Berufsunfähigkeitsversicherung

    • Berufsunfähigkeitsversicherung – und die Verweisung auf eine andere Tätigkeit

      Eine Verweisung des Versicherten auf eine andere Tätigkeit kommt nach § 2 Abs. 1 der Bedingungen der Beklagten nur dann in Betracht, wenn die andere Tätigkeit seiner bisherigen Lebensstellung entspricht. Die bisherige Lebensstellung wird vor allem durch die zuletzt ausgeübte Tätigkeit geprägt. Ihre Berücksichtigung sondert Tätigkeiten aus, deren Ausübung deutlich geringere Fäh ...

      Rechtslupe- 39 Leser -
  • Berufsunfähigkeitsversicherung – und die unzulässige Verweisung

    …Eine Verweisung des Versicherten auf eine andere Tätigkeit kommt nach § 2 Abs. 1 der Bedingungen der Beklagten nur dann in Betracht, wenn die andere Tätigkeit seiner bisherigen Lebensstellung entspricht. Die bisherige Lebensstellung wird vor allem durch die zuletzt ausgeübte... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 37 Leser -


  • Ein Scheln, wer Böses dabei und hierbei denkt

    … überzeugt. Ein Schelm, wer Böses dabei und hierbei denkt. Am 23.12.2016 bekam der ehemalige Vermögensberater vom Landgericht Hamburg Recht. Der über das Gericht eingeholte Sachverständige hat in seinem nachvollziehbaren und überzeugenden Gutachten festgestellt, dass der Kläger berufsunfähig sei. Aufgrund dieser Störungen sei er deshalb zu mindestens 50 % ununterbrochen außerstande, seinen Beruf als Versicherungsmakler auszuüben. Das Urteil ist inzwischen rechtskräftig. …

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 159 Leser -
  • Berufsunfähigkeitsversicherung – und die Definition des versicherten Berufs

    …Die in Verträgen über eine Berufsunfähigkeitsversicherung verwendete Klausel “Als versicherter Beruf im Sinne der Bedingungen gilt die vor Eintritt des Versicherungsfalls zuletzt konkret ausgeübte Tätigkeit mit der Maßgabe, dass sie zu mindestens 90 Prozent als Schreibtischtätigkeit in Büro, Praxis oder Kanzlei ausgeübt wird. Im Falle einer BU-Leistungsprüfung erfolgt die Bemessung ……

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Versicherung für nichts! Ausgehöhlte Berufsunfähigkeitsversicherung

    …Der Bundesgerichtshof hat eine Klausel gekippt, wonach die Berufsunfähigkeitsversicherung nur eintritt, wenn die zuletzt ausgeübte Tätigkeit zu mindestens 90 % am Schreibtisch ausgeübt wurde, sogenannte Schreibtischklausel. Der BGH vertritt die Meinung, dass damit der Charakter einer Berufsunfähigkeitsversicherung ausgehöhlt wird. Die…

    RAin Hildebrand-Blume- 140 Leser -
  • Das Nachprüfungsverfahren in der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

    …Im Nachprüfungsverfahren können bei der Prüfung, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, ein höherer Freizeitanteil und Arbeitserleichterungen nicht berücksichtigt werden. Die Versicherung ist auch... Mehr Lesen…

    VorsorgeBote- 32 Leser -
  • Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung – und das Nachprüfungsverfahren

    …Im Nachprüfungsverfahren können bei der Prüfung, ob die versicherte Person eine andere Tätigkeit ausübt, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, ein höherer Freizeitanteil und Arbeitserleichterungen nicht berücksichtigt werden. Die Versicherung ist auch nach dem Anerkenntnis…

    Rechtslupe- 40 Leser -


  • Beharrliches Vorurteil

    …. Somit kann es bei der BU auch kein Bereicherungsverbot geben. Im Gesetzgebungsverfahren für die VVG-Reform 2008 wurde für die anderen Versicherungszweige ausdrücklich auf ein Bereicherungsverbot verzichtet (Begr. RegE, BT-Drucks. 16/3945 S. 79). Das Krankentagegeld darf auch gemäß der üblicherweise verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen das aus der beruflichen Tätigkeit herrührende Nettoeinkommen nicht übersteigen. …

    Kai Behrens/ Handelsvertreter Blog- 89 Leser -
  • Fiktion der Berufsunfähigkeit

    … Wenn bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung nach ärztlichen Berichten und Gutachten eine mehr als 6-monatige Arbeitsunfähigkeit in dem zuletzt ausgeübten Beruf besteht, ergibt sich eine sogenannte fiktive Berufsunfähigkeit. Wenn der Versicherer in Verkennung seiner eigenen Bedingungen trotzdem eine Leistungszusage verweigert, begeht er einen…

    Michael Schulte / Kanzlei Potthast Rechtsanwälte- 229 Leser -
  • Berufsunfähigkeitsversicherung – Fehler vermeiden!

    … wird einen Fragebogen übermitteln, der ausgefüllt zurückgeschickt werden muss. Dieser enthält zahlreiche Fragen zur Krankheitsgeschichte und dem aktuellen Gesundheitszustand und der Berufsausbildung. Es werden irgendwann auch Fragen zur konkreten beruflichen Tätigkeit gestellt. Tätigkeitsbeschreibung – Der wichtigste Bestandteil Es muss eine…

    www.msb-rechtsanwaelte.de/saar- 90 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Themen
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK