Alleinstellungsbehauptung

  • „Keiner ist schneller“ ist eine zulässige Anpreisung für ein Arzneimittel

    … Urteil des OLG Düsseldorf vom 10.11.2016, Az.: I-20 U 55/16 Wird ein Arzneimittel mit "Keiner ist schneller" umworben, stellt dies keine Irreführung im Sinne einer Alleinstellungsbehauptung dar. Ein verständiger Durchschnittsverbraucher nimmt diese Aussage nur flüchtig wahr und assoziiert damit keine Alleinstellung des Werbeträgers, sondern…

    kanzlei.biz- 63 Leser -
  • Das „beste“ Netz sollte auch das „schnellste“ sein

    … Festnetzbereich auch die Downloadrate eine entscheidende Rolle spiele. Da es sich um eine Alleinstellungsbehauptung handele, müsse die Werbung â�" jedenfalls, wenn nicht auf einen unstreitigen Testsieg Bezug genommen wird – auch in punkto Geschwindigkeit zutreffend sein. Daraufhin erkannte das beklagte Unternehmen den Anspruch an. Hinweis…

    David Ziegelmayer/ CMS Hasche Sigle- 53 Leser -


  • Frisch gebrannte Mandeln

    …”. Einem von uns vertretenen Süßwarenhersteller, der auf demselben Weihnachtsmarkt mit einem Stand vertreten war, stieß diese Werbung sauer auf. Die Aussage war nämlich unzutreffend, da auch er frisch gebrannte Mandeln im Angebot hatte. Durch die unwahre Werbeaussage drohte daher ein nicht unerheblicher Nachteil, da die Kunden aufgrund der Werbung…

    Clemens Pfitzer/ Kurz Pfitzer Wolf & Partner- 198 Leser -
  • Es kann nur einen (Testsieger) geben!

    … Die Werbung mit der Angabe “Testsieger” ist eine unzulässige Alleinstellungsbehauptung, wenn in der Werbung nicht darauf hingewiesen wird, dass das beworbene Produkt sich den behaupteten “ersten Platz” im Testergebnis mit weiteren, gleich gut bewerteten Produkten teilt. So lautet der Leitsatz einer aktuellen Entscheidung des Hanseatischen…

    Lampmann, Haberkamm & Rosenbaumin Wettbewerbsrecht- 47 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK