Altersvorsorgezulage

  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Dezember 2016

    … Person als freigebige Zuwendung der Schenkungsteuer unterliegen. Mit Urteil vom 06.04.2016 (Az: X R 42/14) hat der BFH entschieden, dass die Nichtgewährung der Altersvorsorgezulage für Pflichtmitglieder eines berufsständischen Versorgungswerks nicht gegen den Gleichheitssatz den Grundgesetzes verstößt. Dagegen ist nun jedoch Verfassungsbeschwerde (Az…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 25 Leser -
  • Altersvorsorgezulage – Mittelbare Zulageberechtigung und der Mindesteigenbeitrag

    …Gemäß § 79 Satz 1 EStG haben nach § 10a Abs. 1 EStG begünstigte unbeschränkt steuerpflichtige Personen Anspruch auf eine Altersvorsorgezulage. Die Pflichtmitgliedschaft in einem berufsständischen Versorgungswerk führt nicht zu dieser Begünstigung nach § 10a Abs. 1 EStG1. Ein Pflichtmitglied in einem berufsständischen Versorgungswerk kann jedoch…

    Rechtslupe- 33 Leser -


  • Altersvorsorgebeiträge – und die Erträge des Altersvorsorgevermögens

    … Voraussetzung für die Erlangung der Altersvorsorgezulage ist die Leistung eines Altersvorsorgebeitrags. Es reicht nicht aus, wenn lediglich Zinsen und Erträge des Vorsorgevermögens dem Altersvorsorgevertrag gutgeschrieben werden. Erträge des Altersvorsorgevermögens stellen daher keine Altersvorsorgebeiträge dar. Geförderte…

    Rechtslupe- 91 Leser -
  • Altersvorsorgezulage – und die zentralisierten Zuständigkeiten

    … Die Übertragung der Zuständigkeit zur Gewährung der Altersvorsorgezulage auf das Bundeszentralamt für Steuern und im Wege der Organleihe auf die Deutsche Rentenversicherung Bund, Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen begegnet keinen durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenken. Die ZfA war die für den Erlass der Bescheide zuständige…

    Rechtslupe- 89 Leser -
  • Altersvorsorgezulage – Zulageantrag und Festsetzungsantrag

    … Das EStG sieht für die Entscheidung über den Zulageanspruch folgendes Verfahren vor: Der Zulageberechtigte stellt zunächst nach § 89 Abs. 1 EStG einen Antrag auf Zulage. Damit kann er nach § 89 Abs. 1a EStG auch den Anbieter bevollmächtigen. Dann ermittelt die ZfA auf Grund der ihr vorliegenden Daten nach § 90 Abs. 1 Satz 1 EStG die Höhe eines…

    Rechtslupe- 129 Leser -
  • Altersvorsorgezulage – und die mittelbare Zulageberechtigung über den Ehegatten

    … Erteilt ein Beamter die Einwilligung in die Datenübermittlung nicht innerhalb der gesetzlichen Zwei-Jahres-Frist und ist er daher nicht gemäß § 79 Satz 1 EStG unmittelbar altersvorsorgezulageberechtigt, ist er bei Erfüllung der Voraussetzungen des § 79 Satz 2 EStG gleichwohl mittelbar zulageberechtigt. Gemäß § 79 Satz 1 EStG haben nach § 10a Abs…

    Rechtslupe- 136 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
2 Blogs zum Thema

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK