Berufskleidung

  • Der Orchestermusiker und seine schwarze Hose

    … Bei den Werbungskosten, die im Rahmen der Einkommensteuer als absetzbar anzuerkennen sind, schauen die Finanzämter regelmäßig genau hin. Wir hatten hier bereits über den Fall eines Rechtsanwalts berichtet, der erfolglos versucht hatte, Kosten für Anzüge, Hemden, Hosen und Schuhe abzusetzen, da er schliesslich “Wirtschaftsanwalt” sei und dies…

    Schlosser Aktuell- 50 Leser -


  • Kleidergeldzahlungen für Kellner

    … Nach § 3 Nr. 31 EStG ist die typische Berufskleidung, die der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer unentgeltlich oder verbilligt überlässt, steuerfrei. Dasselbe gilt für eine Barablösung eines nicht nur einzelvertraglichen Anspruchs auf Gestellung von typischer Berufskleidung, wenn die Barablösung betrieblich veranlasst ist und die entsprechenden…

    Rechtslupe- 89 Leser -
  • Der Wirtschaftsanwalt trägt privat keinen Anzug

    … Frack eines Kellners, weiße Arztkittel, den Cut eines Empfangschefs, uniformähnliche Dienstkleidung der Mitarbeiter einer Luftverkehrsgesellschaft sowie für Arbeitsanzüge (z. B. der Bergleute), Schutzhelme, Sicherheitsschuhe, Uniformen. Ein Abzug als Werbungskosten gemäß § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 EStG kommt demzufolge nur in Betracht, wenn sich der…

    Wolfram Schlosser/ Schlosser Aktuell- 484 Leser -
  • Business-Kleidung ist keine typische Berufskleidung

    … Das Tragen von Business-Kleidung ist der allgemeinen Lebensführung i. S. d. § 12 Nr. 1 EStG zuzurechnen, weil es auch dem menschlichen Bedürfnis nach Bekleidung Rechnung trägt und eine private Nutzungsmöglichkeit bei gelegentlichen besonderen privaten Anlässen, objektiv nicht ganz oder jedenfalls nicht nahezu ausgeschlossen werden kann. Bei der…

    Rechtslupe- 13 Leser -
  • Bürgerliche Kleidung

    … Einkünfteerzielung objektiv zusammenhängen und ihr subjektiv zu dienen bestimmt sind, d.h. wenn sie damit in wirtschaftlichem Zusammenhang stehen. Ob Aufwendungen der beruflichen Sphäre oder der privaten Lebensführung i.S. von § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG zuzurechnen sind, entscheidet sich unter Würdigung der Umstände des Einzelfalls. § 12 Nr. 1 Satz 2 EStG…

    Rechtslupe- 47 Leser -
  • Ausziehen und Anziehen …

    … Umkleide bis zu ihrem Arbeitsplatz aufwenden müssen. Anders ist es nur, wenn die Berufskleidung nicht zwingend vorgeschrieben ist. Bundesarbeitsgericht, 5 AZR 678/11 Diese Grundsätze mögen auf den ersten Blick kleinlich klingen, können im Einzelfall aber eine nicht unerhebliche Bedeutung erlangen. …

    Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht- 252 Leser -
  • Neufassung Heilmittelwerbegesetz

    … Manche Ärzte gehen heute noch davon aus, dass für sie ein Werbeverbot existiert. Das Gegenteil ist allerdings der Fall! Werbeverbote im Gesundheitswesen gingen von ein einem Patientenbild aus, welches es schon seit etlichen Jahren nicht mehr gibt. Heutzutage sind Patienten, vor allem durch Foren und Beiträge im Internet sehr gut über ihr…

    LEX MEDICORUM- 77 Leser -
  • Muss der Verteidiger eine Krawatte tragen?

    …, weil er keinen Schlips trug. «Die Krawatte ist Teil der Amtstracht», betonte der Richter. Rechtlicher Hintergrund: Nach § 20 S. 1 BORA trägt der Rechtsanwalt vor Gericht als Berufstracht die Robe, "soweit das üblich ist." Allerdings besteht beim AG in Zivilsachen keine Berufspflicht zum Erscheinen in Robe. - Nach § 176 GVG obliegt die…

    beck-blogin Strafrecht- 154 Leser -
  • Reinigung von Berufskleidung

    … Nachgewiesene Aufwendungen für die Reinigung von Berufskleidung können als Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abzugsfähig sein. Dies gilt freilich nur für typische Berufskleidung. In einem jetzt vom Finanzgericht Rheinland-Pfalz entschiedenen Rechtsstreit war die Klägerin als Hauswirtschafterin bei einer kirchlichen…

    Rechtslupe- 197 Leser -


  • Einbrecher-Berufskleidung?

    … Eine Gruppe Kirmesbesucher hat am Sonntag in Geilenkirchen durch beherztes Eingreifen einen Einbruch in ein Juweliergeschäft verhindert. Einen Täter haben sie festgehalten bis die Polizei kam. Der andere entkam ohne Beute. Aus dem Polizeibericht der Kreispolizei Heinsberg: Von dem flüchtigen Komplizen fehlt bislang jede Spur. Er ist etwa 185 cm…

    RA-Blog- 8 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK