Aktuelles



  • Eigenmächtige Räumung einer Mietwohnung durch Vermieter zulässig?

    … Das AG München hat entschieden, ob ein Mieter, dem seine Wohnung durch verbotene Eigenmacht des Vermieters entzogen worden ist, sich nach der Entziehung wieder den Besitz an der Wohnung verschaffen darf (Urteil vom 13.06.2017 – 461 C 9942/17). Sachverhalt: Der Kläger ist Mieter einer möblierten Einzimmerwohnung in München. Die Parteien schlossen…

    iurratio Online- 135 Leser -
  • LG Augsburg: Durchsuchung nach anonymer Anzeige

    … Anonyme Anzeigen rechtfertigen in der Regel keinen Anfangsverdacht. Bei der Abwägung, ob in das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung eingegriffen werden darf, ist auch die Unschuldsvermutung zu beachten. LG Augsburg, Beschluss vom 12.09.2017 – 1 Qs 339/17 – BeckRS 2017, 129942 Relevante Rechtsnormen: Art. 13 Abs. 1 GG Fall: Am…

    examensrelevantin Strafrecht- 123 Leser -
  • Jura 2.0 – technische Hilfsmittel für Studenten

    … Hilfsmittel und E-Learning Digitale Nachschlagewerke Bislang führt kein Weg an den roten Giganten im Examen vorbei. Jedoch kann zwischendurch das Gepäck durchaus erleichtert werden: So bieten Universitäten einen umfassenden Zugang zu digitalen Ausgaben vieler Lehrbücher, Nachschlagewerke oder Zeitschriften. Diese können über die Bibliothek als Pdf…

    iurratio Online- 118 Leser -
  • Master of Law oder Doktor der Jurisprudenz

    … Man hat sein Staatsexamen bestandne. Was nun? Man stellt sich die Frage: Der Doktor der Jurisprudenz und der Master of Law? Welcher lohnt sich für die persönliche Weiterentwicklung oder für die Karriere besser? Der Doktor der Jurisprudenz Während einer Promotion beschäftigt man sich länger mit einem Thema aus dem deutschen Recht. Daher sollte man…

    iurratio Online- 94 Leser -
  • BGH: Kündigung eines Reisevertrages wegen höherer Gewalt – Ausweispapiere

    Höhere Gewalt im Sinne des § 651 j BGB ist ein von außen kommendes, auch durch die äußerste vernünftigerweise zu erwartende Sorgfalt nicht abwendbares Ereignis, das weder der betrieblichen Sphäre des Reiseveranstalters noch der persönlichen Sphäre des Reisenden zuzuordnen ist. Der Umstand, dass der Reisende gehindert ist, an der Reise teilzunehmen, weil sein Reisepass ungül ...

    examensrelevant- 94 Leser -
  • LG Karlsruhe: polizeiliche Ingewahrsamnahme Betrunkener

    … ohne weiteres aus der nach allgemeiner Lebenserfahrung erforderlichen Zeit für die Ausnüchterung. LG Karlsruhe, Beschluss vom 24.04.2017 – 11 T 78/17 – BeckRS 2017, 108835 Relevante Rechtsnormen: § 62 Abs. 2 Nr. 1 FamFG, § 417 FamFG, § 39 Abs. 1 Nr. 1, § 40 Abs. 2 BPolG Fall: Der Betroffene, wohnhaft in Karlsruhe, wurde am 10.01.2017 gegen…

    examensrelevant- 93 Leser -
  • Fristlose Kündigung wegen heimlicher Aufnahme eines Personalgesprächs?

    … Das LArbG Frankfurt hat entschieden, ob einem Arbeitnehmer, der zu einem Personalgespräch mit Vorgesetzen und Betriebsrat eingeladen wird und dieses Gespräch heimlich mit seinem Smartphone aufnimmt, wirksam fristlos gekündigt werden kann (Urteil vom 23.08.2017 – 6 Sa 137/17). Sachverhalt: Einem Arbeitnehmer war vorgeworfen worden, er habe Kollegen…

    iurratio Online- 86 Leser -
  • Darlegung eines Sachmangels bei maßgefertigten Schuhen

    … Das AG Nürnberg hatte sich mit der Frage zu befassen, welcher Sachvortrag erforderlich ist, wenn ein Sachmangel im Hinblick auf maßgefertigte orthopädische Schuhe geltend gemacht werden soll (Urteil vom 14.11.2017 – 239 C 3934/17). Sachverhalt: Der Kläger ließ sich im Juni 2016 Maßschuhe anfertigen. Hintergrund war, dass er aus orthopädischen…

    iurratio Online- 84 Leser -


  • Angstgegner Mündliche Prüfung im Ersten Examen

    … Die mündliche Prüfung ist als eine Art Angstgegner unter den Studenten stark verbreitet. Panik vor freiem Sprechen und der spontanen Frage-Antwort-Situation rauben vielen den Schlaf. Weshalb man die mündliche Prüfung dennoch als Chance sehen sollte und wie man sich am besten vorbereiten kann erfahrt ihr hier. Weitere Tipps sind auch in der Reihe…

    iurratio Online- 83 Leser -
  • Verlinkung auf illegale Website kann Haftung begründen

    23. Februar 2018 | Von Maik Sebastian | Kategorie: Aktuelles, News, Urheberrecht Ein Webseitenbetreiber kann für fremde Inhalte haftbar gemacht werden, wenn er bewusst auf Internetangebote mit rechtswidrigem Inhalt verlinkt. Das hat der Verwaltungsgerichtshof München mit Beschluss vom 05.01.2018 entschieden (Az. 7 ZB 18.31).

    Maik Sebastian/ Versandhandelsrecht.de- 80 Leser -
  • Darf ich Teile der Ehewohnung bei Trennung vermieten?

    … Das Amtsgericht Berlin-Schöneberg hatte sich kürzlich mit folgendem Fall zu befassen: Ehemann und Ehefrau sind jeweils hälftige Miteigentümer einer Eigentumswohnung, die als Ehewohnung genutzt wird. Nach der Trennung verlässt Ehemann die gemeinsame Ehewohnung und zieht mit seiner neuen Partnerin zusammen. Das eine gemeinsame Kind lebt beim…

    Rechtsanwälte Göpfert- 79 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK