Abmahnung - Seite 3

  • Urteil: Werbung in Autoreply-E-Mail ist unzulässige Werbung

    …“ (um einen Lieblings-Ausdruck der Branche zu bemühen). Der bloße Hinweis auf die Angebote des Absenders – oder auch die Angebote eines Werbepartners – ist bereits E-Mail-Werbung und setzt nach § 7 UWG grundsätzlich die Einwilligung des Empfängers voraus, und sei der Hinweis noch so kurz. Finger weg also von untergeschobenen Werbe-Hinweisen in der Empfangsbestätigung. Autoreply-E-Mails sind werbefreie Zone. Ansonsten drohen Abmahnungen von Mitbewerbern oder von den Empfängern. © RA Stefan Loebisch | Kontakt …

    RA Stefan Loebisch/ Kanzlei Stefan Loebisch Passau- 36 Leser -


  • Anwendung der „fair use“-Doktrin bei Tattoos in Spielen

    …Urheberrechte und ihre Geltendmachung beschäftigen Anwälte wie Gerichte immer zuverlässiger. Der Schutz des eigenen Werkes ist jedoch nicht nur in Deutschland, sondern international von höchster Relevanz. Auch das amerikanische Copyright bietet oftmals Anlass, einen Blick über den großen Teich zu werfen und Funktionsweisen wie Methoden einmal…

    GamesLaw- 104 Leser -
  • Rechtsanwalt Gereon Sandhage mahnt für JIAYU Deutschland GmbH

    … Wettbewerbsrecht (UWG) zur Bearbeitung vor. Rechtsanwalt Gereon Sandhage teilt mit, dass seine Mandantin den Onlineshop www.jiayu.de betreibe. Zu ihrem Sortiment würden insbesondere Smartphones und Handy-Zubehör wie z.B. Schutzglas, Netzadapter, Lade- und Datenkabel, Ladegeräte, Kopfhörer, Adapter u.a. gehören. Rechtsanwalt Sandhage führt aus…

    Jan Gerth/ Tönsbergrechtin Abmahnung- 86 Leser -
  • Mal wieder -Angebliche YouPorn-Abmahnungen im Anflug

    … Mal wieder -Angebliche YouPorn-Abmahnungen im Anflug Die Webseite Mimikama®-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch warnt vor einer aktuellen Flut an vermeintlichen Abmahnungen durch die Nutzung von YouPorn im Namen der Firma Wondo GmbH. Diese Abmahnungen kommen per E-Mail an und tragen den Betreff „Aktenzeichen…

    Jan Gerth/ Tönsbergrechtin Abmahnung- 305 Leser -
  • Rekordbußgeld wegen unerlaubter Werbeanrufe verhängt

    … 18. August 2017 | Von Jennifer Kraemer | Kategorie: Abmahnung, Aktuelles, Direktmarketing, News, Telefonwerbung, Werbung Die Bundesnetzagentur hat kürzlich zum ersten Mal das höchstmögliche Bußgeld von 300.000 Euro gegen ein Unternehmen wegen unerlaubter Werbeanrufe verhängt. Unerlaubtes Telefonmarketing Der Energielieferant Energy2day hatte…

    Versandhandelsrecht.dein Abmahnung- 93 Leser -


Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK