Abzugsverbot

  • Abzugsverbot für Geschenke: Was ist ein Streuwerbeartikel?

    … Aufzeichnungspflichten zu beachten. Die Aufwendungen sind getrennt und einzeln von den übrigen Betriebsausgaben aufzuzeichnen. Der Name des Empfängers des Geschenks muss aus der Buchung oder dem Buchungsbeleg ersichtlich sein. Streuwerbeartikel sind geringwertige Werbemittel, die durch ihre Streuung eine Vielzahl häufig nicht individualisierbarer…

    NWB Experten Blog- 110 Leser -
  • Bewirtungsaufwendungen – Reichweite der Ausnahmeregelungen?

    … Gastgewerbe mit der Regelung keine Steine in den Weg gelegt werden sollen. Mit der Reichweite dieser Rückausnahme muss sich in näherer Zukunft der BFH auseinandersetzen. Das Niedersächsische FG hatte mit Urteil vom 24. April 2017 (Az. 2 K 11255/15) über die Bewirtungsaufwendungen des Betreibers mehrerer Autobahnraststätten zu entscheiden. Busfahrer…

    NWB Experten Blog- 110 Leser -


  • Geschenke an Geschäftsfreunde – und die Übernahme der Einkommensteuer

    … Die Übernahme der pauschalen Einkommensteuer nach § 37b EStG für ein Geschenk unterliegt als weiteres Geschenk dem Abzugsverbot des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG, soweit bereits der Wert des Geschenks selbst oder zusammen mit der übernommenen pauschalen Einkommensteuer den Betrag von 35 EUR übersteigt. Entstehen dem Steuerpflichtigen Aufwendungen…

    Rechtslupe- 67 Leser -
  • Von Herrenabenden und Ladies Nights (Teil 2/2)

    … teures Fahrzeug (extremer: Flugzeug) oder Smartphone für den Betrieb kauft, kann auf den angemessen Kostenteil beschränkt werden. Insoweit ist auf die absoluten Kosten abzustellen. Hier ist dann im Einzelfall unter Berücksichtigung aller möglicher Einflussfaktoren zu entscheiden, beispielsweise Betriebsgröße, Üblichkeit in der Branche, etc. Diese…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 114 Leser -
  • Von Herrenabenden und Ladies Nights (Teil 1/2)

    … Der Bundesfinanzhof hat in der vergangenen Woche ein Urteil zur Absetzbarkeit eines großzügig dimensionierten Gartenfests veröffentlicht. Vor allem macht die Entscheidung mal wieder deutlich, wie wichtig eine saubere Dokumentation für steuerliche Zwecke ist. Und: „bigger ist not always better“. Der Sachverhalt ist kurz erzählt: eine offenbar gut…

    Matthias Trinks/ NWB Experten Blog- 96 Leser -
  • Bei Gericht: Interessante Steuerstreite im Dezember 2016

    … Zum letzten Mal in diesen Jahr auch hier wieder einige ausgewählte Verfahren, die ganz aktuell beim Bundesfinanzhof anhängig geworden sind. Bereits im Herbst dieses Jahres habe ich im Beitrag „Geschenke: Auf Kleinigkeiten kommt es an!“ darüber berichtet, dass das Abzugsverbot nur allzu schnell zuschlägt. Aktuell ist nun bekannt geworden, dass…

    Christoph Iser/ NWB Experten Blog- 25 Leser -
  • „Dammbruch“ für Bewirtungskosten bei gemischt veranlassten Feierlichkeiten?

    … Grenzen der steuerlichen Abzugsfähigkeit bei den Bewirtungskosten im Nebel zwischen privaten und beruflichen Motiven zu verorten? Als zentrales Indiz für die berufliche oder private Veranlassung ist der Anlass der Veranstaltung heranzuziehen. Es ist festzustellen, ob das auslösende Moment der Bewirtungsaufwendungen in der Erwerbs- oder der…

    NWB Experten Blog- 87 Leser -
  • Verfall – und die Steuerbelastung

    … Eine Doppelbelastung durch Abschöpfung des Bruttobetrages einerseits und dessen Besteuerung andererseits ist zu vermeiden1. Dies geschieht regelmäßig dadurch, dass der abgeschöpfte Betrag im Besteuerungsverfahren gewinnmindernd geltend gemacht wird; das Abzugsverbot des § 12 Nr. 4 EStG gilt mangels Strafcharakters der Verfallsanordnung nicht2…

    Rechtslupein Strafrecht- 60 Leser -


  • Der Herrenabend im Steuerrecht

    … Partnerschaft, die aus Rechtsanwälten als Organe der Rechtspflege besteht (§ 1 BRAO), und wird nicht selbst als originäre Eventagentur oder Organisator von Veranstaltungen tätig. Das Abzugsverbot wurde geschaffen, weil der Gesetzgeber die genannten Ausgaben ihrer Art nach als überflüssige und unangemessene Repräsentation ansah und im Interesse der…

    Wolfram Schlosser/ Schlosser Aktuell- 56 Leser -
  • Abzugsverbot für Veräußerungsverluste und Teilwertabschreibungen

    … Nach Ansicht des Bundesfinanzhofs ist es weder aus rechtssystematischer noch aus verfassungsrechtlicher Sicht zu beanstanden, dass § 8b Abs. 3 Satz 3 KStG 2002 n.F. auch den Abzug von Veräußerungsverlusten und Teilwertabschreibungen ausschließt1. Das in § 8b Abs. 3 Satz 4 KStG 2002 n.F. angeordnete Abzugsverbot für Gewinnminderungen im…

    Rechtslupe- 91 Leser -
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK