Top-Meldungen der letzten 7 Tage - Seite 5

  • Bezahlen per Nachnahme: Änderungen ab März 2018

    Viele Webshops bieten ihren Kunden die Möglichkeit, den Kaufpreis per Nachnahme zu bezahlen: Der DHL-Bote bringt die Ware und bekommt im Gegenzug das Geld. Der Empfänger erhält das Paket also erst nach Bezahlung des angegebenen Nachnahmebetrags. Dieser Geldbetrag wird dann auf das vom Händler angegebene Konto überwiesen. Ab dem 01.03.2018 gibt es Veränderungen bei den Nachnahme-Gebühren.

    RA Stefan Loebisch/ Kanzlei Stefan Loebisch Passau- 95 Leser -
  • Oberlandesgerichte bestätigen Verbraucherrechte im Abgasskandal

    Es sind harte Zeiten geworden für Autohersteller. Insbesondere für den traditionsreiche Autohersteller Volkswagen (VW). Bereits am 5. Dezember 2017 hatte das Landgericht Berlin entschieden, dass eine Vielzahl von Autokreditverträgen widerrufbar sind und sowohl Betroffene des Diesel-Abgasskandals und auch alle anderen Käufer ihre Fahrzeuge an die Hersteller zurückgeben können, ...

    WK LEGAL Online Blog- 94 Leser -
  • Aufhebung des Kaufvertrages: Grunderwerbsteuer?

    Matthias Winterstein Bei jedem Grundstückskaufvertrag fällt Grunderwerbsteuer an. Die Höhe ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. In Schleswig-Holstein beispielsweise beträgt die Grunderwerbsteuer 6,5% des Kaufpreises, in Hamburg 4,5%. Die Grunderwerbsteuer wird festgesetzt, wenn der Notar dem zuständigen Finanzamt den Abschluss eines Kaufvertrages meldet.

    WINTERSTEIN – Hamburg Ahrensburg Bargteheide Trittau- 91 Leser -
  • NRW: Rheinbrücke mit China- statt Krupp-Stahl?

    Nach Medienberichten soll in der sanierungsbedürftigen Rheinbrücke auf der A 1 bei Leverkusen Stahl aus China verbaut werden. Das mit einem Auftragsvolumen von rund 740 Mio. Euro an den österreichischen PORR-Konzern vergebene Straßenbauprojekt soll bis 2024 fertiggestellt sein. Die Rheinbrücke, welche auf dem Autobahnabschnitt zwischen Köln und Leverkusen den Rhein quert, soll ...

    Vergabeblog- 90 Leser -
  • Pokergewinne nicht umsatzsteuerbar

    Rechtsgebiete: Wirtschaftsrecht, Bilanzrecht, Bilanzsteuerrecht, Öffentliches Recht, Glücks- und Gewinnspielrecht, Strafrecht, Nebenstrafrecht Preisgelder oder Spielgewinne sind auch bei einem Berufspokerspieler keine umsatzsteuerbaren Entgelte ...

    Claus Koss/ beck-blog- 89 Leser -
  • Erst Klotzen, dann Kleckern - Live-Streaming und Rundfunklizenz

    Wer sich in irgendeiner Form mit den Internet-Plattformen YouTube oder Twitch beschäftigt, hat es mitbekommen: Wer in Deutschland aus seinem Keller Live-Streaming betreibt, macht eigentlich Fernsehen. Meistens jedenfalls. So interpretieren zumindest die Medienanstalten der Länder diverse gesetzliche Vorgaben aus dem Rundfunkstaatsvertrag der Länder.

    Jörg Schaller/ RA Jörg Schaller- 88 Leser -
  • Machen Sie auch die 5 häufigsten Fehler bei Minijobbern in der Lohnabrechnung?

    Das sind die 5 häufigsten Fehler bei Minijobbern. Was sich zuerst vollmundig anhört, ist leider oft Realität in der Lohnabrechnung. Im Eifer des Gefechts wird schnell mal ein Antrag vergessen oder eine Bescheinigung oder ein Beleg wird nicht in die Entgeltunterlagen abgelegt. Das muss aber nicht sein, wie Ihnen die folgende Übersicht zeigt.

    Minijobs aktuell- 87 Leser -
  • Trampolin darf auch im Ziergarten stehen

    Ein lose aufgestelltes Trampolin stellt keine bauliche Veränderung dar und widerspricht nicht dem Grundgedanken eines Ziergartens zur optischen Aufwertung einer Wohnanlage. Das entschied das Amtsgericht München (Az. 485 C 12677/17 WEG). Anwohner fühlen sich durch Trampolin gestört Eine Wohnungseigentümerin stellte in ihrem Gartenanteil für ihre Kinder ein Trampolin auf.

    Deutsche Anwaltshotline AG- 87 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK