Aufstockungsunterhalt

  • Betriebsbedingte Kündigung kann ein ehebedingter Nachteil sein

    … Rechtsanwältin Julia Heller-Fenske Wie lange ein geschiedener Ehepartner vom anderen Unterhalt beanspruchen kann, lässt sich schwer voraussagen. Eine jüngere Entscheidung des Bundesgerichtshofs Beschluss v. 26.03.2014 (XII ZB 214/13) überrascht durch das Einordnen einer betriebsbedingten Kündigung als ehebedingtem Nachteil. In dem BGH-Fall war…

    131 Leser - Paragrafenpuzzle


  • Ehebedingte Nachteile und die sekundäre Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten

    … Zur sekundären Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten hinsichtlich ehebedingter Nachteile hatte sich jetzt der Bundesgerichtshof zu befassen. Anlass hierfür bot ihm der Fall einer ehebedingt von Tschechien nach Deutschland übergesiedelten Diplomingenieurin für Postbetrieb und Ökonomie. Beruft sich der Unterhaltsberechtigte für seinen…

    968 Leser - Rechtslupe
  • Wird Heiraten wirklich riskanter?

    … Scheidung hervorgehoben. Im Rahmen des Betreuungsunterhaltes – d.h. der Unterhalt, der gezahlt werden muss, wenn ein Elternteil die Kinder betreut und deswegen nicht arbeiten kann – gibt es keine Automatismen mehr, sondern ab dem 3. Lebensjahr sind die bestehenden Kinderbetreuungsmöglichkeiten vor Ort wichtig. Außerdem kann der Unterhalt einfacher…

    896 Leser - Unterhalt24 Blog


  • Unterhaltsrecht für Geschiedene soll geändert werden

    … Aufstockungsunterhalt möglich. §1578 b BGB stellt darauf, ob und welche ehebedingten Nachteile eingetreten sind. Ehebedingten Nachteile können sich beispielsweise ergeben aus der Dauer der Pflege eines gemeinschaftlichen Kindes, aus der Gestaltung von Haushaltsführung und Erwerbstätigkeit während der Ehe, sowie aus der Dauer der Ehe (§ 1578 b Abs.1 S.2 und 3…

    1447 Leser - Unterhalt24 Blog
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK