ERBRECHT

  • Regelverschonung: Das Erben von Kunstwerken (Teil 1)

    In dieser Serie beschäftigt sich der KunstrechtBlog mit dem Erben von Kunstwerken. In den ersten beiden Teilen werden die Grundlagen und Voraussetzungen umrissen. Fall: Das Erben von Kunstwerken Der Erblasser war zu Lebzeiten ein Künstler und hat zum Zweck der Gewinnerzielung seine Kunstwerke verkauft.

    Corinna Vom Berg/ kunstrechtblog.de- 31 Leser -


  • Schmerzensgeld bei Bestattung der Asche des Verstorbenen im Fluss?

    Das LG Krefeld hat entschieden, dass die Tochter eines Verstorbenen kein Schmerzensgeld wegen einer von der primär zur Totenfürsorge berufenen Ehefrau veranlassten Ausgrabung der Urne und Flussbestattung verlangen kann. Die alleinerbende und totenfürsorgeberechtigte Ehefrau bestattete die Urne mit der Asche ihres Ehemannes zunächst auf einem Friedhof in ihrem Familiengrab.

    Justillon - kuriose Rechtsnachrichten- 69 Leser -
  • Achtung Steuerfalle - Pflichtteil im Nachlass

    … auch tatsächlich geltend macht. Anders sei dies für den verstorbenen Vater zu beurteilen gewesen. Dessen originärer Pflichtteilsanspruch am Nachlass seiner Ehefrau wäre beim Vater gem. § 3 Abs. 1 Nr. 1 Var. 3 ErbStG erst dann besteuert worden, wenn der Vater den Pflichtteil tatsächlich geltend gemacht hätte: Die erbschaftsteuerliche Besonderheit…

    Erbrecht-Blogin Erbrecht- 12 Leser -
  • Gerechtes Schenken will gelernt sein!

    Worauf Eltern bei lebzeitigen Schenkungen an Kinder achten sollten, um ungerechte Ergebnisse zu vermeiden Eltern mit mehreren Kindern werden in aller Regel wollen, dass die Kinder im Hinblick auf Schenkungen und Erbe in etwa gleich behandelt werden. Dennoch kommt es oft vor, dass eines der Kinder früher Unterstützung benötigt, als seine Geschwister und deshalb bereits zu Lebze ...

    Katrin Groll/ Rechthaber- 131 Leser -
  • Erbschaftsteuer gegen Zivilrecht beim leiblichen Vater

    Erbschaftsteuer gegen Zivilrecht beim leiblichen Vater Das hessische Finanzgericht setzte sich in einem Urteil vom 15.12.2016 über die zivilrechtlichen Grundsätze, wonach ein Kind nur ein Vater haben kann, hinweg. Was war passiert: Nach § 1592 BGB ist der rechtliche Vater eines Kindes der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter des Kindes verheiratet ist (Vaterschaftsvermutung).

    T. Rommelspacher/ rofast.de- 40 Leser -
  • Die Entziehung des Pflichtteils: Urteile

    Oft versucht, selten erfolgreich: dem ungeliebten Kind seinen Pflichtteil zu entziehen. Enterben ist leicht, dafür genügt ein Satz. Die Berechnungsgrundlage des Pflichtteils zu reduzieren, ist auch noch relativ einfach (siehe hier). Aber den Pflichtteilsanspruch tatsächlich komplett zu entziehen, klappt im echten Leben nur sehr selten, weil § 2333 ff.

    Katrin Groll/ Rechthaber- 126 Leser -
  • Erbschafts- und Schenkungssteuerplanung

    In einer Reihe von Beiträgen geht die NZZ dem Thema Finanzen nach der Pensionierung nach. Im letzten Beitrag vom 15. Mai 2017 werden Mittel und Wege aufgezeigt, wie Erbschaftssteuern optimiert werden können. Bei der Steuerplanung gilt es zu beachten, dass Erbschafts- und Schenkungssteuern in der Schweiz nur auf kantonaler Ebene erhoben werden.

    Lawblogswitzerland.ch- 67 Leser -
  • Modernisierung des Erbrechts

    Gemäss einer Medienmitteilung des Bundeamtes für Justiz vom 10. Mai 2017 hat der Bundesrat die Vernehmlassungsergebnisse zur Modernisierung des Erbrechts zur Kenntnis genommen und hält an der vorgeschlagenen Verkleinerung der Pflichtteile der Nachkommen und an der Einführung des Unterhaltsvermächtnisses fest.

    Lawblogswitzerland.ch- 50 Leser -


  • Neue DAV-App: Nützliche Tabellen und Checklisten zum Erbrecht

    Die Arbeitsgemeinschaft Erbrecht des DAV hat eine nützliche Tabellensammlung rund ums Erbrecht erstellt. Diese praktische Arbeitshilfe für Erbrechtsanwälte und Steuerberater ist hier frei zugänglich: www.erbrecht-dav.de/arbeitshilfe Natürlich finden Sie diese Infos auch andernorts im Internet. Der Vorteil ist aber, dass man die Tabellen hier übersichtlich zusammengestellt findet.

    Bernhard Schmeilzl/ Rechthaber- 74 Leser -
  • Pflegeleistungen für den Erblasser

    … für Erbrecht, Tobias Rommelspacher in unseren Kanzleien in Ravensburg, Wangen oder Isny für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Kanzlei & Postanschrift: Rommelspacher Glaser Prüß Mattes PartG mbB Fachanwälte | Steuerberater Eywiesenstraße 6 | D-88212 Ravensburg Tel: 0751 36 33 1-0 | Fax: 0751 36 33 1-33 E-Mail: info@RoFaSt.de Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Erbrecht abgelegt und mit Ausgleich, Erblasser, Erbrecht, Isny, Pflege, Ravensburg, Wangen verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. …

    T. Rommelspacher/ rofast.dein Erbrecht- 35 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK