Aufstockungsunterhalt

  • BGH: Betreuungsunterhalt kann trotz Vollzeittätigkeit anfallen

    … Veröffentlicht am 10. November 2014 in 2014, Aufstockungsunterhalt, Befristung des Unterhalts, Beschluss, Betreuungsunterhalt, Bundesgerichtshof, Fachanwalt für Familienrecht, Kindesunterhalt, Nachehelicher Unterhalt, Oberlandesgericht, OLG Düsseldorf, Scheidung, Scheidungsfolgen, Unterhalt BGH zur Frage, wann Betreuungsunterhalt bei einer…

    Klaus Wille/ Unterhalt24 Blog- 241 Leser -
  • Betriebsbedingte Kündigung kann ein ehebedingter Nachteil sein

    … Rechtsanwältin Julia Heller-Fenske Wie lange ein geschiedener Ehepartner vom anderen Unterhalt beanspruchen kann, lässt sich schwer voraussagen. Eine jüngere Entscheidung des Bundesgerichtshofs Beschluss v. 26.03.2014 (XII ZB 214/13) überrascht durch das Einordnen einer betriebsbedingten Kündigung als ehebedingtem Nachteil. In dem BGH-Fall war…

    Paragrafenpuzzle- 172 Leser -


  • OLG Hamm: Verwirkung des Unterhaltsanspruchs wegen wiederholter Missbrauchsvorwürfe

    … Erhebt der Unterhaltsschuldner gegenüber dem Unterhaltspflichtigen über mehrere Jahre Missbrauchsvorwürfe, so kann dies zur vollständigen Verwirkung des Unterhaltsanspruchs führen. 1. Sachverhalt Die Beteiligten sind seit 2002 rechtskräftig geschieden. Aus der Ehe sind vier Kinder hervorgegangen, die volljährig sind. Der Antragsteller zahlt für…

    Unterhalt24 Blog- 123 Leser -
  • A-B-C des Unterhalts: Die 10 wichtigsten Begriffe im Unterhaltsrecht mit “A”

    … Das Unterhaltsrecht ist kompliziert, nicht nur für den “Laien”. Ich werde daher in den nächsten Wochen die wichtigsten Begriffe des Unterhaltsrechts erläutern. Hier werden folgende Begriffe erläutert: Abänderungsantrag, Altersunterhalt, Altersvorsorgeunterhalt, Amtsgericht, Anfangsvermögen, Anwaltszwang, Arbeitslosenunterhalt…

    Unterhalt24 Blog- 198 Leser -
  • Ehebedingte Nachteile und die sekundäre Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten

    … Zur sekundären Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten hinsichtlich ehebedingter Nachteile hatte sich jetzt der Bundesgerichtshof zu befassen. Anlass hierfür bot ihm der Fall einer ehebedingt von Tschechien nach Deutschland übergesiedelten Diplomingenieurin für Postbetrieb und Ökonomie. Beruft sich der Unterhaltsberechtigte für seinen…

    Rechtslupe- 998 Leser -
  • BGH: Darlegungslast des Unterhaltsberechtigten hinsichtlich ehebedingter Nachteile

    … die Ehefrau Berufung ein. Das Oberlandesgericht (kurz: O LG) hat den Unterhalt auf 1.220 € erhöht und stufenweise reduziert. Ab März 2013 sollte Unterhalt in Höhe von 320 € geschuldet werden. Die Befristung wurde abgelehnt. Dagegen legte der Ehemann wiederum um Revision ein. 2. Rechtlicher Hintergrund Durch die Unterhaltsreform 2008 wurde der…

    Unterhalt24 Blog- 773 Leser -
  • Wird Heiraten wirklich riskanter?

    … Das Unterhaltsrecht unterliegt in den letzten Jahren einigen Veränderungen. Die größte Veränderung gab es mit der Unterhaltsreform 2008. Die Zeitschrift “Capital” berichtet in seiner neuesten Ausgabe über die “Reform zur Reform”, d.h. über die angeblichen neuen großen Veränderungen, die seit dem 01.3.2013 im Unterhaltsrecht gelten. Sie fast diese…

    Unterhalt24 Blog- 908 Leser -


  • Unterhaltsrecht für Geschiedene soll geändert werden

    … Meinungsbildung hinsichtlich der näheren Ausgestaltung einer solchen Klarstellung ist noch nicht abgeschlossen.(Bundestages-Drucksage 17/11095, dort unter Ziffer 12). „ Seit dem 01.01.2008 lautet §1578b BGB wie folgt: „§ 1578b Herabsetzung und zeitliche Begrenzung des Unterhalts wegen Unbilligkeit (1) Der Unterhaltsanspruch des geschiedenen Ehegatten…

    Unterhalt24 Blog- 1459 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK