Beschäftigtendatenschutz

    • Keine Mitarbeiterpasswörter im Tresor

      Passwörter, darüber kann man immer berichten! Jeder nutzt sie, häufig immer dieselben, gerne triviale und selbst dann, spätestens aber nach dem Urlaub hat man sie vergessen und schreit nach Hilfe bei der IT-Abteilung. Wie gute Passwörter erstellt und wie sie sicher aufbewahrt werden können, haben wir hier erläutert.

      Daniela Windelband/ datenschutz-notizen.de- 84 Leser -
    • Wann ist ein konzernweites Telefonverzeichnis erlaubt?

      Nahezu jeder Konzern hat es: ein Konzerntelefonverzeichnis. Dass hier datenschutzrechtliche Fallstricke lauern könnten, ist in der Praxis jedoch kaum bekannt. Ist alles wirklich nicht so schlimm? Ein Rückblick Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) hatte die Frage, ob ein konzernweites Telefonverzeichnis datenschutzrechtlich zulässig sei, im Jahre 2002 verneint.

      Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 79 Leser -
  • Datenschutzkonferenz: Forderungen für die neue Legislaturperiode

    … vertretenen Fraktionen vor. Die Aufsichtsbehörden von Bund und Ländern formulierten elf Forderungen an den deutschen Gesetzgeber. Die Datenschutzbehörden warnen davor, Daten zu einer „rein wirtschaftlichen Größe“ zu machen und fordern, dass das Verbotsprinzip nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht unter dem modernen Schlagwort…

    Datenschutzticker.de- 58 Leser -
  • Fristlose Kündigung wegen Verstoßes gegen das Bundesdatenschutzgesetz

    … 13. Oktober 2017 Die Leiterin einer Altenpflegeschule im Saarland sowie eine weitere Mitarbeiterin wurden fristlos entlassen, nachdem sie verschiedene Ausbildungsnachweise eines Lehrbeauftragten der Einrichtung an die vermeintlichen Aussteller versendet hatten, um deren Echtheit überprüfen zu lassen. Wie unter anderen die Süddeutsche Zeitung…

    Datenschutzticker.de- 113 Leser -


  • Anforderungen an eine Betriebsvereinbarung nach der EU-DSGVO

    … Betriebsvereinbarungen spielen in der Praxis eine große Rolle als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Beschäftigtendaten in Unternehmen. Dies wird sich auch durch die Einführung der Datenschutz-Grundverordnung nicht ändern. Der folgende Artikel beschäftigt sich mit den Anforderungen an eine Betriebsvereinbarung nach der EU-DSGVO und der…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 91 Leser -
  • ACD Anlagen in Call Center – Was ist zu beachten?

    … Call Center sind für viele Unternehmen trotz zunehmender Verlagerung auf andere Kommunikationswege das Rückgrat in der Kundenkommunikation. Dabei kommt es hier regelmäßig zur Kollision von Arbeitgeberinteressen und dem Arbeitnehmerdatenschutz. Dieser Beitrag soll mögliche Probleme aufweisen. Was sind ACD Anlagen? Viele Anliegen lassen sich noch…

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 67 Leser -
  • Wer nicht alle 3 Minuten klickt, macht wohl Pause

    … Die interne Überwachung bei Bus- oder LKW-Fahrern durch elektronische Systeme wie das GPS-Tracking in Echtzeit sind längst keine Seltenheit mehr und für viele Verkehrsbetriebe oder Transportunternehmen sogar ein signifikanter Baustein der angebotenen Leistung. Doch ebenso ermöglicht so ein System auch das Controlling bzw. die Leistungskontrolle…

    Conrad S. Conrad/ datenschutz-notizen.de- 92 Leser -
  • Privatnutzung des dienstlichen Internets kein zwingender Kündigungsgrund

    … 5. September 2017 Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat am Dienstag ein möglicherweise richtungsweisendes Urteil zur Privatnutzung von dienstlichem Email-Account und Internetzugang gesprochen. Geklagt hatte ein rumänischer Ingenieur, der von seinem Arbeitgeber wegen der privaten Nutzung der dienstlichen IT-Infrastruktur…

    Datenschutzticker.de- 81 Leser -
  • BAG Urteil zum Beschäftigtendatenschutz

    … 11. August 2017 Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat kürzlich ein mit Spannung erwartetes Urteil (Az.: 2 AZR 681/16) zum Beschäftigtendatenschutz gefällt. Das BAG musste sich mit der Kündigung eines Web-Entwicklers befassen, dem wegen eines vermuteten Arbeitszeitbetrugs durch seinen Arbeitgeber gekündigt wurde. Die Vermutung beruhte auf einer…

    Datenschutzticker.de- 106 Leser -
  • Das Keylogger Urteil – Die Kündigung ist unwirksam

    … Im Oktober 2016 hatten wir über das Keylogger-Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Hamm berichtet (LAG Hamm, Urteil vom 17.6.2016, AZ: 16 Sa 1711/15), mit dem das LAG den Einsatz eines Keyloggers für unzulässig erklärte (LINK). Etwas über ein Jahr nach dem Urteil hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) (Urt. v. 27.07.2017, Az.2 AZR 681/16…

    Sebastian Mittelberg/ datenschutz-notizen.de- 41 Leser -


  • Unzulässiger Einsatz von Keylogger-Software

    … 31. Juli 2017 Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 27.07.17 entschieden, dass die verdeckte Überwachung eines Arbeitnehmers mittels Keylogger-Software gemäß § 32 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) unzulässig ist, solange kein hinreichend konkreter Verdacht einer Straftat oder einer anderen schweren Straftat besteht. (vgl. BAG, Urt. v…

    Datenschutzticker.de- 60 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK