Becker

  • Keine Haft mehr: Bewährung für Verena Becker

    … Jahre. Mit dieser Entscheidung endet das Kapitel “Verena Becker” im Mordfall Buback nun endgültig. Die Frage, wer bei dem Attentat 1977 welche Rolle hat, bleibt weiter offen. Doch diese Frage hat bei der Entscheidung über die Bewährung keine Rolle gespielt. Die Nebenkläger hatten diese Entscheidung ohnehin erwartet. Offenbar hat sich der Senat mit…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 94 Leser -


  • Thüringer Landtag diskutiert über Terrorismus-Blog

    … – noch nicht aufgeflogen waren. Kurz gesagt: Ich wollte vom Thüringer Verfassungsschutz (TLfV) wissen, was es mit den dubiosen Aussagen des “Selbstanbieters” Peter B. auf sich habe, der dem Amt angeblich brisante Informationen zum Fall Buback angeboten hatte. Zum meinem damaligen Erstaunen (heute wundert einen beim TLfV ja nichts mehr) gab das Amt…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 74 Leser -
  • Titel und Tapete

    … Titel: Akt 1: Ein Mitarbeiter eines bekannten Ostseefährunternehmens hatte eine Sicherheitslücke entdeckt. Mit einem sog. Check-Out-Ticket kam man vom Schiff runter und dann wieder rauf. Kostenlos. Wenn man z.B. an Land im attraktiven “Border Shop” noch einkaufen wollte. Diese Dinger also gab es für Passagiere, die mit ihrem Ticket bereits auf…

    reuter-arbeitsrecht.dein Arbeitsrecht- 102 Leser -
  • Nebenklagevermehrung und Gebührenstreit bei NSU und anderswo

    … entsprechenden Gebührenbeschluss steht. An 19 Tagen hatte Rechtsanwalt Endres zudem seine Beiordnung zugleich auch für Rechtsanwältin Runge beantragt. Etwa nach der Hälfte des Verfahrens sahen Ulrich Endres und Michael Buback keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Rechtsanwalt Jens Rabe (Waiblingen – nun auch im NSU-Verfahren) übernahm…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 165 Leser -
  • Filmmusik – das Salz in der Suppe, aber was ist sie wert?

    … „Covermounts“ bezeichnet. Geklagt hatte die deutsche Verwertungsgesellschaft GEMA, vertreten durch die Kanzlei Becker Büttner Held. Konkret ging es um die Vervielfältigung und Verbreitung von sage und schreibe 241.583 Exemplaren eines kompletten Spielfilms, der als DVD-Beilage zu den Zeitschriften beigefügt worden war. Dabei war der Spielfilm…

    Der Energieblogin Medienrecht- 64 Leser -
  • Kuriositätenkabinett NSU-Prozess

    … sitzen die beiden jedoch nicht nebeneinander. Denn der Platz neben Maik E. wurde für Christoph Z. freigehalten, einem Mann mittleren Alters, der regelmäßig den „Buback-Prozess“ gegen Verena Becker besuchte und zeitweise seine Mitschriften am Ende des jeweiligen Tages an Michael Buback übergab. Daran wäre nichts besondere, hätte der Mann nicht im…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 35 Leser -
  • Der NSU-Prozess beginnt. Fünf Thesen zum ersten Tag

    … beginnen kann. Ein Unsicherheitsfaktor könnte auch André E. ausgehen. Er kommt als freier Mann ins Gericht und er ist nicht verpflichtet, vor 10:00 Uhr dort zu sein. Im Verfahren gegen Verena Becker vor dem Oberlandesgericht Stuttgart kam es genau wegen solcher „Korrektheiten“ von Zeugen – und möglicherweise auch von der Angeklagten – immer mal wieder…

    Terrorismus in Deutschland- 291 Leser -


  • Verena Beckers Festnahme als Theaterstück

    …, Schock, Vergessen und Verunsicherungen leiden, die dann zu einer noch größeren Belastung werden können, wenn sie eben nicht exakt erinnern, was wie gewesen ist. Zum Beispiel Martin A., der Streifenpartner von Michèle Kiesewetter, die 2007 in Heilbronn ermordet wurde. Aus den Ermittlungsakten zum Mordfall Kiesewetter lässt sich erahnen, in welchen…

    Terrorismus in Deutschlandin Strafrecht- 61 Leser -
  • Was wird die Oberhessische Presse über Beate schreiben?

    … ähnliche Konstellation gab es vor einiger Zeit im späten Prozess gegen Verena Becker. Es war ein 100-tägiger Prozessmarathon mit schweigenden Zeugen, in dem es letzten Endes um die juristisch außerordentlich undeutliche Abgrenzung zwischen Beihilfe und Mittäterschaft ging - eine Thematik, die dem Normalbürger schon durch "seriöse" Medien kaum zu…

    NEBGEN- 173 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK