VERKEHRSRECHT

    • Unfall an Engstelle: Wer muss haften?

      Ein Beitrag von anwalt.de Unfall an Engstelle: Wer muss haften? Gerade in Wohngegenden sind die Straßenränder regelmäßig mit Kfz zugeparkt. Autofahrer müssen hier einen regelrechten Slalom zurücklegen und bei Gegenverkehr eventuell sogar hinter den geparkten Fahrzeugen kurzzeitig anhalten. Bevor sie weiterfahren, sollten sie sich jedoch vergewissern, dass sich von hinten kein ...

      Rechtsindex- 149 Leser -


  • Autoschaden - Defekter Sensor in einer Autowaschanlage

    … Oberlandesgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 14.12.2017 - 11 U 43/17 Autoschaden - Defekter Sensor in einer Autowaschanlage Ein Autofahrer stellte in einer Portalwaschanlage sein Fahrzeug ab und startete den Waschvorgang. Während des Trocknungsvorgangs kollidierte der Luftbalken mit der Windschutzscheibe und beschädigte sie. Ursache war ein…

    Rechtsindexin Verkehrsrecht- 59 Leser -
  • Unfall an Engstelle: Wer muss haften?

    Ein Beitrag von anwalt.de Unfall an Engstelle: Wer muss haften? Gerade in Wohngegenden sind die Straßenränder regelmäßig mit Kfz zugeparkt. Autofahrer müssen hier einen regelrechten Slalom zurücklegen und bei Gegenverkehr eventuell sogar hinter den geparkten Fahrzeugen kurzzeitig anhalten. Bevor sie weiterfahren, sollten sie sich jedoch vergewissern, dass sich von hinten kein ...

    Rechtsindex- 149 Leser -
  • Rezension: Regulierung von Auslandsunfällen

    Rezension: Regulierung von Auslandsunfällen Bachmeier, Regulierung von Auslandsunfällen, 2. Auflage, Nomos 2017 Von RinLG Domenica D’Ugo, Saarbrücken Die Bearbeitung von Verkehrsunfällen mit Auslandsbezug verlangt dem zuständigen Praktiker einiges ab: Welches Recht findet Anwendung, und wenn ausländisches Recht anwendbar ist, wie finde ich es? Wen kann i ...

    Dr. Benjamin Krenberger/ Die Rezensenten- 79 Leser -


  • Straßenverkehrsgefährdung, oder: Rücksichtslosigkeit beim Überholen

    © Shutter81 – Fotolia.de Der zweite „Verkehrsakt“ ist der OLG Stuttgart, Beschl. v. 08.08.2017 – 3 Rv 25 Ss 606/17 -, den mir der Kollege Kabus aus Bad Saulgau übersandt hat. Das AG hat den Angeklagten u.a. wegen fahrlässiger Straßenverkehrsgefährdung (§ 315c StGB) verurteilt. Der Angeklagte war bei Dämmerung nach Passieren einer Strecke mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 ...

    Detlef Burhoff/ Burhoff online Blog- 101 Leser -
  • Zaubertinte ist nicht dokumentenecht - Widerruf eines roten Kennzeichens

    Verwaltungsgericht Berlin, Urteil vom 18.11.2017 - VG 11 K 357.17 Zaubertinte ist nicht dokumentenecht - Widerruf eines roten Kennzeichens Die Zuteilung eines roten Kennzeichens für Gebrauchtwagenhändler kann widerrufen werden, wenn das dazu gehörende Fahrzeugscheinheft in manipulativer Weise geführt wird. Das ist z.B.

    Rechtsindex- 193 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK