Abmahnung

  • Einladung und Gegeneinladung

    Einladung und Gegeneinladung Sehr geehrte Damen und Herren, mein Mandant hat mir Ihr Schreiben vom 17.09.2014 vorgelegt. Ihre freundliche Einladung muss mein Mandant leider ablehnen, nicht ohne Ihnen ein großzügiges Angebot zur endgültigen Erledigung der leidigen Angelegenheit zu unterbreiten. Sie müssen hierzu nichts weiter tun, als bis zum 14.10.

    581 Leser - Rheinrecht
  • Auflösungserscheinungen bei U+C Rechtsanwälte?

    An dieser Stelle hatten wir über einen Fall berichtet, in dem die Debcon offenbar versucht, eine bereits per Vergleich regulierte Forderung noch einmal geltend zu machen. Nun teilte uns der Mandant mit, dass in dieser Angelegenheit die letzte Vergleichsrate zurückgebucht wurde, weil das Konto, auf das überwiesen werden sollte, aufgelöst worden sei. Ein entsprechender Nachweis liegt uns vor.

    461 Leser - Peter Ratzka/ Bella & Ratzka Rechtsanwälte
  • Bravo Hits 56 – Störerhaftung oder Wahndelikt?

    Bravo Hits 56 – Störerhaftung oder Wahndelikt? Mein Mandant erhielt eine Abmahnung. Nein, nicht weil er Musik oder Filme über Bit Torrent weiterverbreitet haben soll. Sondern weil er eine stinknormale “Bravo Hits 56″ CD über eBay zum Kauf angeboten hat. Man sollte meinen, mit dem Vertrieb von ordnungsgemäß in den Handel gebrachten Musik-CDs könne ein Urheberrechtsverstoß ausgeschlossen werden.
    392 Leser - Rheinrecht
  • Verjährung bei Filesharing

    Erst kommt die Abmahnung ins Haus geflattert und nach ein wenig hin und her hört man lange nichts. Nach mehr als 3 Jahren erhebt der Abmahner plötzlich Klage und will doch Geld sehen. Solche Konstellationen sind im Bereich Filesharing nicht selten und überraschen Abgemahnte, sofern diese nicht ausreichend vorbereitet wurden.
    313 Leser - André Stämmler/ HashtagRecht

Aktuelles zum Thema Abmahnung

  • Versteckte Kamera in Arztpraxis

    …Ein Hamburger Arzt hat gegen den NDR (vermutlich am Landgericht Hamburg) eine einstweilige Verfügung wegen eines Berichts erwirkt, der mit versteckter Kamera gedreht wurde. Der christliche Medizinmann hatte seine Künste als “Schwulenheiler” angeboten, die ein schwuler Journalisten in Anspruch nahm, obwohl er vermutlich nicht wirklich “geheilt…

    104 Leser - Blog zum Medienrecht
  • Unterschied: Copyright vs. Urheberrecht im Vergleich

    …Der Begriff „Copyright“ stammt aus dem angelsächsischen Recht. Er ist im kontinentaleuropäischen und damit auch im deutschen Recht unbekannt. Der Begriff wird jedoch gerne auch in Deutschland verwendet, weil er modern klingt. Das führt häufig zu Missverständnissen und gelegentlich zu Streit. Denn jeder Verwender versteht etwas anderes darunter…

    83 Leser - Kanzlei Plüschke
  • LG Leipzig: Aufsichtsbehörde muss ins Impressum

    …Mit dem Urteil vom 12.06.2014 entschied das Landgericht (LG) Leipzig, dass bei reglementierten Berufen die zuständige Aufsichtsbehörde im Impressum angegeben werden muss (Az: 05 O 848/13). Im konkreten Fall ging es um den Onlineauftritt eines Immobilienmaklers im Rahmen eines sozialen Netzwerks. Der Beruf des Immobilienmaklers gehört zur Gruppe der…

    26 Leser - Das Blog für IT-Recht


  • BGH: Veröffentlichung rechtswidrig beschaffter E-Mails kann zulässig sein

    …Der BGH hat sich erneut mit der pressemäßigen Nutzung von fremden E-Mails beschäftigt. Vor ein paar Jahren hatte ich den BGH davon überzeugt, die Revision gegen ein Urteil des OLG Stuttgart nicht zur Entscheidung anzunehmen, das die Nutzung von E-Mails aus einer vermeintlich privaten Mailingliste erlaubte. Nunmehr ging es um E-Mails eines…

    51 Leser - Blog zum Medienrecht
  • Verwaltungsanordnung gegen Google – Mehr Datenkontrolle durch Nutzer

    …Vergangene Woche hat der Hamburgische Beauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit Johannes Caspar gegenüber der Google Inc. eine Verwaltungsanordnung zur Beseitigung von Verstößen gegen das Telemediengesetz und das Bundesdatenschutzgesetz erlassen. Gefahr der Profilbildung Google stellt eine inzwischen schon fast unüberschaubare Anzahl…

    29 Leser - Datenschutzbeauftragter


  • Niederlage für Abmahnanwälte Jahn & Rug

    …In einer Vielzahl von Fällen hat die Rechtsanwaltskanzlei Jahn & Rug die Inhaber bzw. einmal den Admin-C, wegen der Speicherung der IP-Adresse ohne das Einverständnis ihres Mandanten abgemahnt. Dabei wurden regelmäßig Streitwerte zwischen 10.000 und 20.000 Euro von den Abmahnanwälten behauptet. Das Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg hat nun…

    142 Leser - Kaesler & Kollegen
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Top-Meldungen täglich zum Frühstück
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK