Arbeitgeber

  • Diebstahl als Kündigungsgrund

    Fachanwalt + Arbeitsrecht Der Diebstahl von Gegenständen auf der Arbeit, und seien sie auch nur von geringem Wert, kann eine Kündigung, auch ohne vorherige Abmahnung rechtfertigen. Soweit zur Theorie. In der Praxis ist es zunächst einmal so, dass der Arbeitgeber diesen Diebstahl auch beweisen können muss, wenn er darauf seine Kündigung stützt.

    Fernsehanwalt- 36 Leser -
  • Betriebsbedingte Kündigung: Arbeitnehmer können Fehler des Arbeitgebers nutzen

    …. Schließlich muss der Betriebsrat ordnungsgemäß angehört werden. Unterlaufen dem Arbeitgeber hier Fehler, können Arbeitnehmer das dafür nutzen, um an eine möglichst hohe Abfindung zu kommen. Voraussetzung dafur stets: Erhebung einer Kündigungsschutzklage. Zu den Hintergründen im folgenden Beitrag sowie im Video: Betriebsbedingte Kündigung: Arbeitnehmer können Fehler des Arbeitgebers nutzen The post Betriebsbedingte Kündigung: Arbeitnehmer können Fehler des Arbeitgebers nutzen appeared first on Fernsehanwalt. …

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 57 Leser -


  • Anforderungen an wirksame Abmahnung

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Eine Abmahnung muss für ihre Wirksamkeit eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählt zum einen eine genaue Bezeichnung des Verhaltens, das der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer vorwirft. Zum anderen müssen arbeitsrechtliche Konsequenzen, wie z.B. die Kündigung, angedroht werden für den Fall, dass sich das…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht Abmahnung- 77 Leser -
  • Öffentliches Amt übernehmen – kann Kündigung drohen?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Wer als Arbeitnehmer ein öffentliches Amt, etwa im politische Bereich, übernimmt, muss in aller Regel keine Kündigung befürchten. Für politische Mandatsträger gelten sogar häufig ausdrückliche Vorschriften, die vor eine Kündigung schützen. Politisches Engagement bzw. Mitgliedschaft in Parteien ist ebenfalls…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 82 Leser -
  • Kündigung nach Trunkenheitsfahrt mit Renn-Quad

    … Arbeitgebers so stark beschdigt, dass ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand sowie eine Straenbahnhaltestelle, eine Straenlaterne und ein Bauzaun beschdigt wurden. Wegen dieses Vorfalls war ihm die Fahrerlaubnis entzogen worden. 2009 hatte es einen weiteren Vorfall gegeben, bei dem der Klger ein Fahrzeug seines Arbeitgebers wegen zu schnellen…

    Olaf Moegelin/ Rechtsanwalt Olaf Moegelinin Arbeitsrecht- 126 Leser -
  • Stasitätigkeit – darf der Arbeitgeber deswegen kündigen?

    … Bereich oder aus der Privatwirtschaft handelt. Grundsätzlich können aber aus beiden Bereichen anerkennenswerte Interessen betroffen sein. Damit ist es aber nicht getan. Es sind immer auch die Persönlichkeitsrechte des Arbeitnehmers mit zu berücksichtigen. Insgesamt wird man so viele Jahre nach Beendigung der Tätigkeit kaum noch zu einer…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 100 Leser -
  • Kann befristeter Arbeitsvertrag gekündigt werden?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht Befristete Arbeitsverträge sind Zeitverträge. Sie enden grundsätzlich zu dem Termin, der im Vertrag vereinbart ist. Ein Recht zur Kündigung besteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer deshalb auch grundsätzlich nur dann, wenn sie ein solches vertraglich vereinbart haben. Entsprechende Klauseln werden deshalb in vielen…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 81 Leser -
  • Berufs- und Bewerbungscoach: Hilfe bei Neuorientierung

    … Rechtsanwalt + Berlin Als Fachanwalt für Arbeitsrecht ist eines meiner Hauptgebiete das Thema Kündigung. Wenn Arbeitnehmer eine Kündigung erhalten haben, gibt es eine Reihe rechtlicher Fragen zu beachten, bei denen ich Arbeitnehmer begleite. Oder aber ein Arbeitgeber möchte wirksame Kündigungen aussprechen und holt dafür meinen Rat ein…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 34 Leser -
  • Aufhebungsvertrag: 10 Tipps für Arbeitnehmer

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Der Arbeitgeber bietet dem Arbeitnehmer einen Aufhebungsvertrag an, um das Arbeitsverhältnis zu beenden. Womöglich macht er auch noch Druck auf den Arbeitnehmer, damit dieser möglichst schnell unterschreibt. Wie sollte man darauf reagieren? Aufhebungsverträge können für den Arbeitnehmer eine Reihe unangenehmer…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 94 Leser -


  • Betriebliche Übung im Fall einer Marzipantorte

    … Dem Arbeitsgericht Kln lagen mehrere Klagen von Betriebsrentnern eines Klner Nahrungsmittelherstellers vor, die von ihrem ehemaligen Arbeitgeber wie in den Vorjahren eine Marzipantorte und ein Weihnachtsgeld in Hhe von 105,00 EUR verlangten. Die Klger machten geltend, dass alle Betriebsrentner in den letzten Jahren diese Leistungen erhalten…

    Olaf Moegelin/ Rechtsanwalt Olaf Moegelinin Arbeitsrecht- 103 Leser -
  • Abfindung für Arbeitnehmer nur mit Kündigungsschutzklage

    Fachanwalt + Arbeitsrecht + Kündigung Primäres Ziel für Arbeitnehmer, die eine Kündigung erhalten haben, wird es in der Regel nicht sein, weiter für den Arbeitgeber tätig zu werden, der sie nicht mehr haben will. Oftmals geht es dann vor allem um die Frage der Abfindung. Wann bekommt man eine Abfindung und in welcher Höhe? Voraussetzung dafür ist in der Regel, dass der Arbeit ...

    Fernsehanwalt- 117 Leser -
  • Unternehmensdaten vom Arbeitnehmer gespeichert – Grund für Kündigung?

    … Fachanwalt + Arbeitsrecht + Berlin Dass Arbeitnehmer Unternehmensdaten auf privaten Geräten speichern, ist gängige Praxis, obwohl Arbeitsverträge das mitunter verbieten. Kein Problem, wenn sich der Arbeitgeber damit einverstanden erklärt hat. Kritisch wird es, wenn sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer darüber streiten, ob es dem Mitarbeiter…

    Fernsehanwaltin Arbeitsrecht- 59 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK