Allgemeine Persönlichkeitsrecht



  • Teaser: Die Pressewoche auf spreerecht.de

    … Inhalte, die auch oder ausschließlich online erfolgen. Persönlichkeitsrecht vs. Presse- & Meinungsfreiheit Sowohl Personen im Rampenlicht (Politiker, Prominente), also auch Otto Normalverbraucher können schnell von problematischer Berichterstattung betroffen sein. Sie können auf das Persönlichkeitsrecht und den Schutz der Privatsphäre zurück…

    Advisign - Webdesign trifft Rechtin Medienrecht- 7 Leser -
  • Streetside – (K)ein Sieg für den Datenschutz?

    … beschränkten sich die Aufnahmen nicht auf Wände und Fassaden, sondern beträfen die individuelle Sphäre einer Person. Die Entscheidung des KG Berlin erging zwar zum Geodatendienst Google Street View, gilt aber für Bing Maps Streetside gleichermaßen. Kein allgemeines Persönlichkeitsrecht für Hausfassaden Dagegen sind bloße Hausaufnahmen von offener Straße nicht…

    Datenschutzbeauftragter- 13 Leser -
  • Körperscanner – Striptease …und Abflug

    … Die Einführung von Nacktscannern für Sicherheitschecks an Flughäfen ist weiterhin umstritten. Denn die Scanner verletzen die Privatsphäre, welche sich aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht ableitet, und die Menschenwürde der Passagiere. Zutreffend sagte schon der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar zu Beginn der Diskussion zum geplanten…

    Datenschutzbeauftragter- 103 Leser -
  • Facebook Gesichtserkennung: Datenschutz erneut unwichtig

    … Die Tatsache, dass soziale Netzwerke und das Thema Datenschutz nicht unbedingt die allerbesten Freunde sind, ist hinlänglich bekannt. Das Facebook sich insoweit auch als ziemlich beratungsresistent und im Hinblick auf die Persönlichkeitsrechte seiner Nutzer relativ gleichgültig erweist, ist ebenfalls nicht unbekannt. Bedenklich ist jedoch, dass…

    Datenschutzbeauftragter- 68 Leser -
  • Überwachung am Arbeitsplatz: Social Network vs. Datenschutz

    … Social Networks verschaffen und verwenden? Darf der Arbeitgeber die Internetnutzung überwachen und Zugriffe auf Websites protokollieren? Rechtslage Frage 1 (Private Internetnutzung am Arbeitsplatz) Ob der Arbeitnehmer elektronische Kommunikationsmittel zu privaten Zwecken verwenden darf, richtet sich danach, ob der Arbeitgeber dieses ausdrücklich…

    Datenschutzbeauftragterin Arbeitsrecht- 108 Leser -
  • Überwachung am Arbeitsplatz: Mitarbeiterfotos vs. Datenschutz

    … Weihnachten steht wieder vor der Tür und regelmäßig damit verbunden auch die Weihnachtsfeiern in Betrieben. Glühwein und Weihnachtsfeiern stehen manchmal in einem nicht ganz einfach zu trennenden Zusammenhang. Mitarbeiterfotos machen die Lage da nicht unbedingt besser – ganz zu schweigen vom Datenschutz. Dieser Beitrag ergänzt die in unserer…

    Datenschutzbeauftragterin Arbeitsrecht- 117 Leser -
  • Körperscanner: Testphase beginnt!

    … (z.B. künstliche Darmausgänge oder Windeln wegen Inkontinenz) vom System stets als potentiell gefährlich markiert, was zu einer Nachkontrolle führt. Aufgrund der farblichen Markierung solcher intimen Informationen muss gewährleistet sein, dass sonstige Passagiere keine Möglichkeit haben, auf die eingesetzten Monitore zu schauen. Nur so kann ein angemessener Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts sowie der Menschenwürde gewahrt werden. …

    Datenschutzbeauftragter- 65 Leser -


  • OLG Düsseldorf: Berufungsverfahren Lehrerin ./. spickmich.de

    … Am Mittwoch, 25.8.2010, 11.50 Uhr in Saal A 114 des Oberlandesgerichts, verhandelt der 15. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf in einem Berufungsverfahren über die Klage einer Lehrerin gegen die Betreiber der Internetseite www.spickmich.de. Die Lehrerin einer Realschule am Niederrhein verlangt Löschung ihrer gespeicherten Daten und…

    Jus@Publicum- 25 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK