Arbeitsrecht

  • "Arbeitsbedingungen wie im KZ"

    Der Arbeitnehmer ist seit 2003 als Schichtleiter bei der Antragstellerin beschäftigt und Mitglied des Betriebsrats. An der regulären Betriebsratssitzung am 7.11.2013 nahm neben den sieben Betriebsratsmitgliedern ab 15:45 Uhr auch die Personalleiterin des Werkes Frau B teil. Mit ihr wurde u.a. das Thema "Zeiterfassung" diskutiert.

    251 Leser - beck-blog
  • Der vereitelte Zugang des Kündigungsschreibens

    Misslingt der Zugang eines Kündigungsschreibens, kann sich der Arbeitnehmer auf den Mangel des Zugangs nicht berufen, wenn er ihn treuwidrig vereitelt hat. Das ist dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer im Zuge der Bewerbung seinem späteren Arbeitgeber eine frühere Anschrift mitteilt und nach Abschluss des Arbeitsvertrages lediglich versteckt in allgemeiner Korrespondenz Hinweise ...
    195 Leser - Rechtslupe
  • 1.728 Stunden Arbeit ohne Lohn

    1.728 Stunden Arbeit ohne Lohn Montag, 20. Oktober 2014 Das Landesarbeitsgericht Hamm hatte über folgenden Fall zu entscheiden: Der Beklagte führte einen Supermarkt in Bochum. Im Oktober 2012 bewarb sich die Klägerin bei dem Beklagten um einen Ausbildungsplatz als Verkäuferin und erklärte sich auch bereit, ein Praktikum aufzunehmen.
    107 Leser - Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotsche
  • Getilgte Straftat darf verschwiegen werden

    Werden Stellenbewerber nach „Vorstrafen“ oder „gerichtlichen Bestrafungen“ gefragt, müssen sie über im Bundeszentralregister bereits getilgte Straftaten keine Auskunft geben. Der Betroffene hat hier ein „Verschweigerecht“, entschied das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt in einem kürzlich veröffentlichten Urteil vom 20.03.2014 (AZ: 2 AZR 1071/12).
    110 Leser - Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelder

Aktuelles zum Thema Arbeitsrecht

  • Überhöhte Gebühren wegen Spielsucht im Ordnungsamt

    Eine außerordentliche, fristlose Kündigung, kann auch auf eine nicht schuldhaft begangene, schwere Pflichtverletzung gestützt werden. Die aufgrund einer Spielsucht vereinbarte “Dienstanweisung Sucht” bewahrt bei strafbaren Handlungen nicht vor der Kündigung, wenn darin abgestufte Sanktionsverfahren bei Pflichtverletzungen geregelt sind, die auf typischen, suchtbedingten Ausfa ...

    17 Leser - Rechtslupe
  • Keine Einladung eines Schwerbehinderten zum Bewerbungsgespräch

    Lädt ein öffentlicher Arbeitgeber einen Bewerber mit Behinderung ausschließlich deshalb nicht zum Vorstellungsgespräch ein, weil dieser die formalen Voraussetzungen der beschränkten Ausschreibung nicht erfüllt, besteht kein Anspruch auf Entschädigung nach dem Antidiskriminierungsgesetz. Mit dieser Begründung hat das Arbeitsgericht Kiel in dem hier vorliegenden Fall die Klage ...

    17 Leser - Rechtslupe
  • Gleicher Lohn für Leiharbeiter - Nachbeben zu CGZP

    … Ausschlussfristenregelung in Nr. 15 Arbeitsvertrag 2008 beachten." FAZIT: Im Zweifelsfall sollte immer zeitnah der Anspruch auf gleichen Lohn geltend gemacht werden. Fachanwalt für Arbeitsrecht Dan Fehlberg Rechtsanwälte Dr. Kühlwein & Koll. Ulmenstrasse 42 09112 Chemnitz Tel: 0371-355900 Fax: 0371-3559020 Mail: buero@anwalt-in-chemnitz.de …

    35 Leser - Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht -
  • Schwere Arbeit rechtfertigt mehr Urlaub im Alter

    … Urlaubsregelung nicht überschritten. Bildnachweis:© Alexander Steinhof – Fotolia.com Haben Sie schon mal etwas von “Mediation” gehört? Nein? Dieses kurze Video stellt den Ablauf einer Mediation sowie die Rolle des Mediators anschaulich und leicht verständlich vor und räumt mit häufigen Missverständnissen auf: Teilen und weiterempfehlen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können. Arbeitsrecht Urteile und Gesetze …

    29 Leser - Thorsten Blaufelder/ Kanzlei Blaufelderin Arbeitsrecht -
    Vorher zum gleichen Thema:
    • BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter

      Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 21.10.2014 - 9 AZR 956/12 BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein.

      26 Leser - Rechtsindexin Arbeitsrecht -
    • mehr Urlaub für ältere Arbeitnehmer nicht diskriminierend

      Ein nicht tarifgebundener Arbeutgeber stellt Schuhe her und gewährt den in der Schuhproduktion tätigen Arbeitnehmern nach Vollendung des 58. Lebensjahres jährlich 36 Arbeitstage Erholungsurlaub und damit zwei Urlaubstage mehr als den jüngeren Arbeitnehmern. Eine 1960 geborene Arbeitnehmerin meinte, die Urlaubsregelung sei altersdiskriminierend.

      26 Leser - Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht -
    • Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

      Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer Mittwoch, 22. Oktober 2014 Wie bereits in der Tagespresse berichtet, hat das Bundesarbeitsgericht aktuell folgende Entscheidung getroffen: Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Besc ...

      22 Leser - Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht -
    • Zusätzliche Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

      Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein. Bei der Prüfung, ob eine solche vom Arbeitgeber freiwillig begründete Urlaubsregelung dem Schutz älterer Beschäftigter dient und gee ...

      1 Leser - Rechtslupein Arbeitsrecht -
  • Zusätzliche Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

    Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein. Bei der Prüfung, ob eine solche vom Arbeitgeber freiwillig begründete Urlaubsregelung dem Schutz älterer Beschäftigter dient und gee ...

    1 Leser - Rechtslupe
    Vorher zum gleichen Thema:
    • mehr Urlaub für ältere Arbeitnehmer nicht diskriminierend

      Ein nicht tarifgebundener Arbeutgeber stellt Schuhe her und gewährt den in der Schuhproduktion tätigen Arbeitnehmern nach Vollendung des 58. Lebensjahres jährlich 36 Arbeitstage Erholungsurlaub und damit zwei Urlaubstage mehr als den jüngeren Arbeitnehmern. Eine 1960 geborene Arbeitnehmerin meinte, die Urlaubsregelung sei altersdiskriminierend.

      26 Leser - Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht -
    • Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

      Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer Mittwoch, 22. Oktober 2014 Wie bereits in der Tagespresse berichtet, hat das Bundesarbeitsgericht aktuell folgende Entscheidung getroffen: Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Besc ...

      22 Leser - Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht -
    • BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter

      Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 21.10.2014 - 9 AZR 956/12 BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein.

      26 Leser - Rechtsindexin Arbeitsrecht -
    • Zusätzliche Urlaubstage nach Vollendung des 58. Lebensjahres

      Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein. Bei der Prüfung, ob eine solche vom Arbeitgeber freiwillig begründete Urlaubsregelung dem Schutz älterer Beschäftigter dient und gee ...

      17 Leser - AnwaltOnline - Beratung und Informationen
    • Schuhproduktion: Mehr Urlaub ab 58 keine Diskriminierung

      Wenn ein Unternehmen seinen älteren Mitarbeitern mehr Urlaubstage im Jahr gewährt als den Jüngeren, kann dies nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG, der den Schutz älterer Arbeitnehmer bezweckt, zulässig sein. Die betreffende Regelung muss aber auch geeignet, erforderlich und angemessen sein. Dem Arbeitgeber steht dabei ein eigener Einschätzungsspielraum zu, entschied das BAG mit Urteil vom 21.10.

      20 Leser - Arbeit und Arbeitsrecht Urteile
  • "Mehrjährige Berufserfahrung" altersdiskriminierend?

    Ein Arbeitgeber darf in seiner Stellenausschreibung eine "mehrjährige Berufserfahrung" verlangen, wenn diese für die ordnungsgemäße Erledigung der Aufgaben auf der zu besetzenden Stelle objektiv erforderlich ist. Stellenbewerber, die nicht über diese fachliche Qualifikation verfügen, können mangels objektiver Eignung nicht geltend machen, durch eine Nichtberücksichtigung ihrer ...

    24 Leser - Christian Rolfs/ beck-blog
  • Zusätzliche Urlaubstage nach Vollendung des 58. Lebensjahres

    Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein. Bei der Prüfung, ob eine solche vom Arbeitgeber freiwillig begründete Urlaubsregelung dem Schutz älterer Beschäftigter dient und gee ...

    17 Leser - AnwaltOnline - Beratung und Informationen
    Vorher zum gleichen Thema:
    • Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

      Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer Mittwoch, 22. Oktober 2014 Wie bereits in der Tagespresse berichtet, hat das Bundesarbeitsgericht aktuell folgende Entscheidung getroffen: Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Besc ...

      21 Leser - Anja Gotsche/ Kanzlei Samnée & Gotschein Arbeitsrecht -
    • BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter

      Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 21.10.2014 - 9 AZR 956/12 BAG-Urteil: Weitere Urlaubstage für ältere Mitarbeiter Gewährt ein Arbeitgeber älteren Arbeitnehmern jährlich mehr Urlaubstage als den jüngeren, kann diese unterschiedliche Behandlung wegen des Alters unter dem Gesichtspunkt des Schutzes älterer Beschäftigter nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG zulässig sein.

      25 Leser - Rechtsindexin Arbeitsrecht -
    • mehr Urlaub für ältere Arbeitnehmer nicht diskriminierend

      Ein nicht tarifgebundener Arbeutgeber stellt Schuhe her und gewährt den in der Schuhproduktion tätigen Arbeitnehmern nach Vollendung des 58. Lebensjahres jährlich 36 Arbeitstage Erholungsurlaub und damit zwei Urlaubstage mehr als den jüngeren Arbeitnehmern. Eine 1960 geborene Arbeitnehmerin meinte, die Urlaubsregelung sei altersdiskriminierend.

      24 Leser - Arbeitsrecht Chemnitzin Arbeitsrecht -
    • Schuhproduktion: Mehr Urlaub ab 58 keine Diskriminierung

      Wenn ein Unternehmen seinen älteren Mitarbeitern mehr Urlaubstage im Jahr gewährt als den Jüngeren, kann dies nach § 10 Satz 3 Nr. 1 AGG, der den Schutz älterer Arbeitnehmer bezweckt, zulässig sein. Die betreffende Regelung muss aber auch geeignet, erforderlich und angemessen sein. Dem Arbeitgeber steht dabei ein eigener Einschätzungsspielraum zu, entschied das BAG mit Urteil vom 21.10.

      19 Leser - Arbeit und Arbeitsrecht Urteile
    • Aktuelle Entscheidung: Mehr Urlaubstage für ältere Arbeitnehmer

      Das haben die höchsten deutschen Arbeitsrichter am Bundesarbeitsgericht in Erfurt gestern entschieden, berichtet unter anderen die Süddeutsche. Hier hatten sieben Arbeitnehmer im Alter zwischen 45 und 56 geklagt. In Ihrem Arbeitsvertrag war ein jährlicher Urlaubsanspruch von 34 Arbeitstagen vereinbart. Nicht schlecht! Aber: Der Arbeitgeber gewährte allen Angestellten, die das 58.

      23 Leser - Betriebsrat Blog
  • AS 2014 3175: Änderung der Entsendeverordnung

    …In der amtlichen Sammlung wurde eine Änderung der Entsendeverordnung publiziert (AS 2014 3175). Die Änderung vom 19. September 2014 betrifft die Meldepflicht im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Sie besteht neu unabhängig von der Dauer der Arbeiten. Ausländerinnen und Ausländer benötigen überdies unabhängig von der Aufenthaltsdauer in der Schweiz…

    23 Leser - Roland Bachmann/ swissblawgin Arbeitsrecht -
  • Urteil: Handelsvertreter – Selbstständiger oder unselbstständiger Angestellter?

    …- oder Arbeitgeber folgenschwer. Denn liegt eine sogenannte „Scheinselbstständigkeit“ des Beschäftigten vor, hat dies für den Arbeitgeber steuerliche (er hat die Lohnsteuer für den Arbeitnehmer nicht abgeführt), sozialversicherungsrechtliche (er hat keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt) und arbeitsrechtliche (Kündigungsschutz, Nichtleistung von Urlaubsentgelt, Nichtleistung von Entgeltfortzahlung bei Krankheit) Folgen. Diese Verstöße sind auch strafrechtlich, § 266a StGB, nicht außer Acht zu lassen …

    32 Leser - Dominik Nowak/ Rechtsanwalt Dominik Nowakin Arbeitsrecht -
Themen
Weiteres
Abfindung Agb´S Agg Altersdiskriminierung Anfechtung Antikorruptionsgesetz Anwalt Anwalt Arbeitsrecht Berlin Anwaltskanzlei Arbeitsvertrag Ausbildung Außerordentliche Kündigung Bag Beamtenrecht Berichterstattung Berlin Bewerbung Binder Groesswang Breaking News Bundesarbeitsgericht Diema Communications Diskriminierung E Mail Einheitswert Entschädigung Ermittlungsverfahren Events & Success Featured Article Finanzen Fluggastrechte Fristlose Kündigung Gesellschaftsrecht Gesetzgebung Gewerbe Haftungsrecht Im Brennpunkt Information Insolvenz Ironymus Sein Kanzlei Karriere Krankheit Kündigung Kündigungsschutz Kündigungsschutz österreich Law Art Lawun[D]Arts Leiharbeit Liegenschaften Linkedin Lohn M&A Magazin Mediation Mietzinsminderung Rückwirkend Münchner Spitzerln Mündliche Verhandlung Nachrichten New Media Prozesse Publikationen Re View Mit Augenzwinkern Rechtsanwaelte Rechtsanwalt Rechtsanwalt Arbeitsrecht Berlin Rechtsanwaltsanwärter Rechtsanwaltskanzlei Rechtsinformation Rechtsino Rechtsprechung Schiedsrecht Schiedsverfahren Schoenherr Schwerbehinderung Springer Stammkapital Gmbh Streitwert Tarifvertrag Terminhinweise Toknow Urheberrecht U. Markenschutz Urlaub Urteile Und Gesetze Verfahrensrecht Vergaberecht Verjährung Verwaltungsrecht Walter J. Sieberer Wettbewerbs U. Kartellrecht Wettbewerbsrecht Wien Wirtschaftsanwaelte Wirtschaftsanwalt Wirtschaftsrecht. Wirtschaftsanwaelte.Eu Wirtschaftsstrafrecht Zeitarbeit Zeitschrift Zivilrecht öffentlicher Dienst österreich
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK