Steuerpraxis - Artikel vom Mai 2011

  • Grünes Licht für elektronische Rechnungen

    Der Gesetzgeber ebnet den Weg für elektronische Rechnungen. Hierzu zählen alle Rechnungen im elektronischen Format, die per E-Mail, im EDI-Verfahren, als PDF- oder Textdatei, im Wege des Datenträgeraustausches oder per Computer-Telefax oder Fax-Server übermittelt werden. Ab 1.7.2011 sollen Papierrechnungen mit elektronischen Rechnungen grundsätzlich gleichgestellt sein.

    Steuerpraxis- 42 Leser -
  • FG: Erwerb von Brillen im Ausland

    Ein Tourist ließ sich bei einem gemeinsamen Urlaub mit seiner Frau in der Türkei eine neue Brille zum Preis von 690,00 € anfertigen, weil seine bisherige Brille im Urlaub beschädigt worden war. Bei seiner Einreise nach Deutschland benutzte er zusammen mit seiner Frau den „grünen“ Ausgang für anmeldefreie Waren.

    Steuerpraxis- 74 Leser -
  • Abzugsfähigkeit von Sprachkursen

    Auch wenn ein auswärtiger Sprachkurs nur Grundkenntnisse oder allgemeine Kenntnisse in einer Fremdsprache vermittelt, diese aber für die berufliche Tätigkeit ausreichen, kann der Kurs beruflich veranlasst sein und deshalb die Kursgebühr als Werbungskosten abgezogen werden (B ...

    Steuerpraxis- 11 Leser -
  • Steuerkurzformular hilft nur selten

    Für die Steuererklärung 2010 bietet der Fiskus einen verkürzten Vordruck zur Arbeitserleichterung an. Dadurch kann jedoch eine Reihe von Abzugsposten vergessen werden. Die vereinfachte Einkommensteuererklärung für 2010 passt zwar immer noch nicht auf einen Bierdeckel, ein besonderes Angebot des Fiskus soll Arbeitnehmern aber eine Erleichterung für den Antrag auf Steuerrückerstattung bieten.

    Steuerpraxisin Arbeitsrecht- 3 Leser -
  • FG: Keine getrennte Veranlagung nur zum Schaden des früheren Ehemannes

    Wird ein Antrag auf getrennte Veranlagung nicht zum eigenen Vorteil, sondern allein deswegen gestellt, um dem früheren Ehemann Schaden zuzufügen, ist er unzulässig. Das hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einem Verfahren zur Aussetzung der Vollziehung (AdV) betreffend die Einkommensteuer 2 ...

    Steuerpraxis- 11 Leser -
  • Buch: Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK)

    Mit Übungsklausuren und zahlreichen Klausurhinweisen aus echten Prüfungen vermittelt das Werk das Wissen, um in der Prüfung erfolgreich zu bestehen. Die Aufbereitung mit Lückentexten und Übersichten erleichtert das Lernen. Das Steuersystem in seiner Bedeutung für das Unternehmen Einsatz der Instrumente der Bilanzanalyse Un ...

    Steuerpraxis- 20 Leser -
  • BFH: Gebühr für verbindliche Auskunft ist verfassungsgemäß

    Das höchste deutsche Steuergericht hält die seit Ende 2006 für die Erteilung von verbindlichen Auskünften erhobene Gebühr nach § 89 AO für verfassungsgemäß. Die Erhebung der Gebühr ist nach seiner Auffassung durch die Abgeltung des mit der Bearbeitung des Antrags auf verbindliche Auskunft verbundenen besonderen Ve ...

    Steuerpraxis- 11 Leser -
  • FG: Gewerblicher Grundstückshandel

    Eine hohe Anzahl veräußerter Grundstücke führt nach dem Urteil des Finanzgerichts Münster vom 11.3.2011 nicht zwangsläufig zur Annahme eines gewerblichen Grund ...

    Steuerpraxis- 10 Leser -
  • Steuerliche Besonderheiten bei ausländischen Fonds beachten

    Die Geldanlage mittels offener Investmentfonds ist in Deutschland beliebt. Hierdurch wird es beispielsweise möglich, mit vergleichsweise geringen Beträgen einen hohen Diversifikationsgrad seines Portfolios zu erreichen. Nicht selten handelt es sich dabei um nicht in Deutschland aufgelegte Fonds, die man anhand der DE-Kennung in ihrer ISIN-Nummer erkennt, sondern solche aus Luxe ...

    Steuerpraxis- 12 Leser -
  • Fit mit dem Fiskus

    Yoga, Rückenschule oder Stressbewältigungskurs: Betriebliches Gesundheitsmanagement liegt im Trend. Bereits ein Drittel der Firmen hierzulande fördert die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und steigert so deren Einsatzbereitschaft und Bindung an das Unternehmen. Was für viele Großunternehmen gängige Praxis ist, wird nun von mittelständischen Unternehmen verstärkt genutzt.

    Steuerpraxis- 13 Leser -
  • Steuerkurzformular hilft nur selten

    Für die Steuererklärung 2010 bietet der Fiskus einen verkürzten Vordruck zur Arbeitserleichterung an. Dadurch kann jedoch eine Reihe von Abzugsposten vergessen werden. Die vereinfachte Einkommensteuererklärung für 2010 passt zwar immer noch nicht auf einen Bierdeckel, ein besonderes Angebot des Fiskus soll Arbeitnehmern aber eine Erleichterung für den Antrag auf Steuerrückerstattung bieten.

    Steuerpraxisin Arbeitsrecht- 26 Leser -
  • Wenn es terminlich eng mit der Abgabe der Steuererklärung wird

    Besonders Sparer müssen ihre Abgabefristen oft verlängern lassen, weil die Banken für 2010 noch keine Steuerbescheinigung ausgestellt haben. Bis spätestens zum 31. Mai 2011 müssen Bürger ihre Einkommensteuererklärung für 2010 beim Finanzamt eingereicht haben. Dieser gesetzliche und allgemein bekannte Termin ist nicht immer problemlos einzuhalten.

    Steuerpraxisin Arbeitsrecht- 48 Leser -
  • Druckfrisch: Energie und Steuern

    Die Energiesteuer ist als Verbrauchsteuer eine indirekte Steuer mit zahlreichen Besonderheiten bei den Steuertarifen, Steuerbegünstigungen, Steuerbefreiungen und -ermäßigungen. Das Werk erläutert diese und gibt fundierte Hinweise für die steueroptimale Anwendung in der Praxis. Grundlagen des Energ ...

    Steuerpraxis- 11 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK