MIETRECHT

    • Nachlasspflegschaft für die Räumung

      19. Februar 2018 Das Nachlassgericht ist verpflichtet, eine Nachlasspflegschaft für unbekannte Erben anzuordnen, wenn der Vermieter des Verstorbenen dies beantragt, um einen Räumungsanspruch gegen den Nachlass geltend machen zu können. Kammergericht, Urteil vom 02.08.2017, Az.: 19 W 102/17 Der Mieter einer Wohnung ist verstorben, die Erben sind nicht bekannt.

      Rechtsanwalt-Kreuzberg.de- 89 Leser -
    • Vermieter verweigert Zustimmung zur Untervermietung – Tipps für Mieter

      Vermieter verweigert Zustimmung zur Untervermietung – Tipps für Mieter Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck Ich habe vor kurzem bereits einen Artikel mit Video zum Thema Untervermietung veröffentlicht, insbesondere zur Frage, wann der Mieter einen Anspruch darauf hat, dass der Vermieter der Untervermietung zustimmt.

      Fernsehanwalt- 80 Leser -
    • Eigenbedarf für Zweitwohnung – Neues vom BGH?

      Eigenbedarf für Zweitwohnung – Neues vom BGH? Eigenbedarfskündigung – Mieter – Vermieter Wenn der Vermieter eine Wohnung als Zweitwohnung benötigt, kann das grundsätzlich einen legitimen Grund für eine Eigenbedarfskündigung darstellen. Das hat der Bundesgerichtshof bereits vor einiger Zeit entschieden.

      Fernsehanwaltin Mietrecht- 76 Leser -
  • Nachlasspflegschaft für die Räumung

    19. Februar 2018 Das Nachlassgericht ist verpflichtet, eine Nachlasspflegschaft für unbekannte Erben anzuordnen, wenn der Vermieter des Verstorbenen dies beantragt, um einen Räumungsanspruch gegen den Nachlass geltend machen zu können. Kammergericht, Urteil vom 02.08.2017, Az.: 19 W 102/17 Der Mieter einer Wohnung ist verstorben, die Erben sind nicht bekannt.

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.de- 89 Leser -


  • Eigenbedarf für Zweitwohnung – Neues vom BGH?

    … im Artikel und im aktuellen Video-Blog: Eigenbedarf für Zweitwohnung – Neues vom BGH? Dieser Beitrag wurde unter Mietrecht, Video-Blog abgelegt und mit Berlin, BGH, Bredereck, Bundesgerichtshof, Eigenbedarf, Eigenbedarfskündigung, Fachanwalt, Mieter, mietrecht, Rechtsanwalt, Vermieter, VIII ZR 19/17, Wohnung, Zweitwohnung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 76 Leser -
  • Mietrechtliche Schweinereien

    Ein Beitrag aus der Reihe Rechtsgeschichte(n) von Prof. Dr. Arnd Diringer Können Vermieter verlangen, dass Mieter Hausschweine aus der Wohnung entfernen? Die berühmte juristische Antwort: Das kommt darauf an. Während z.B. das Hausschwein „Schnitzel“ bleiben durfte, musste ein gefährliches Mini-Schwein die Wohnung verlassen. In einem vom Amtsgericht Köpenick (Urteil vom 13. 7.

    Prof. Dr. Arnd Diringer/ Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 226 Leser -
  • Schimmelpilz in der Mietwohnung – Vortrag für Anwälte Teil 3

    … auf meinem YouTube-Kanal nun Teil für Teil zum Nachgucken. Im dritten Teil ging es insbesondere um das Recht zur Mietminderung bei Schimmel sowie die Frage, welche Obhutspflichten und Anzeigepflichten Mieter in diesem Zusammenhang zu beachten haben. Dieser Beitrag wurde unter Mietrecht, Video-Blog abgelegt und mit Berlin, Bredereck, Fachanwalt, Mieter, Mietminderung, mietrecht, Mietwohnung, Pflichten, Rechtsanwalt, Schimmel, Schimmelpilz, Vermieter, Wohnung verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    Fernsehanwaltin Mietrecht- 90 Leser -
  • Schimmelpilz in der Mietwohnung – Vortrag für Anwälte Teil 2

    Schimmelpilz in der Mietwohnung – Vortrag für Anwälte Teil 2 Fachanwalt + Mietrecht + Bredereck Vor kurzem habe ich mal wieder einen Vortrag zum Thema Schimmelpilz gehalten. Dabei ging es konkret darum, was Anwälte bei der Beratung von Mietern und Vermietern – außergerichtlich wie gerichtlich – zu beachten haben.

    Fernsehanwalt- 48 Leser -
  • Abgrenzung von Wohnraum- und Gewerbemietvertrag

    … 8. Februar 2018 Für die Abgrenzung eines Wohn- von einem Gewerberaummietverhältnis ist die vertragliche Zweckbestimmung der Räume maßgeblich. Ein Wohnraummietverhältnis ist nur dann anzunehmen, wenn die Räume vertragsgemäß die Wohnbedürfnisse des Mieters oder seiner Familie erfüllen sollen. Kammergericht, Beschluss vom 17.07.2017, Az.: 8 U 216…

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.dein Mietrecht- 48 Leser -
  • Schriftformheilungsklauseln sind unwirksam!

    … 1. Februar 2018 Sogenannte Schriftformheilungsklauseln sind mit der zwingenden Vorschrift des § 550 BGB unvereinbar und folglich unwirksam. Bundesgerichtshof, Urteil vom 27.09.2017, Az.: XII ZR 114/16 Problem: § 550 BGB schreibt vor, dass Mietverträge, die nicht unter Einhaltung der Schriftform abgeschlossen werden, als Mietverträge auf…

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.dein Mietrecht- 86 Leser -
  • müssen Mieter alle Modernisierungsmaßnahmen dulden?

    … Modernisierung qualifiziert wird und, weil nur auf Duldung der Gesamtmaßnahme geklagt wurde, insgesamt die Klage dann abgewiesen wird. Falls auch Sie Fragen zum Mietrecht, Eigenbedarfskündigungen, Mietminderungen und Mietmängeln oder Schönheitsreparaturen haben, so steht Ihnen in unserer Kanzlei Rechtsanwalt Dr. Mattes gerne zur Verfügung. Wir beraten…

    rofast.dein Mietrecht- 93 Leser -


  • Mietrückstand und Minderung

    26. Januar 2018 Bei der Kündigung wegen Zahlungsverzugs ist die zwischen der Berechnung des tatsächlichen Zahlungsrückstande und des für die Kündigung notwendigen Rückstands zu unterscheiden. Bundesgerichtshof, Urteil vom 27.09.2017, Az.: VIII ZR 193-16 Vorinstanzen: AG Nauen, Urteil vom 30.12.2015, Az.: 16 C 17/15 – LG Potsdam, Urteil vom 03.08.2016, Az.

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.de- 91 Leser -
  • Strengere Datenschutz-Regeln für Vermieter

    … 9. Januar 2018 Mit der EU-Datenschutzgrundverordnung kommen ab dem 25. Mai 2018 auch strengere Vorgaben auf Vermieter zu. Denn diese erheben und verarbeiten ebenfalls personenbezogene Daten, wie z.B. Namen, Bankverbindungen, Email-Adressen und Telefonnummern der Mieter. Wenn der Vermieter die personenbezogenen Daten seiner Mieter auf dem PC…

    Datenschutzticker.dein Mietrecht- 94 Leser -
  • Kündigung wegen zukünftiger Zahlung unwirksam

    4. Januar 2018 Sind vor Zugang einer ordentlichen Kündigung Mietrückstände im Wesentlichen ausgeglichen und ist sichergestellt, dass das Jobcenter in Zukunft die Mietzahlungen vornimmt, ist keine Pflichtverletzung des Mieters anzunehmen, die eine ordentliche Kündigung rechtfertigen würde. Landgericht Berlin, Urteil vom 20.07.2017, Az.

    Rechtsanwalt-Kreuzberg.de- 111 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK