Arbeitnehmer

    • Tipps für Arbeitnehmer: Nach Kündigung krankschreiben lassen?

      Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Gründe für eine Krankschreibung haben Ärzte im Falle einer Kündigung genug. Doch ist es Arbeitnehmern auch aus taktischer Sicht zu empfehlen, sich krankschreiben zu lassen, nachdem sie eine Kündigung erhalten haben? Zunächst gilt natürlich: Gesundheit steht über allem.

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 192 Leser -
    • Prozess vor dem Arbeitsgericht: zum Termin persönlich erscheinen?

      Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Die Frage kommt häufig von Mandanten, speziell Arbeitnehmern, im Rahmen eines Prozesses vor dem Arbeitsgericht: muss ich zu einem Termin persönlich erscheinen? Und wenn nein, sollte ich trotzdem mitkommen? Grundsätzlich gilt: Persönlich erscheinen muss man nur, wenn das Gericht das ausdrücklich anordnet.

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 171 Leser -
    • Abfindung für Arbeitnehmer nur mit Kündigungsschutzklage

      Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Primäres Ziel für Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben, wird es in der Regel nicht sein, weiter für den Arbeitgeber tätig zu werden, der sie nicht mehr haben will. Oftmals geht es dann vor allem um die Frage der Abfindung. Wann bekommt man eine Abfindung und in welcher Höhe? Voraussetzung dafür ist in der Regel, dass der Arbeit ...

      Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 118 Leser -
  • Annahme einer Kündigung als Arbeitnehmer bestätigen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Immer wieder fragen mich Arbeitnehmer, ob sie im Fall einer Kündigung dem Arbeitgeber die Annahme derselben bestätigen sollen. Ich würde dabei vor folgendem Hintergrund sehr vorsichtig sein: ich habe schon erlebt, dass sich Arbeitnehmer mit der Unterzeichnung einer entspechenden Annahmeerklärung tatsächlich…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 89 Leser -


  • Fremdgeschäftsführer – und seine Kündigungsschutzklage

    …Begehrt der Dienstnehmer eines Geschäftsführerdienstvertrages (Fremdgeschäftsführer) bei außerordentlichen Kündigungen der Gesellschaft (Dienstgeber), dass das “fortdauernde Arbeitsverhältnis” durch die außerordentlichen Kündigungen nicht aufgelöst worden ist, kann er nur dann obsiegen, wenn er materiell-rechtlich Arbeitnehmer ist. Für die Frage…

    Rechtslupe- 41 Leser -
  • Diebstahl als Kündigungsgrund

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Der Diebstahl von Gegenständen auf der Arbeit, und seien sie auch nur von geringem Wert, kann eine Kündigung, auch ohne vorherige Abmahnung rechtfertigen. Soweit zur Theorie. In der Praxis ist es zunächst einmal so, dass der Arbeitgeber diesen Diebstahl auch beweisen können muss, wenn er darauf seine Kündigung stützt…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 36 Leser -
  • Anforderungen an wirksame Abmahnung

    Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Eine Abmahnung muss für ihre Wirksamkeit eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählt zum einen eine genaue Bezeichnung des Verhaltens, das der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer vorwirft. Zum anderen müssen arbeitsrechtliche Konsequenzen, wie z.B. die Kündigung, angedroht werden für den F ...

    Fernsehanwalt- 78 Leser -
  • Arbeitsverhältnis oder Heimarbeitsverhältnis?

    …Ob ein Arbeitsverhältnis oder ein Heimarbeitsverhältnis vorliegt, ist anhand einer Gesamtwürdigung aller maßgebenden Umstände des Einzelfalls zu ermitteln. Der objektive Geschäftsinhalt ist den ausdrücklich getroffenen Vereinbarungen und der praktischen Durchführung des Vertrags zu entnehmen. Arbeitnehmer ist, wer aufgrund eines privatrechtlichen Vertrags im Dienste eines anderen zur Leistung weisungsgebundener, fremdbestimmter Arbeit ……

    Rechtslupe- 43 Leser -
  • Öffentliches Amt übernehmen – kann Kündigung drohen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Wer als Arbeitnehmer ein öffentliches Amt, etwa im politische Bereich, übernimmt, muss in aller Regel keine Kündigung befürchten. Für politische Mandatsträger gelten sogar häufig ausdrückliche Vorschriften, die vor eine Kündigung schützen. Politisches Engagement bzw. Mitgliedschaft in Parteien ist ebenfalls…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 82 Leser -
  • Konsequenzen bei Stasitätigkeit: das sagen die Arbeitsgerichte

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Aktuell beschäftigt die Stasivergangenheit des Staatssekretärs Holm die Berliner Öffentlichkeit. Auch das Bundesarbeitsgericht hat sich mit der Frage der arbeitsrechtlichen Konsequenzen einer Tätigkeit für das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) bereits beschäftigt. Demnach kann eine frühere Stasitätigkeit…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 73 Leser -
  • Stasitätigkeit – darf der Arbeitgeber deswegen kündigen?

    … die fristlose Kündigung zu rechtfertigen. Es kommt aber immer auf den Einzelfall und die genauen Umstände an. Maximilian Renger: Worauf genau kommt es an? Fachanwalt Bredereck: Zunächst einmal ist es wichtig, welche Interessen des Arbeitgebers berührt sind. Hierfür ist es wichtig, ob es sich zum Beispiel um einen Arbeitgeber aus dem öffentlichen…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 101 Leser -
  • Kann befristeter Arbeitsvertrag gekündigt werden?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Befristete Arbeitsverträge sind Zeitverträge. Sie enden grundsätzlich zu dem Termin, der im Vertrag vereinbart ist. Ein Recht zur Kündigung besteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer deshalb auch grundsätzlich nur dann, wenn sie ein solches vertraglich vereinbart haben. Entsprechende Klauseln werden deshalb in vielen…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 81 Leser -


  • Berufs- und Bewerbungscoach: Hilfe bei Neuorientierung

    … Rechtsanwalt + Berlin Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist eines meiner Hauptgebiete das Thema Kündigung. Wenn Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten haben, gibt es eine Reihe rechtlicher Fragen zu beachten, bei denen ich Arbeitnehmer begleite. Oder aber ein Arbeitgeber möchte wirksame Kündigungen aussprechen und holt dafür meinen Rat ein…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 34 Leser -
  • Aufhebungsvertrag: 10 Tipps für Arbeitnehmer

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Der Arbeitgeber bietet dem Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag an, um das Arbeitsverhältnis zu beenden. Womöglich macht er auch noch Druck auf den Arbeitnehmer, damit dieser möglichst schnell unterschreibt. Wie sollte man darauf reagieren? Aufhebungsverträge können für den Arbeitnehmer eine Reihe unangenehmer…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 94 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK