Aktuelles Im Land

  • Kein Beweisverwertungsverbot von Videoaufnahmen

    … Dieses Blog ist eine Informationsquelle zu Rechtsfragen des Straf- und Verkehrsstrafrechts. Nichtwissen schützt vor Strafe nicht. Wir, die Rechtsanwälte Ulrich Dost mit eigener Kanzlei in Charlottenburg und Oliver Marson, Sozius einer Kanzlei in Mitte, werden bemüht sein, etwas gegen das Nichtwissen zu tun. Auch Anwälte wissen längst nicht…

    Verteidiger aus Berlinin Strafrecht Verkehrsrecht- 172 Leser -


  • Bußgeld droht, wer mit Blitzer-App fährt.

    … Bußgeld droht, wer mit Blitzer-App fährt. Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören. Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte) § 23…

    Verteidiger aus Berlinin Verkehrsrecht- 73 Leser -
  • Beim PoliScan M1 HP höhere Toleranz berücksichtigt

    Dieses Blog ist eine Informationsquelle zu Rechtsfragen des Straf- und Verkehrsstrafrechts. Nichtwissen schützt vor Strafe nicht. Wir, die Rechtsanwälte Ulrich Dost mit eigener Kanzlei in Charlottenburg und Oliver Marson, Sozius einer Kanzlei in Mitte, werden bemüht sein, etwas gegen das Nichtwissen zu tun.

    Verteidiger aus Berlin- 118 Leser -
  • Verzicht auf zwei Monate Fahrverbot

    Verzicht auf zwei Monate Fahrverbot RA Marson Gericht erlässt Mandanten im Urteil zwei Monate Fahrverbot. In dem inzwischen rechtskräftigen Urteil wird auf die Verhängung eines zweimonatigen Fahrverbotes verzichtet und die Geldbuße von 880 EUR auf 600 EUR reduziert. Was war passiert ? Meinem Mandanten wurde im Bußgeldbescheid eine vorsätzlich begangene Gesch ...

    Verteidiger aus Berlin- 340 Leser -
  • Wer braucht da noch einen Anwalt ???

    … Wer braucht da noch einen Anwalt ??? Die Haftpflichtversicherer und Ihre Regulierungspraxis bei Verkehrsunfällen. Tweet Geschrieben am 03.09.2015 von Oliver Marson, Rechtsanwalt in Berlin Kategorie(n): Aktuelles im Land, Allgemein, Verkehrsrecht Beitrag kommentieren Kommentare…

    Verteidiger aus Berlinin Verkehrsrecht- 184 Leser -
  • Im Streitfall einen Rechtsanwalt zu konsultieren

    … Im Streitfall einen Rechtsanwalt zu konsultieren Im Streitfall einen Rechtsanwalt zu konsultieren – Empfehlung des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV). Die Arbeitsgemeinschaft Versicherungsrecht im DAV (Deutscher Anwaltsverein) hatte bereits 2014 mit ihrer Forsa-Umfrage auf Probleme im Regulierungsverhalten der Versicherer aufmerksam gemacht. Tweet Geschrieben am 24.07.2015 von Oliver Marson, Rechtsanwalt in Berlin Kategorie(n): Aktuelles im Land, Allgemein Beitrag kommentieren Kommentare…

    Verteidiger aus Berlin- 81 Leser -
  • Verkehrsunfall – billig ist nicht immer preiswert

    … Versicherungen auf Werkstätten mit deutlich günstigeren Stundenverrechnungssätzen und Ersatzteilpreisen. Im Berliner Raum geben viele Haftpflichtversicherungen …. Tweet Geschrieben am 17.07.2015 von Oliver Marson, Rechtsanwalt in Berlin Kategorie(n): Aktuelles im Land, Verkehrsrecht Beitrag kommentieren Kommentare…

    Verteidiger aus Berlinin Verkehrsrecht- 149 Leser -
  • Die Richterschaft als Schweinesystem bezeichnet

    … Die Richterschaft als Schweinesystem bezeichnet In einem Prozeß vor dem Verwaltungsgericht hatte ein Anwalt die Richterschaft des Gerichtes als “Schweinesystem” bezeichnet. Entspricht die Verwendung des Begriffes “Schweinesystem” für die Bezeichnung der Richterschaft eines Verwaltungsgerichtes dem Sachlichkeitsgebot eines Anwaltes? Tweet Geschrieben am 20.02.2015 von Oliver Marson, Rechtsanwalt in Berlin Kategorie(n): Aktuelles im Land, Allgemein, Amüsante Justiz Beitrag kommentieren Kommentare…

    Verteidiger aus Berlin- 338 Leser -
  • Superhirn: Polizei

    … Eintragungen verzeichnet.” Völlig richtig. Der Unfall war bisher nicht polizeilich aufgenommen worden, was deutlich aus meinem Schreiben hervorging. Ich hätte wahrscheinlich gleich die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft einreichen sollen. Post von der Polizei Tweet Geschrieben am 15.09.2014 von Oliver Marson, Rechtsanwalt in Berlin Kategorie(n): Aktuelles im Land, Allgemein, Amüsante Justiz Beitrag kommentieren Kommentare…

    Oliver Marson/ Verteidiger aus Berlin- 440 Leser -


  • Rabiate Hausdurchsuchung – Wer bezahlt den Schaden ?

    … RA Marson Die Polizei muss im Rahmen einer rechtmäßigen Wohnungsdurchsuchung die Wohnung gewaltsam öffnen. Hierbei wird u.a. die Wohnungstür beschädigt. Für den Vermieter bzw. Eigentümer der Wohnung ergibt sich dann die Frage, wer ihm die Kosten für die Reparatur der Tür erstatten muss. Hierzu hat nun der Bundesgerichtshof (BGH) ein richtungsweisendes Urteil gefällt. Lesen Sie hier weiter. …

    Oliver Marson/ Verteidiger aus Berlinin Strafrecht- 323 Leser -
  • KRAVAG – Immer wieder mit neuen Ideen.

    … Wer sich für seine Mandanten mit der Schadensregulierung aus Verkehrsunfällen beschäftigt, hat schon leidlich mit der seit Jahren grassierenden Methode des sog. Schadenmanagements Erfahrung machen müssen. Dabei versuchen die Kfz-Haftpflichtversicherer vielfach, die berechtigten Ansprüche zu kürzen wo es geht und vor allem wo es gar nicht geht…

    Oliver Marson/ Verteidiger aus Berlinin Verkehrsrecht- 388 Leser -
  • Ex-Minister Friedrich fehlt jegliches Unrechtsbewusstsein

    … Umstand, dass er mit seiner Mitteilung an unbefugte Dritte (und dies waren zum damaligen Zeitpunkt andere Abgeordnete) u.U. die Ermittlungsbehörden im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen den damaligen Bundestagsabgeordneten Edathy behindert (§ 258 StGB) oder einen Geheimnisverrat (§353b StGB) begangen haben könnte, scheint dem Herrn Friedrich nicht…

    Verteidiger aus Berlinin Strafrecht- 169 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK