Berufsunfähigkeitsversicherung

  • Ein Scheln, wer Böses dabei und hierbei denkt

    … Ein denkwürdiges Verfahren hat jetzt sein Ende gefunden. Ein ehemaliger Vermögensberater der DVAG, nach seinem Ausscheiden als Versicherungsmakler aktiv, hat nunmehr seine Berufsunfähigkeit durchsetzen können und gegen die Generali Lebensversicherung AG Hamburg erfolgreich beenden können. Der Makler erkrankte bereits im Jahre 2010 und bezog…

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 158 Leser -


  • Berufsunfähigkeitsversicherung – und die Definition des versicherten Berufs

    …Die in Verträgen über eine Berufsunfähigkeitsversicherung verwendete Klausel “Als versicherter Beruf im Sinne der Bedingungen gilt die vor Eintritt des Versicherungsfalls zuletzt konkret ausgeübte Tätigkeit mit der Maßgabe, dass sie zu mindestens 90 Prozent als Schreibtischtätigkeit in Büro, Praxis oder Kanzlei ausgeübt wird. Im Falle einer BU-Leistungsprüfung erfolgt die Bemessung ……

    Rechtslupe- 31 Leser -
  • Versicherung für nichts! Ausgehöhlte Berufsunfähigkeitsversicherung

    …Der Bundesgerichtshof hat eine Klausel gekippt, wonach die Berufsunfähigkeitsversicherung nur eintritt, wenn die zuletzt ausgeübte Tätigkeit zu mindestens 90 % am Schreibtisch ausgeübt wurde, sogenannte Schreibtischklausel. Der BGH vertritt die Meinung, dass damit der Charakter einer Berufsunfähigkeitsversicherung ausgehöhlt wird. Die Entscheidung ist auf der Homepage des BGH unter AZ. IV ZR 91/16 abrufbar.…

    RAin Hildebrand-Blume- 140 Leser -
  • Das Nachprüfungsverfahren in der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

    …Im Nachprüfungsverfahren können bei der Prüfung, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, ein höherer Freizeitanteil und Arbeitserleichterungen nicht berücksichtigt werden. Die Versicherung ist auch... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 32 Leser -
  • Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung – und das Nachprüfungsverfahren

    …Im Nachprüfungsverfahren können bei der Prüfung, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, ein höherer Freizeitanteil und Arbeitserleichterungen nicht berücksichtigt werden. Die Versicherung ist auch nach dem Anerkenntnis…

    Rechtslupe- 40 Leser -
  • Beharrliches Vorurteil

    …. Somit kann es bei der BU auch kein Bereicherungsverbot geben. Im Gesetzgebungsverfahren für die VVG-Reform 2008 wurde für die anderen Versicherungszweige ausdrücklich auf ein Bereicherungsverbot verzichtet (Begr. RegE, BT-Drucks. 16/3945 S. 79). Das Krankentagegeld darf auch gemäß der üblicherweise verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen das aus der beruflichen Tätigkeit herrührende Nettoeinkommen nicht übersteigen. …

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 88 Leser -
  • Fiktion der Berufsunfähigkeit

    … Wenn bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach ärztlichen Berichten und Gutachten eine mehr als 6-monatige Arbeitsunfähigkeit in dem zuletzt ausgeübten Beruf besteht, ergibt sich eine sogenannte fiktive Berufsunfähigkeit. Wenn der Versicherer in Verkennung seiner eigenen Bedingungen trotzdem eine Leistungszusage verweigert, begeht er einen…

    Michael Schulte / Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 215 Leser -


  • Berufsunfähigkeitsversicherung – Fehler vermeiden!

    … wird einen Fragebogen übermitteln, der ausgefüllt zurückgeschickt werden muss. Dieser enthält zahlreiche Fragen zur Krankheitsgeschichte und dem aktuellen Gesundheitszustand und der Berufsausbildung. Es werden irgendwann auch Fragen zur konkreten beruflichen Tätigkeit gestellt. Tätigkeitsbeschreibung – Der wichtigste Bestandteil Es muss eine…

    www.msb-rechtsanwaelte.de/saar- 90 Leser -
  • Brief an die Chefin

    … Sie sind Freiberufler, lieben Ihre Arbeit, zahlen gewerbliche Mietkosten in nicht unbedeutender Höhe, Telefonkosten, private Pflege- und Krankenversicherung, Altersvorsorge, Kammerbeiträge, Fortbildungskosten, Berufshaftpflichtversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Steuer- und Rechtsberatungskosten, Sozialversicherungsbeiträge…

    Fachanwalt für IT-Recht- 179 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Agb Aktuelles Allgemeine Geschäftsbedingungen Arzt Aufklärungsrüge Bahr Behandlungsfehler Berufsrecht Berufsunfähigkeit Bgh Bundesgesundheitsminister Bundesgesundheitsministerium Bundesrat Bundestag Bundesverfasssungsgericht Collet Datenerfassung Datenherrschaft Datenschutz Datensicherheit Deutsche Stiftung Organtransplantation Dso Dvag Erklärung Erklärungspflicht Erweiterte Zustimmungslösung Eurotransplant Fdp Freiheit Freiwilligkeit Führerschein Gesetz Gesetzesänderung Gesetzgebung Gesundheitskarte Gesundheitsminister Gesundheitswesen Grundrechte Grundrechtsverletzung Hart Aber Fair Hirntod Hirntoddiagnose Hirntodfeststellung Internetrecht Kommentar Koordinierungsstelle Krankenversicherung Krankenversicherungen Lander Landgericht Hamburg Law Art Lawun[D]Arts Leben Lebensversicherung Medizin Und Gesundheit(Srecht) Ministerium Nachprüfungsverfahren News & Medien Organe Organspende Organspende & Transplantation Patient Patientenrechte Personalausweis Personen Und ämter Pflege Und Vorsorge Re View Mit Augenzwinkern Regensburg Rte Schloss Sozial Und Sozialversicherungsrecht Spender Strafrecht Und Owirecht Subsidiarität Tpg Transparenzgebot Transplantation Transplantationszentrum Unfallversicherung Urteile Uwg Verbraucherschutz Und Verbraucherrecht Verfahrensrecht Verfassung Verfassungsrecht Vermittlungsstelle Vermögensberater Versicherer Versicherte Versicherung Versicherungen Versicherungsmakler Versicherungsrecht Versicherungsvertrag Vertragsrecht Verwaltungsrecht Vvg Wettbewerbsrecht Zivilrecht § 307 Bgb
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK