Bankrecht



  • Widerruf Darlehen Sparda-Bank 2008

    … Widerruf Darlehen Sparda-Bank 2008 Der Bundesgerichtshof hat aktuell entschieden, dass eine von der Sparda-Bank im Jahr 2008 verwendete Widerrufsbelehrung nicht den gesetzlichen Anforderungen an eine wirksame Widerrufsbelehrung entsprach und deshalb der Widerruf eines Darlehensnehmers auch Jahre später noch wirksam war. Inhaltlich ging es um…

    rofast.de- 85 Leser -
  • Kunde widerruft – VW: bekommst Geld zurück, kannst Auto behalten!

    … Nach dem Widerruf eines Darlehensvertrages erhielt der Kunde ein kurioses Angebot von Volkswagen Financial Services. Der Kunde war Verbraucher. Er hatte das finanzierte Auto zwei Jahre lang gefahren und dann den Finanzierungsvertrag widerrufen. Der Widerruf war noch möglich, weil die Widerrufsfrist wegen fehlerhafter Pflichtangaben nicht zu…

    Tobias Goldkamp/ Breuer Blog- 568 Leser -
  • „Wenn Du nicht zahlst, melde ich dich bei der Schufa!“

    … Die Drohung mit dem Schufa-Eintrag: sinnvolles Druckmittel gegen zahlungsunwillige Schuldner, leere Drohung oder gar strafbare Nötigung? Manche Gläubiger halten es für eine gute Idee, dem Schuldner damit zu drohen, ihm einen Schufa-Eintrag zu verpassen, wenn dieser seine Rechnung nicht pünktlich bezahlt. Mahnschreiben enthalten nicht selten…

    Bernhard Schmeilzl/ Rechthaberin Strafrecht- 653 Leser -
  • Lloyd Schiffsfonds: Obsiegendes Urteil gegen Steuerberater wegen Falschberatung

    … Rechtsanwälte Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann Lloyd Schiffsfonds: Obsiegendes Urteil gegen Steuerberater wegen Falschberatung Das Landgericht Tübingen hat einen Steuerberater zum Schadensersatz und zur vollständigen Rückabwicklung der Beteiligungen an den geschlossenen Schiffsfonds Lloyd Fonds 71 MS "LLOYD PARSIFAL", Lloyd Fonds 75 MS…

    Rechtsindex- 45 Leser -
  • Nachweis der Erbenstellung gegenüber Banken

    … Nachweis der Erbenstellung gegenüber Banken In der Praxis stellt sich häufiger das Problem, wie können Erben gegenüber Banken oder Sparkassen nachweisen, dass sie tatsächlich die rechtmäßigen Inhaber von Konten oder Sparbüchern sind. Die Banken geben häufig Konten oder Sparguthaben nicht frei, so lange die Erbenstellung nicht nachgewiesen ist…

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 113 Leser -
  • Rezension: Bankrechts-Kommentar

    … Langenbucher / Bliesener / Spindler, Bankrechts-Kommentar, 2. Auflage, C.H. Beck 2016 Von RA Sebastian Schechinger, LL.M., München Der vorliegende Bankrechts-Kommentar ist gesetzesübergreifend und hat sich, laut Vorwort, zum Ziel gesetzt, das gesamte Bankrecht abzudecken. Thematisch ordnet er sich somit neben den…

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensentenin Zivilrecht- 96 Leser -
  • Frankfurter Sparkasse erneut wg. Verkauf von Lebensversicherungsfonds verurteilt

    … Rechtsanwälte Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann Frankfurter Sparkasse erneut wg. Verkauf von Lebensversicherungsfonds verurteilt Der Kläger machte aus abgetretenem Recht Schadensersatzansprüche gegenüber der Sparkasse Frankfurt geltend. Hintergrund war eine Beteiligung seiner beiden Söhne an dem geschlossenen britischen…

    Rechtsindex- 110 Leser -


  • Darlehensgebühr bei Bausparvertrag bezahlt? Holen Sie sich das Geld zurück!

    … Darlehensgebühr bei Bausparvertrag bezahlt? Holen Sie sich das Geld zurück! In fast allen Bausparverträgen war für die Gewährung des Bauspardarlehens eine zusätzliche Gebühr in Höhe von zwei Prozent der Darlehenssumme vorgesehen. Der Bundesgerichtshof hat nun entschieden, dass solch eine Gebühr eine unangemessene Benachteiligung des…

    rofast.de- 35 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK