VERWALTUNGSRECHT

  • Rezension: VwGO

    …. Inhaltlich ist der Kopp / Schenke wie gewohnt überzeugend. Der Handkommentar verweist an zahlreichen Stellen auf das materielle Recht und ist daher in fast allen Bereichen des öffentlichen Rechts von Nutzen. Zu Beginn eines Paragraphen finden sich zudem zahlreiche Verweise auf weiterführende Ausführungen im Schrifttum. Die Darstellung innerhalb der…

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensentenin Verwaltungsrecht- 52 Leser -


  • Vernehmlassung Steuervorlage 17

    Gemäss Medienmitteilung vom 6. September 2017 hat der Bundesrat die Vernehmlassung zur sog. Steuervorlage 17 eröffnet. Bei der Steuervorlage 17 handelt es sich bekanntlich um die Neuauflage der vor einem halben Jahr abgelehnten Unternehmenssteuerreform III. Ausgangspunkt ist nach wie vor die Abschaffung der international nicht mehr akzeptierten Regelungen für kantonale Statusgesellschaften.

    Lawblogswitzerland.ch- 75 Leser -
  • Wann ist ein Schankvorgarten in einem Wohngebiet zulässig?

    … Das OVG Berlin-Brandenburg hat sich in einer aktuellen Entscheidung erneut mit der bau- und immissionsschutzrechtlichen Zulässigkeit von Freiluftgaststätten befaßt. Dem Urteil liegt eine langwierige Auseinandersetzung um die Zulassung einer Gaststätte an der Clayallee in Berlin-Dahlem zugrunde. Der Bauherr beabsichtigte, eine dort gelegene…

    Dr. Sebastian Conradin Verwaltungsrecht- 1 Leser -
  • Rezension: Niedersächsisches Hochschulgesetz

    Rezension: Niedersächsisches Hochschulgesetz Epping, Niedersächsisches Hochschulgesetz mit Hochschulzulassungsgesetz, 1. Auflage, Nomos 2016 Von RA, FA für Verwaltungsrecht Christian Reckling, Hamburg Das Niedersächsische Hochschulgesetz hat zu Zeiten des Hochschulrahmengesetzes ein eher stiefmütterliches Dasein gefristet.

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten- 67 Leser -
  • Nicht alle Reichsbürger haben eine psychische Gesundheitsstörung

    Abwegige und abstruse Äußerungen rechtlicher oder tatsächlicher Art stellen für sich allein noch keine hinreichenden tatsächlichen Anhaltspunkte für die Annahme einer die Fahreignung beeinträchtigenden psychischen Gesundheitsstörung dar. Mit dieser Begründung gab das Gericht dem Eilantrag eines von der Stadt Freiburg als sogenannter „Reichsbürger“ eingestuften Fahrerlaubnisinh ...

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 94 Leser -
  • Rezension: Soldatengesetz

    Rezension: Soldatengesetz Walz / Eichen / Sohm, Soldatengesetz, 3. Auflage, C.F. Müller 2016 Von RA, FA für Verwaltungsrecht Christian Reckling, Hamburg Der Kommentar zum Soldatengesetz erscheint nunmehr in dritter Auflage, deren Erscheinen aufgrund erheblicher Modifizierungen im Soldatengesetz angezeigt war.

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten- 40 Leser -


  • MPU nach Trunkenheitsfahrt auch unter 1,6 Promille

    MPU nach Trunkenheitsfahrt auch unter 1,6 Promille Nach § 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 StVG müssen Fahrerlaubnisbewerber zum Führen von Kraftfahrzeugen geeignet sein. § 13 FeV konkretisiert die Fälle, in denen die Fahrerlaubnisbehörde im Zusammenhang mit einer Alkoholproblematik die Fahreignung durch ein ärztliches oder medizinisch-psychologisches Gutachten zu klären hat – dort wird u.a.

    rofast.de- 81 Leser -
  • „Grabscher“ in Weiß, oder: Widerruf der Approbation….

    entnommen wikimedi.org Urheber Rieser Bauernmuseum Maihingen Im „Kessel Buntes“ dann heute zunächst eine verwaltungsrechtliche Entscheidung mit straf(verfahrens)rechtlichen Berührungspunkten. Es geht um einen Arzt, dem von der Verwaltungsbehörde die Approbation entzogen worden ist. Hintergrund sind mehrere (Ermittlungs)Verfahren mit Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe gegen ...

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blog- 147 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK