Ausschlagung

  • Anfechtung der Versäumung der Ausschlagungsfrist

    … Mit Urteil vom 29.06.2016 (Az. IV ZR387/15) hat der BGH festgestellt, dass nach der Neufassung des § 2306 I BGB ein zur Anfechtung der Annahme einer Erbschaft berechtigender Irrtum auch dann vorliegt, wenn der mit Beschwerungen als Erbe eingesetzte Pflichtteilsberechtigte irrig davon ausgeht, er dürfe die Erbschaft nicht ausschlagen, um seinen…

    Kanzlei Potthast Rechtsanwältein Erbrecht- 98 Leser -


  • Schenken will gelernt sein

    … Brüder zu ziehen. Dorthin wurde auch bereits das Auto verbracht. Dann starb die Mutter noch im Jahr 2011. Die beiden Brüder hatten sämtliche Originalschlüssel, der das Erbe ausschlagende Bruder jedoch den Fahrzeugbrief. Die beiden Brüder erheben Klage und behaupteten, das Auto habe bis zu ihrem Tod der Mutter gehört. Der beklagte Bruder habe vermutlich…

    Recht ab 55 Plusin Erbrecht- 4 Leser -
  • Aktuell: Nachtrag zu einem Testament

    … Eine kürzlich ergangene Entscheidung des OLG Celle beschäftigte sich mit der Wirksamkeit von nachträglichen Verfügungen auf einem Testament (Urt. v. 22.09.2011, Az. 6 U 117/10). Das OLG entschied, dass ein Nachtrag zu einem Testament, den der Erblasser lediglich mit dem Kürzel “D.O.” unterzeichnete, unwirksam ist. Dies gelte jedenfalls dann, wenn…

    Juraexamen.infoin Zivilrecht Erbrecht- 31 Leser -
  • AG Viersen und AG Mönchengladbach verweigern Erbausschlagung

    … Rechtsantragstelle. Öffnungszeiten 8-12 Uhr, steht dort. Und die Tür ist verschlossen. Doch dann erscheint die Rechtspflegerin, offenbar auf dem Rückweg in ihr Büro. “Sie wollen eine Erbausschlagung erklären? Da kommt man aber morgens!” Tadelnder Blick, dann Gnade: “Na, kommen Sie rein.” Im Zimmer: “Haben Sie die Sterbeurkunde mitgebracht?” Nein. “Ohne geht es…

    Szary Blogin Erbrecht- 99 Leser -
  • Frist zur Ausschlagung eines Vermächtnisses

    … Die Ausschlagung eines Vermächtnisses ist nicht fristgebunden. Eine entsprechende Anwendung der Ausschlagungsfrist des § 1944 BGB auf Vermächtnisse kommt auch bei wechselbezüglichen Verfügungen im Sinn von §§ 2270, 2271 BGB nicht in Betracht. Hat bei einem gemeinschaftlichen Testament der überlebende Ehegatte das ihm Zugewendete ausgeschlagen…

    Rechtslupein Erbrecht- 48 Leser -
  • OLG Düsseldorf zur Anfechtung der Ausschlagung

    … fest (I-3 Wx 21/11, 3 Wx 21/11). So habe sie vor der Ausschlagung nur spekuliert, ob der Antritt der Erbschaft sich wohl „lohne“. Damit habe sie sich nicht geirrt, so dass die Anfechtung nicht durch geht. Trackback-URL: http://blog.beck.de/trackback/41829…

    beck-blogin Erbrecht- 53 Leser -
  • Erbrechtsreform bringt Änderungen für Erbfälle ab dem 1. Januar 2010

    … In abgespecktem Umfang hat der Bundestag im Juli 2009 dann doch noch die Erbrechtsreform beschlossen, die die erbrechtlichen Paragrafen des Bürgerlichen Gesetzbuches (sehr) maßvoll reformieren (BT-Drucks. 16/8954). Die neuen Regeln sind für Erbfälle ab dem 01.01.2010 maßgeblich, so dass diese schon jetzt bei der Testamentserrichtung zu…

    beck-blogin Erbrecht- 198 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK