Betriebliche Altersversorgung

  • Lebenspartnerschaft in der betrieblichen Hinterbliebenenversorgung

    …Eine Versorgungszusage in einer Betriebsvereinbarung, die der Witwe/dem Witwer einer Arbeitnehmerin/eines Arbeitnehmers eine Witwen-/Witwerrente zusagt, begründet auch im Falle des Bestehens einer eingetragenen Lebenspartnerschaft nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) zwischen der verstorbenen Arbeitnehmerin/dem verstorbenen Arbeitnehmer und…

    RentenBote- 28 Leser -


  • Betriebliche Hinterbliebenenversorgung – und die Lebenspartnerschaft

    … und der Hinterbliebenen/dem Hinterbliebenen dieser Arbeitnehmerin/dieses Arbeitnehmers einen Anspruch gegen den Versorgungsträger, sofern die übrigen Anspruchsvoraussetzungen in der Versorgungszusage vorliegen. Trotz der Verweisung auf das Betriebsrentengesetz in § 2 Abs. 2 Satz 2 AGG gilt das AGG auch für die betriebliche Altersversorgung, soweit…

    Rechtslupe- 31 Leser -
  • Altersgrenzen in der Betriebsrente

    …Nach § 10 Satz 3 Nr. 4 AGG können unter den dort genannten Voraussetzungen in betrieblichen Versorgungssystemen Altersgrenzen festgesetzt werden. Diese müssen nach § 10 Satz 1 und Satz 2 AGG einem legitimen Ziel dienen sowie angemessen und erforderlich sein.... Mehr Lesen…

    RentenBote- 27 Leser -
  • Altersgrenzen bei der betriebliche Altersversorgung

    … Nach § 10 Satz 3 Nr. 4 AGG können unter den dort genannten Voraussetzungen in betrieblichen Versorgungssystemen Altersgrenzen festgesetzt werden. Diese müssen nach § 10 Satz 1 und Satz 2 AGG einem legitimen Ziel dienen sowie angemessen und erforderlich sein. Danach sind solche Altersgrenzen zwar grundsätzlich, aber nicht stets zulässig. Dies…

    Rechtslupe- 31 Leser -
  • Betriebliche Altersversorgung – und das höhere Witwengeld

    … Eine im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung getroffene Bestimmung zum Ruhen eines eigenen Ruhegeldes bei Bezug einer betragsmäßig höheren Hinterbliebenenversorgung – hier: nach § 20 des Hamburgische Zusatzversorgungsgesetzes idF vom 01.10.2013 (im Folgenden HmbZVG) – kann eine Entgeltdiskriminierung im Sinne des Art. 157 AEUV darstellen…

    Rechtslupe- 25 Leser -
  • Zahlungen zum vorzeitigen Ruhestand – in eine schweizerische Pensionskasse

    …Eine Spezialeinlage, die ein Arbeitgeber in eine schweizerische Pensionskasse zur Erleichterung des vorzeitigen Ruhestandes seines Arbeitnehmers und zum Ausgleich der damit verbundenen Rentenminderungen leistet, kann gemäß § 3 Nr. 28 EStG zur Hälfte steuerfrei sein. Voraussetzung ist aber, dass die... Mehr Lesen…

    RentenBote- 29 Leser -
  • Überbrückungsleistungen des Arbeitgebers

    …Ffür ein „betriebliches Ruhegeld“ aus einer Direktzusage des früheren Arbeitgebers sind keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zu zahlen, solange die Zahlung Überbrückungsfunktion hat. Mit Renteneintritt, spätestens aber mit Erreichen der Regelaltersgrenze unterliegen solche Leistungen allerdings als Versorgungsbezüge der Beitragspflicht. Des... Mehr Lesen…

    RentenBote- 34 Leser -
  • Überbrückungsleistungen des Arbeitgebers bis zum Renteneintritt

    … Ffür ein “betriebliches Ruhegeld” aus einer Direktzusage des früheren Arbeitgebers sind keine Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zu zahlen, solange die Zahlung Überbrückungsfunktion hat. Mit Renteneintritt, spätestens aber mit Erreichen der Regelaltersgrenze unterliegen solche Leistungen allerdings als Versorgungsbezüge der…

    Rechtslupe- 49 Leser -
  • Betriebliche Hinterbliebenenversorgung – und die Spätehenklausel

    … Der Ausschluss von Hinterbliebenenversorgung durch eine Spätehenklausel führt nach Ansicht des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg nicht zu einer unmittelbaren Benachteiligung des Arbeitnehmers. Eine Spätehenklausel, die an das als Regelaltersgrenze für die Betriebsrente definierte Lebensalter des Arbeitnehmers anknüpft, ist zulässig. In dem…

    Rechtslupe- 38 Leser -
  • Pensionsrückstellungen – und die Überversorgungsprüfung

    … auch dann, wenn sie im Wesentlichen auf eigenen Beitragsleistungen beruhen. Gemäß § 6a Abs. 1 EStG darf für eine Pensionsverpflichtung eine Rückstellung (Pensionsrückstellung) nur gebildet werden, wenn der Pensionsberechtigte einen Rechtsanspruch auf einmalige oder laufende Pensionsleistungen hat (§ 6a Abs. 1 Nr. 1 EStG), die Pensionszusage…

    Rechtslupe- 28 Leser -


  • Betriebsrenten-Stärkungsgesetz

    … betriebliche Versorgungssysteme zu gestalten, die gezielt auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Beschäftigten zugeschnitten seien. Zudem werde ein Fördersystem für Geringverdiener geschaffen und die steuerliche Förderung der betrieblichen Altersversorgung und der Riester-Rente vereinfacht. Außerdem sollen in Sozialrecht neue Anreize für den Auf- und Ausbeißen einer betrieblichen Altersversorgung gesetzt werden. Rechtsanwältin Hiesserich ist Sozia in der Kanzlei Störmer & Hiesserich Rechtsanwälte. …

    Recht und Arbeit- 64 Leser -
  • Betriebliche Altersversorgung – und die Zuständigkeit des Gesamtbetriebsrats

    …Nach § 50 Abs. 1 Satz 1 BetrVG ist der Gesamtbetriebsrat für eine Angelegenheit, die das Gesamtunternehmen oder mehrere Betriebe betrifft, originär zuständig, wenn ein zwingendes Erfordernis für eine betriebsübergreifende Regelung besteht. Dieses Erfordernis kann sich aus technischen oder rechtlichen Gründen ergeben. Davon ist auszugehen, wenn der…

    Rechtslupe- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Abfindung Abtretung Allgemeines Altersdiskriminierung Altersgrenze Altersrente Altersvorsorge Arbeiter Arbeitgeber Arbeitnehmer Arbeitslohn Arbeitsrecht Arbeitsunfähigkeit Arbeitsverhältnis Aufklärungspflicht Aufrechnung Ausgleichszahlung Ausschlussfrist Außergewöhnliche Belastungen Bag Beamtenversorgung Berufsunfähigkeit Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche übung Betriebsausgaben Betriebsrente Betriebsrentenanpassung Betriebsvereinbarung Bundesarbeitsgericht Direktversicherung Diskriminierung Einkommensteuer (Betrieb) Einkommensteuer (Privat) Erbschaftsteuer Erwerbsminderungsrente Extern Externe Teilung Falle Familienrecht Feststellungsantrag Feststellungsinteresse Fürsorgepflicht Gehaltspfändung Gesellschaftsrecht Gleichbehandlung Gleichbehandlungsgrundsatz Grenzgänger Grundrechte Hinterbliebenenversorgung Im Blickpunkt Insolvenz Insolvenzrecht Insolvenzsicherung Insolvenzverfahren Konzern Krankengeld Krankenkasse Körperschaftsteuer Lebenspartnerschaft Lebensversicherung Lohnsteuer Luxemburg Mündliche Verhandlung Nietzer & Häusler Pensionskasse Pensionszusage Pfändungsschutz Pressemeldung Prozesse Rechtskraft Rechtsprechung Rentenversicherung Revision Rückforderung Schadensersatz Schwerbehinderung Sozialrecht Sozialversicherungspflicht Steuern Stichtagsregelung Tarifvertrag Teilzeit Teilzeitbeschäftigung Telekom Tenor Terminhinweise Ungleichbehandlung Unterstützungskasse Vbl Verhältnismäßigkeit Verhältnissmäßigkeit Versorgungsausgleich Versorgungsordnung Versorgungszusage Vertrauensschutz Verzinsung Vga Werbungskosten Witwenrente öffentlicher Dienst
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK