• LenaLeaks: Wer hat strafrechtlich was zu befürchten?

    Man kommt um die Erpressung von Lena Meyer-Landrut mit Nacktfotos in den letzten Tagen einfach nicht herum – die Medien sind voll mit dem Thema. Es stellt sich die Frage, was schlimmer ist: die Veröffentlichung der Fotos in irgendwelchen Internetforen oder der Medienhype darum. „Bild plus“ verkauft mit Sicherheit jede Menge ihrer Abos mit den News, die keine sind, denn genaues weiß man nicht.

    Mirko Laudon/ Strafakte- 5792 Leser -
  • Rainer Wendt – weniger ist mehr

    Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, hat es in den letzten Monaten zu einer gewissen Berühmtheit gebracht. Nicht zuletzt wurde er für seine Auftritte in Film, Funk und Fernsehen auch von Kollegen in Blogbeiträgen angemessen gehuldigt, hier zum Beispiel bei dem Kollegen Siebers.

    Alexandra Braun/ Strafrecht in Hamburg und anderswo- 2206 Leser -


  • Wenn das die RichterInnen von morgen sind …

    … Vergewaltigung als heute angeblich quasi straffreies Verbrechen. Diese These sollten vermeintlich stichhaltige Zahlenspiele untermauern, die nun seit etwa zwei Jahren immer wieder durch die Presse geistern, aber dennoch nicht wahrer werden. Die Dunkelziffer ist nach Schwarzer so hoch, dass überhaupt nur jede zwölfte Vergewaltigung angezeigt werde…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 1169 Leser -
  • Anja’s Stütze

    Der einzige wirklich sichere Tipp, den man einem Beschuldigten im Strafverfahren geben kann, ohne Details über den Fall zu kennen, ist: Keine Aussage machen. Schweigen. Gar nicht erst zur Polizei gehen. Sicherlich mag es Fälle geben, in denen man den Tatverdacht durch eine kurze Stellungnahme blitzschnell und ohne Anwalt zerstreuen kann.

    RECHT deutlich- 821 Leser -
  • Revision: Gina-Lisa Lohfink schlecht beraten?

    … Verdächtigung einer Vergewaltigung ist damit rechtskräftig. Damit wird auch Gina-Lisa nicht weiter behaupten dürfen, von zwei Männern vergewaltigt worden zu sein. Und was wird damit aus dem #TeamGinaLisa? Und den Ministern Manuela Schwesig und Heiko Maas, die öffentlich dem #TeamGinaLisa beigetreten waren und schließlich sogar eine Verschärfung des…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 750 Leser -
  • Illegales Straßenrennen: Raser zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt

    Landgericht Berlin, Urteil vom 27.02.2017 - 535 Ks 8/16 Illegales Straßenrennen: Raser zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt Das Landgericht Berlin hat den 28-jährigen Hamdi H. und den 25-jährigen Marvin N. wegen Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt.

    Rechtsindex- 695 Leser -
  • „Kann es sein, dass Sie einen auf Gina-Lisa machen?“

    … Wenn die Staatsanwältin in der Hauptverhandlung fragt: „Kann es sein, dass Sie einen auf Gina-Lisa machen?“, dann muss vorher schon einiges passiert sein. Edona James, eine Ex-Darstellerin bei „Promi“-Big Brother, Adam sucht Eva und just am letzten Samstag bei DSDS (Thomas Fischer würde ihren Beruf wohl als „Vorzeigen-von-dicken-Silikonbrüsten…

    Mirko Laudon/ Strafaktein Strafrecht- 692 Leser -


  • „Wenn Du nicht zahlst, melde ich dich bei der Schufa!“

    … Die Drohung mit dem Schufa-Eintrag: sinnvolles Druckmittel gegen zahlungsunwillige Schuldner, leere Drohung oder gar strafbare Nötigung? Manche Gläubiger halten es für eine gute Idee, dem Schuldner damit zu drohen, ihm einen Schufa-Eintrag zu verpassen, wenn dieser seine Rechnung nicht pünktlich bezahlt. Mahnschreiben enthalten nicht selten…

    Bernhard Schmeilzl/ Rechthaberin Strafrecht- 661 Leser -
  • Was darf die Polizei bei einer Kontrolle?

    Welche Rechte und Pflichten habe ich bei einer Kontrolle durch die Polizei und wann darf die Polizei solche Kontrollen durchführen? Was darf die Polizei bei einer Fahrzeug­kon­trolle? Grund­sätzlich kann die Polizei nach § 36 V der Straßen­ver­kehrs­ordnung Verkehrsteilnehmer zur Verkehrskontrolle einschließlich der Kontrolle der Verkehrstüchtigkeit und zu Verkehrserhebungen anhalten.

    REUBEL GRUBWINKLER RECHTSANWÄLTE- 655 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK