Top-Meldungen der letzten 7 Tage - Seite 25

  • Neue Counsel bei CHSH

    Matthias Nödl, Sarah Wared, Susanne Molitoris, Michaela Siegwart und Michael Mayer freuen sich über die Ernennung/Wahl. CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati ernennt mit 1. Oktober 2017 zwei Senior Counsel und drei Counsel. Die Partnerversammlung hat Dr. Michaela Siegwart und Mag. Susanne Molitoris, LL.M. zu Senior Counsel gewählt. Als Counsel werden Sarah Wared, LL.M sowie Mag.

    Wirtschaftsanwaelte.at- 20 Leser -
  • Prozesskostenhifle – trotz des zwischenzeitlich beendeten Verfahrens

    Der Umstand, dass das Hauptsacheverfahren für den PKH-Antragsteller zwischenzeitlich erfolgreich beendet wurde, ist für das Gesuch um Prozesskostenhilfe ohne Belang. Ein Antrag auf Prozesskostenhilfe muss lediglich – wie hier geschehen – vor Abschluss der Instanz beim zuständigen Gericht eingehen. Obsiegt der Hilfsbedürftige nach rechtzeitig gest ...

    Rechtslupe- 20 Leser -
  • Hohe negative Zwischengewinne – und das Vorliegen eines Steuerstundungsmodells

    Hohe (negative) Zwischengewinne beim Erwerb von Anteilen an einem Investmentfonds führen nicht ohne Weiteres zur Annahme eines Steuerstundungsmodells i.S. des § 20 Abs. 2b Satz 1 i.V.m. § 15b EStG. Eine Einschränkung der Verlustverrechnung folgt auch nicht aus § 20 Abs. 2b Satz 2 EStG, wenn der Steuerpflichtige positive Einkünfte aus den Fondsanteilen erzielt, die dem progressi ...

    Rechtslupe- 18 Leser -
  • Schönherr berät heimisches Investorenduo bei atms-Übernahme

    Markus Piuk Schönherr hat BK Invest GmbH („BK Invest“) beim Erwerb von atms Telefon- und Marketing Service GmbH („atms“), dem führenden Anbieter von cloudbasierten Dialoglösungen in Österreich, beraten. Hinter BK Invest stehen die zwei heimischen Unternehmer Christian Bamberger und Stefan Kalteis. Mit der atms-Übernahme geht auch der steirische SMS-Dienstleister sms.

    Wirtschaftsanwaelte.atin Arbeitsrecht Strafrecht- 18 Leser -
  • Mindestbeschwer für die Revision – und die Zinsen

    Nach der auch für die Ermittlung der Mindestbeschwer gemäß § 26 Nr. 8 Satz 1 EGZPO geltenden Vorschrift des § 4 Abs. 1 Halbsatz 2 ZPO bleiben bei der Wertberechnung Zinsen unberücksichtigt, wenn sie als Nebenforderungen geltend gemacht werden. Letzteres ist zu bejahen, wenn die in de ...

    Rechtslupe- 17 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

Täglich juristische Top-Meldunden
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK