Anlageberater

  • Die “blind” unterzeichnete Beratungsdokumentation

    … der Beurteilung des Grads des Verschuldens wesentliche Umstände außer Acht gelassen hat2. Die Annahme grob fahrlässiger Unkenntnis im Sinne des § 199 Abs. 1 Nr. 2 BGB kann nicht allein darauf gestützt werden, dass der Anlageinteressent einen ihm überlassenen Emissionsprospekt3 oder den Text eines ihm nach Abschluss der Anlageberatung zur…

    Rechtslupe- 36 Leser -
  • Das wirtschaftlich nicht tragfähige Anlagekonzept – und die Haftung des Anlagevermittlers

    … Darlegungs- und Beweislast dafür, dass die vermittelte Anlage aufklärungsbedürftige Plausibilitätsdefizite aufwies. Dies hat der Bundesgerichtshof bereits für von Anlageberatern durchgeführte Plausibilitätsprüfungen entschieden4. Nichts anderes kann für die hier der rechtlichen Beurteilung zugrunde zu legende Fallgestaltung gelten, in der eine Prüfung der…

    Rechtslupe- 35 Leser -


  • V+ Fonds: Wie können Anleger informiert werden?

    … Video-Blog mit Rechtsanwalt Resch: Dieser Beitrag wurde unter Verbraucherrecht, Video-Blog abgelegt und mit Anlageberater, Anleger, Anlegeranwalt, Beteiligung, Bredereck, Falschberatung, kündigen, Rechtsanwalt, Resch, Risiko, V+ Fonds, Wagniskapital verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwalt- 93 Leser -
  • Provision für Anlageberater offenzulegen?

    … Provision für Anlageberater offenzulegen? Rechtsanwalt + Berlin Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main vom 17.10.2016 dürfte für Anleger interessant sein. Darin hat des OLG entschieden, dass Anlageberater dem Anlegerinteressenten die Höhe der tatsächlich vereinnahmten Provision offenlegen müssen. Wer zählt eigentlich…

    Fernsehanwalt- 52 Leser -
  • Beonpush – ein Schneeballsystem?

    …. Nur dank zahlreichen Vertriebspartnern konnte die Firma innerhalb eines so kurzen Zeitraums Millionen-Investments erreichen. Vertriebspartner können als Vermögensanlageberater in Anspruch genommen werden, wenn sie Anleger durch Rendite- und Gewinnversprechen in ein derartiges System locken. Schneeballsystem – Geschäftsmodell und Rechtslage In einem…

    Rechtsanwalt Herfurtner- 211 Leser -
  • Anlageberatung -und die vorsätzliche, sittenwidrige Falschberatung

    …Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch sittenwidrig, wer als Leiter eines mit Anlageberatung befassten Unternehmens ……

    Rechtslupe- 45 Leser -
  • KTG Agrar – Folgen der Insolvenz für die Anleihegläubiger

    … Kanzlei mit Erfahrung auf dem Gebiet des Bank- und Kapitalanlagerechts wenden und ihre Ansprüche, die insbesondere auch gegen Anlageberater bestehen können, prüfen lassen. Die Anwaltskanzlei Herfurtner berät Anleger im Bereich Bank- und Kapitalmarktrecht. Die Beratung erfolgt im gesamten Bundesgebiet. Links Aktienkurs Die Megapleite Krisenkonzern…

    Rechtsanwalt Herfurtnerin Zivilrecht- 101 Leser -
  • Systematische Falschberatung beim Wertpapiererwerb – und die Haftung des Vorstands

    …Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch sittenwidrig, wer als Leiter eines mit Anlageberatung befassten Unternehmens ……

    Rechtslupe- 42 Leser -
  • Sittenwidrige Falschberatung beim Wertpapiererwerb

    … Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch…

    Rechtslupe- 35 Leser -
  • DCM Fonds – DCM Renditefonds

    … einzuzahlen haben, ihren als Teilzahlungsgeschäft zu qualifizierenden Fondsbeitritt widerrufen. Bei einer sog. Einmalzahlung, die dem wie „vor der eigenen Haustür“ beigetreten sind, kann ein Widerruf des „Haustürgeschäfts“ erfolgen. Widerruf und Folgen Der Widerruf des Vertragsschlusses ermöglicht die sofortige Beendigung der Fondsbeteiligung…

    Rechtsanwalt Herfurtner- 90 Leser -
  • Planmäßige Falschberatung – als sittenwidrige Anlageberatung

    … Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch…

    Rechtslupe- 50 Leser -


  • Entscheidungsreife trotz laufenden Musterverfahrens

    … An der Voraussetzung, dass die Entscheidung des Rechtsstreits von den geltend gemachten Feststellungszielen abhängt (§ 8 Abs. 1 Satz 1 KapMuG), fehlt es jedenfalls dann, wenn die Sache ohne weitere Beweiserhebungen und ohne Rückgriff auf die Feststellungsziele eines Musterverfahrens entscheidungsreif ist1. So fehlt es an der für eine Aussetzung…

    Rechtslupe- 30 Leser -
  • Der sittenwidrig handelnde Anlageberater

    … Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch…

    Rechtslupe- 32 Leser -
  • Anlageberatung als sittenwidrige Schädigung

    … Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Anlageberater, der vorsätzlich eine anleger- und objektwidrige Empfehlung abgibt und die Schädigung des um Rat fragenden Anlegers zumindest billigend in Kauf nimmt, dem Anleger wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung zum Schadensersatz verpflichtet1. Dementsprechend handelt auch…

    Rechtslupe- 44 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK