Baumschutzsatzung

  • Fällung einer über 150 Jahre alten Blutbuche

    … verkehrstüchtig. Diesen Widerspruch wies die Stadt Bonn mit der Begründung zurück, der Nachbar werde durch die Genehmigung nicht in eigenen Rechten verletzt. Denn ihre Baumschutzsatzung entfalte keine drittschützende Wirkung. Außerdem sei die Fällgenehmigung auch rechtmäßig erteilt worden. Mit seiner Klage verfolgte der Nachbar sein Anliegen weiter und machte…

    Umweltlupe- 72 Leser -


  • Baumfällungen und die Rechte der Anlieger

    … hervor, dass die Antragsteller keinen Rechtsanspruch darauf haben, dass der Oberbürgermeister der Stadt Hamm die Baumfällaktion unterlässt. Sämtliche Vorschriften, an denen das Vorhaben zu messen seien, dienten ausschließlich öffentlichen Interessen und begründeten im vorliegenden Fall keine subjektiven Rechte der Anlieger. Dies gelte für das…

    Rechtslupe- 55 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK