Web 2.0 - Artikel vom September 2010

  • Schweizer Bundesgericht entscheidet gegen Logistep AG wegen Datenschutzverletzungen

    Die Erfassung von IP-Adressen zur Vorbereitung von Massenabmahnungen ist laut einem Urteil des Schweizer Bundesgerichts rechtswidrig, wie etwa Heise berichtet. Der eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeautragte (EDÖB) Hanspeter Thür hatte gegen die in der Schweiz ansässigen Logistep AG geklagt und nun in zweiter Instanz Recht bekommen.

    42 Leser - Web 2.0

Web 2.0

Rechtsanwalt im Medien- & IT-Recht, Gewerblicher Rechtsschutz

JuraBlogs facts
  1. gelistet
  2. Nachdem wir mehr als 20 Artkel aufgenommen haben, haben wir hier mehr zu zeigen. Bislang haben wir 50 in unserer Datenbank.
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK