Wissenswertes, Interessantes und Kurioses aus Justiz und Alltag - Artikel vom August 2010

  • Auf den Hund gekommen

    Auf den Hund gekommen bedeutet wohl soviel wie, in schlimme Umstände geraten zu sein. Dies scheint nun der Polizei Göttingen so gegangen zu sein, nachdem diese auf zwei Superspürnasen vertraut hat. Der umstrittene Einsatz von sog. Mantrailer-Hunden, der vor einiger Zeit zur Sperrung einer ganzen Strasse und anschließend zu mehreren Wohnungsdurchsuchungen hier in Göttingen geführ ...

  • Das war mal wieder mehr als deutlich

    Tja, da habe ich mich wohl getäuscht. Die Entscheidung des BGH, ein Urteil des Göttinger Landgerichts betreffend, war schon veröffentlicht, nur eben hatte ich sie nicht gefunden. Dank des Kollegen Burhoff, habe ich sie nun. Interssant zu lesen ist die Entscheidung nicht nur dahingehend, dass der 5. Senat die Beweiswürdigung der Kammer des Landgerichts Göttingen richtiggehend aus ...

  • Wenn alles weg ist

    Immer wieder werde ich gefragt, "was machst Du, wenn Deine Festplatte ihren Dienst quittiert? Dann ist doch alles weg." Dann ist in der Tat alles weg. Das aber als Argument gegen einen Laptop im Gerichtssaal heranzuziehen, halte ich für falsch. Natürlich kann es, so wie es der Kollegin Rueber ergangen ist, auch im Gerichtssaal zu einem echten oder vermeintlichen Datengau kommen.

  • 70.000 Euro pro Jahr? Ein netter Versuch

    Kollegin Braun berichtet hier über die Vorstellungen eines jungen, gerade zugelassenen Anwaltes. Die Erheiterung der Kollegin kann ich mir leibhaftig vorstellen. Jeder Einzelanwalt kennt sie glaube ich, die sog. Initiativbewerbungen. Auch hier trudelt bisweilen, die ein oder andere ein. Das aber eine solche Gehaltsvorstellung in diesem Rahmen gestellt wird, zeugt von....

  • Warum hat der nur Burhoff gelesen?

    Normalerweise befindet sich auf dem Richtertisch neben den Akten und einigen Formularblättern, auch der ein oder andere Kommentar. Nicht so in einem Verfahren gestern. Auf dem Tisch lag lediglich ein Buch, nämlich eines des Kollegen Burhoff, leider. Ich schätze seine Handbücher sehr. Denn sie sind eine wahre Fundgrube, ganz offensichtlich aber nicht nur für den Verteidiger.

  • Kurz und gut

    In den letzten Tagen gab es doch ein paar interessante Posts. Denen möchte ich hier nun einwenig Aufmerksamkeit schenken. Der Kollege Hoenig entdeckte in einer Ermittlungsakte ein neues Wort. Der Mandant dürfte wohl kaum der Aufforderung, "klau gut", gefolgt sein. Die Stadt Duisburg scheint beweglich zu sein. Zumindest wurde in dem Verfahren gegen xtranews ein Vergleichangebot unterbreitet.

  • Geständnis und Fahndungshilfe per E-Mail

    Sicherlich wollte der junge Bankräuber letztendlich gefasst werden. Sein Vorgehen spricht jedoch sehr stark dafür, seine Schuldfähigkeit gutachterlich überprüfen zu lassen. Denn ganz offensichtlich hat dieser junge Mann Spiel und Realität verwechselt. Dieser Umstand mag nicht selten sein, dass er aber noch auf seiner Flucht die Polizei per E-Mail in der Fahndung nach sich selbst ...

  • Ich böser Autodieb

    Es ist nun schon eine Zeit her, aber dieser und dieser Bericht brachten mich darauf, dass mir auch ähnliches wiederfahren ist. Ich erhielt eines schönen Tages einen Anruf. Ich meldete mich ganz normal, der Anrufer brüllte aber gleich los: "Sie haben mir mein Auto weggenommen. Das ist ne Sauerrei, dass dürfen sie nicht, ich zeige Sie an." Gefühlte 5 Minuten bölkte er mich an.

Wissenswertes, Interessantes und Kurioses aus Justiz und Alltag

Aus dem Leben des Göttinger Strafverteidigers und Rechtsanwalts Tobias Feltus, und eben was sonst noch so alles wissenswert, interessant und kurios ist.

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. 1.107 Artikel, gelesen von 103.424 Lesern
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-24 17:02:16 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 24 Stunden. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK