Arbeitsrecht

  • Der verärgerte Richter oder wie man einen Junganwalt verheizt

    In einer Arbeitsrechtssache ist eine Stadt Beklagte. Es wird Termin für die Güteverhandlung angesetzt. Für die Stadt erscheint ein jüngerer Anwalt aus einer größeren Rechtsanwaltskanzlei. Nach Aufruf in der Sache will der Richter die Angelegenheit verhandeln. Der Junganwalt erklärt, dass man zur Klage schriftlich Stellung nehmen wolle und nicht einigungsbereit sei.

    978 Leser - Kanzleien im Internet
  • Ein Anwalt mit Verdauungsproblemen

    Nicht alltäglich ist die Begründung, mit welcher eine Kölner Rechtsanwaltskanzlei einem angestellten Rechtsanwalt das Gehalt kürzen wollte: Der Jurist ging zu oft aufs Klo. Der Arbeitgeber des Rechtsanwaltes führte detailliert Buch über die Toilettenbesuche seines Beschäftigten während dessen Arbeitszeit.

    578 Leser - Stefan Maier/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten
  • Wenn der Schuss nach hinten losgeht

    Ein Unternehmer, ein Deutscher, gründet eine tschechische GmbH. Eine Niederlassung hat er hier in Deutschland. Zunächst hat er alle Arbeitnehmer über die Niederlassung mit ordentlichen Arbeitsverträgen beschäftigt. Dann plötzlich fällt ihm, warum auch immer, etwas anderes ein. Er schließt mit seinen Arbeitnehmern einen Aufhebungsvertrag.
    359 Leser - Kanzleien im Internet
  • Können wir aus dem Urlaub zurückgerufen werden?

    Die Ferienzeit veranlasst uns, erneut auf nachfolgende Rechtsgrundsätze aufmerksam zu machen: Wenn der Arbeitgeber für einen bestimmten Zeitraum Urlaub genehmigt hat, so ist er generell daran gebunden. “Genehmigt ist genehmigt!”. Ein rechtlich zulässiger Widerruf kommt nur in extremen Notfällen in Betracht.
    151 Leser - Kanzlei Samnée & Gotsche
  • Arbeitgeber muss auch ohne Urlaubsantrag von sich aus Urlaub gewähren

    Nach dem bisherigen Urlaubsrecht war es so, dass ein Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers grundsätzlich mit Jahresende verfällt, wenn er vom Arbeitnehmer nicht genommen wurde. In den letzten Jahren gab es viel Unsicherheit hinsichtlich Urlaubsabgeltungsansprüchen, welche ein Arbeitnehmer geltend machen kann, wenn er seinen Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht nehmen konnte.
    146 Leser - Arbeitsrecht Chemnitz

Aktuelles zum Thema Arbeitsrecht

  • Leiharbeit: CDU-Arbeitnehmerflügel fordert schnellere Gleichstellung

    …Eine weitere Verabredung der Großen Koalition harrt derzeit noch der Umsetzung: die stärkere Regulierung der Arbeitnehmerüberlassung. Im Koalitionsvertrag hieß es hierzu u.a., dass die Leiharbeit grundsätzlich auf 18 Monate begrenzt werden solle und nach spätestens 9 Monaten der Leiharbeit in einem Unternehmen das Gehalt an das der Festangestellten…

    17 Leser - Markus Stoffels/ beck-blog
  • Urlaub vom (Sonder-)Urlaub?

    … Arbeitgebern kann nur angeraten werden, auch diesen Sonderfall im Arbeitsvertrag zu berücksichtigen und den übergesetzlichen Mehrurlaub auch wegen dieser Rechtsfolgen vertraglich auszusparen. Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Arbeitsrecht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.…

    30 Leser - rofast.de
  • AS 2014 2765: Verordnung 2 zum Arbeitsgesetz ergänzt

    …Archiv Sep 2014 (5) Aug 2014 (24) Jul 2014 (31) Jun 2014 (37) Mai 2014 (38) Apr 2014 (14) Mrz 2014 (28) Feb 2014 (25) Jan 2014 (28) Dez 2013 (23) Nov 2013 (29) Okt 2013 (48) Sep 2013 (36) Aug 2013 (25) Jul 2013 (17) Jun 2013 (38) Mai 2013 (37) Apr 2013 (35) Mrz 2013 (43) Feb 2013 (40) Jan 2013 (32) Dez 2012 (49) Nov 2012 (36) Okt 2012 (33) Sep 2012…

    17 Leser - swissblawg
  • Rechtliche Untiefen des gesetzlichen Mindestlohns bei Beachtung des AEntG

    …Am 16. August 2014 ist das sogenannte Tarifautonomiestärkungsgesetz (TASG) in Kraft getreten. Damit gilt ab dem 1. Januar 2015 der gesetzliche Mindestlohn, der die Zeitarbeitsbranche aber aufgrund der Übergangsregelungen nicht betreffen wird. Interessanter für Personaldienstleister sind die übrigen im TASG vorgesehenen Änderungen. Dies gilt…

    21 Leser - CMS Hasche Sigle


  • Lohnabtretungsverbot per Betriebsvereinbarung / Arbeitsordnung

    …Ein in einer Betriebsvereinbarung/Arbeitsordnung geregeltes umfassendes Lohn- und Gehaltsabtretungsverbot kann unabhängig von seiner normativen Wirksamkeit über eine formulararbeitsvertraglich vereinbarte Geltung dieser Betriebsvereinbarung Bestandteil des Arbeitsvertrages werden. Einer AGB-Kontrolle gem. §§ 305 ff BGB unterliegt in diesem Fall nur…

    17 Leser - Rechtslupe
  • Fakturierung von Wachstunden innerhalb einer Wachschicht

    …Die Auslegung von § 46 Nr. 11 Abs. 3 TVöD BT V ergibt, dass Wachstunden innerhalb einer Wachschicht einheitlich entgeltmäßig zu bewerten sind. Dazu enthält § 46 Nr. 11 Abs. 3 Ziffern 1, 2 a) und b) sowie Abs. 4 TVöD BT V einen aufeinander abgestimmten und abschließenden Regelungskomplex. Tarifliche Inhaltsnormen sind wie Gesetze auszulegen…

    13 Leser - Rechtslupe
  • Rezension Zivilrecht: Arbeitnehmererfindungsrecht

    … für Arbeitsrecht Brent Schwab soll den von einer Diensterfindung betroffenen Arbeitsvertragsparteien, aber auch deren Ratgebern die – wie der Autor selbst in seinem Vorwort schreibt – sicherlich nicht einfache Materie durchsichtiger und damit praktisch handhabbarer machen, was insbesondere für die Arbeitnehmererfinderseite gelten soll. Die…

    13 Leser - Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten
  • Der separate Telefon- und Internetanschluss für den Betriebsrat

    …Der Möglichkeit der Überwachung und Kontrolle des Telefon- und Internetverkehrs des Betriebsrats kann durch entsprechende Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat begegnet werden und erfordert keinen separaten Telefon- und Internetanschluss des Betriebsrats. Dem Verlangen des Betriebsrats nach einem uneingeschränkten Internetzugang steht…

    19 Leser - Rechtslupe
  • Mindestlohn für pädagogisches Personal – Entgeltfortzahlung und Feiertagslohn

    …Die Ausnahmeregelung in Satz 2 des § 1 Nr. 2 TV Mindestlohn für pädagogisches Personal greift nur ein, wenn die Einrichtung arbeitszeitlich überwiegend mit der beruflichen Rehabilitation behinderter Menschen befasst ist. Nach dem Lohnausfallprinzip bemisst sich der Feiertagslohn und der Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach der Höhe des Mindestlohns…

    12 Leser - Rechtslupe


  • Neuer Rechtsanwalt im Contentious Business Team von CHSH

    …Alexander Slana CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati erweitert mit dem Eintritt von Rechtsanwalt Dr. Alexander Slana, LL.M. (38) das Contentious Business Team. Seit 1. September 2014 verstärkt Rechtsanwalt Dr. Alexander Slana, LL.M. das Contentious Business Team unter der Leitung von Hon.-Prof. Dr. Irene Welser. Davor war Dr. Slana für Wolf Theiss…

    17 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
  • KWR weiter auf Erfolgskurs – mit neuer Partnerin im IP Bereich!

    … der Überzeugung, dass KWR als größere Einheit etabliert ist, für die hohe Qualität seiner Anwälte bekannt ist und eine klare Wachstumsstrategie verfolgt“ so Mag. Kuchar. KWR erfüllt damit ein weiteres strategisches Wachstumsziel und bleibt auf Erfolgskurs! Neben Arbeitsrecht mit Anna Mertinz ist dies bereits das zweite Rechtsgebiet, das KWR…

    20 Leser - Wirtschaftsanwaelte.at
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
100 Blogs zum Thema
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK