• Anwaltswechsel: Wer trägt die Mehrkosten?

    © MK-Photo – Fotolia.com Ein Anwaltswechsel kommt in der Praxis sicherlich häufiger vor. Wird der Anwaltswechsel vorgenommen, weil der bisherige Anwalt (vermeintlich) seine Pflichten verletzt hat, stellt sich die Frage, ob die dadurch entstandenen Mehrkosten erstattungsfähig sind. Dazu gibt es jetzt zwei neuere OLG-Entscheidungen, die sich mit der Frage (noch einmal) befassen.

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blog- 104 Leser -
  • Mündliche Prüfung im Zivilrecht – 1. Staatsexamen – April 2017 – NRW

    … nachfolgende Prüfung im öffentlichen Recht aus dem 1. Examen hat Ende April 2017 in NRW stattgefunden: Zum Vorgespräch und zum Prüfer Herr X ist Richter, was man ihm auch anmerkt. Er steht regelrecht auf aktuelle Fälle der Verwaltungsgerichte in Münster, weshalb es empfehlenswert ist, da mal auf aktuelle oder wichtige Fälle ein Auge zu werfen. Insgesamt…

    Juraexamen.infoin Zivilrecht- 38 Leser -
  • Rezension: Arbeitsrecht

    … Rezension: Arbeitsrecht Kamanabrou, Arbeitsrecht, 1. Auflage, Mohr Siebeck 2017 Von Ass. iur. Fabian Bünnemann, LL.M., Essen Mit der Reihe „Lehrbuch des Privatrechts“ hat sich der Verlag Mohr Siebeck vorgenommen, „das deutsche Privatrecht in seinen heutigen Dimensionen umfassend, gründlich und mit didaktischem Anspruch…



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK