausgabe?

    … Was darf als Betriebsausgabe von der Steuer abgesetzt werden? Ein weites Feld… Was ist aber konkret mit einem vom Bundeskartellamt aufgrund verbotswidriger Absprachen verhängten Bußgeld? Das Finanzgericht Köln ist der Auffassung, dass ein solches Bußgeld nicht als Betriebsausgabe abgezogen werden kann. Dies gilt nach dem Finanzgericht Köln auch…

    Schlosser Aktuell- 39 Leser -
  • Wenn der Gesellschafter-Geschäftsführer sich selber bezahlt

    … (c) BBH Wenn der Gesellschafter einer GmbH selbst die Geschäftsführung übernimmt, muss regelmäßig überprüft werden, ob sein Gehalt auch angemessen ist. Sonst kann es passieren, dass das Finanzamt das Gehalt nicht vollständig als Betriebsausgaben anerkennt. Bei dieser Prüfung werden folgende Gehaltsbestandteile mit berücksichtigt (BMF, Schr…

    Der Energieblogin Arbeitsrecht- 101 Leser -
  • Herrenabende können als Betriebsausgabe abziehbar sein

    … Welche Ausgaben für Bewirtungen bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können, ist immer wieder Thema. Wir hatten hier über eine Entscheidung des Finanzgerichts Düsseldorf berichtet, bei der es darum ging, ob bei einer Partnerschaftsgesellschaft von Rechtsanwälten die Aufwendungen für sogenannte Herrenabende im Rahmen der gesonderten und…

    Schlosser Aktuell- 31 Leser -
  • Weihnachtsgeschenke an Geschäftsfreunde: „Was befiehlt das Steuerrecht?“

    … (c) BBH Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke an Geschäftsfreunde zu verteilen. Kann man die Aufwendungen dafür als Betriebsausgaben absetzen? Für diese Frage sind die nachfolgenden Punkte von großer Bedeutung: Geschenke an Geschäftsfreunde sind nur bis zu einem Wert von 35 Euro netto ohne Umsatzsteuer pro Jahr und pro Empfänger…

    Der Energieblog- 108 Leser -


  • Kalender gelten selbst mit Firmenaufdruck als Geschenk

    … aufgezeichnet werden (§ 4 Abs. 7 EStG i.V.m. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG). Nur dann können sie als Betriebsausgaben abgezogen werden. Die separate Erfassung war in diesem Fall unterblieben, daher versagte das Gericht den Betriebsausgabenabzug. Der Bundesfinanzhof muss abschließend entscheiden. Ansprechpartner: Manfred Ettinger/Tobias Stadler Posted in Steuern Tagged 6 K 2005/11, Betriebsausgabe, EStG, Firmenaufdruck, Geschenk, unentgeltliche Zuwendung, Weihnachten Nov·18…

    Der Energieblog- 124 Leser -
  • Gewerbesteuer einer Personengesellschaft – und das Verbot des Betriebsausgabenabzugs

    … ihrer Natur nach eine Betriebsausgabe und mindert deshalb den Gewinn des Unternehmens. Mit dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 hat der Gesetzgeber jedoch in § 4 Abs. 5b EStG angeordnet, dass die Gewerbesteuer keine Betriebsausgabe ist. Sie darf infolgedessen bei der Ermittlung des zu versteuernden Gewinns nicht mehr gewinnmindernd (und damit…

    Rechtslupe- 87 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
6 K 2005/11 Allgemeines Angemessenheit Ansparabschreibung Anstellungsvertrag Arbeitsrecht Atypisch Stille Gesellschaft Begriffe Bescheidkorrektur Besteuerungsgrundlagen Betriebliche Veranlassung Betriebsausgabenabzug Betriebsstätte Betriebsvermögen Buchführung Dienstwagen Einkommensteuer Einkommensteuer (Betrieb) Einkommensteuer (Privat) Einkünfte Aus Kapitalvermögen England Entnahme Entwicklung Estg Festgehalt Finanzamt Firmenaufdruck Frankreich Förderung Gamesrecht Gehalt Geschenk Geschenke Geschäftfahrzeug Geschäftsführer Gesellschafter Geschäftsfüher Gesellschafter Geschäftsführerbezüge Gesellschafterversammlung Gewerbesteuer Gewerbesteuerzahlung Gewinn Gewinnanteil Gewinnausschüttung Gewinnermittlung Gmbh Grundschuld Häusliches Arbeitszimmer I B 100/12 I R 46/01 I R 79/04 Iv B 2 S 2297b/07/0001 Iv B 7s 274214/94 Iv C 6‑S 2297 B/14/10001 Iv R 41/14 Kanada Kartellabsprache Kozernunternehmen Kultur Kulturtest Luxusfahrzeug Mitunternehmerinitiative Mitunternehmerrisiko Nettoprinzip Pauschalisierungswahlrecht Pauschalsteuer Pauschalversteuerung Pensionszusage Provisonsabgabe Quebec R 19.6 Lstr Rechnung Repräsentationskosten Rücklage Sachbezug Sachzuwendung Sonder Betriebseinnahme Spiel Steuern Stille Gesellschafter Stille Reserven Streuwerbeartikel Typische Stille Gesellschaft Umsatzsteuer Umsatzsteuervorauszahlung Unangemessene Aufwendung Unentgeltliche Zuwendung Unentgeltliche Zuwendungen Verdeckte Gewinnausschüttung Vergütung Versicherungen Vi R 52/11 Vi R 57/11 Vi R 78/12 Weihnachten Werbungskosten Wertgrenze Wirtschafts Und Handelsrecht Zusatzvergütung Zwangsverwaltung änderungsbescheid
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK