Steuerpraxis - Artikel vom April 2011

  • Fiskus behindert Sonnenstrom vom eigenen Dach

    Nach dem schweren Reaktorunfall in Japan wollen alle Parteien in Bund und Ländern den Umstieg auf erneuerbare und damit dezentraler produzierte Energien beschleunigen. Doch dabei erweisen sich die Finanzämter als Bremser. „Wer zum Beispiel auf seinem Dach eine Photovoltaik-Anlage errichtet und dann als Umsatzsteuerpflichtiger die Vorsteuer auf notwendige Dachumbauten abziehen mö ...

    Steuerpraxis- 50 Leser -
  • Für das heimische Büro mehr Kosten von der Steuer absetzen

    Eine Gesetzesänderung bringt Neuregelungen beim häuslichen Arbeitszimmer. Hiervon profitieren jetzt insbesondere Lehrer und Außendienstler. Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sind steuerlich auch dann abziehbar, wenn Selbstständigen oder Arbeitnehmern für ihre betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Dies ermöglicht eine am 14.

    Steuerpraxis- 30 Leser -
  • Steuern sparen mit dem Firmenwagen

    Der vom Chef gestellte Pkw bringt Arbeitnehmern oftmals Vorteile. Jetzt bietet der Fiskus Berufspendlern eine günstige Neuregelung. Arbeitnehmer müssen für ihre Pkw-Fahrten immer tiefer in die Tasche greifen. Da kann es sich lohnen, vor der Einstellung oder bei anstehenden Lohnverhandlungen über einen vom Betrieb gestellten Pkw nachzudenken.

    Steuerpraxis- 31 Leser -
  • Kein Wegfall erbschaftsteuerlicher Begünstigungen durch nachfolgende Umwandlungen

    Wurde unter Geltung des alten Erbschaftsteuerrechts Betriebsvermögen übertragen, fallen die erbschaftsteuerlichen Begünstigungen (Bewertungsabschlag und Freibetrag nach § 13a ErbStG a.F.) vollumfänglich rückwirkend weg, soweit innerhalb von fünf Jahren nach der Übertragung das begünstigte Vermögen veräußert wird (schädlicher Vorgang nach § 13a Abs. 5 ErbStG a.F.).

    Steuerpraxis- 11 Leser -
  • Entwurf zur zeitnahen Betriebsprüfung

    Im Koalitionsvertrag vom 26.10.2009 hatten sich die Regierungsparteien von CDU/CSU und FDP auf die Einführung einer zeitnahen Betriebsprüfung verständigt. Wie im Gesetzentwurf zum Steuervereinfachungsgesetz (BR-Drs. 54/11) angekündigt, will das Bundesministerium der Finanzen die rechtliche Grundlage der zeitnahen Betriebsprüfung in der Betriebsprüfungsordnung (BpO) schaffen.

    Steuerpraxis- 17 Leser -
  • FG Urteil: Verträge mit Angehörigen

    Die steuerliche Anerkennung eines Mietverhältnisses zwischen nahen Angehörigen setzt u.a. voraus, dass die vertraglichen Verhältnisse wie unter fremden Dritten üblich geregelt sind (Fremdvergleich). Treten „lediglich“ bei den Nebenkosten Unregelmäßigkeiten auf, führt dies nach einem Urteil des Finanzgerichts Niedersachsen vom 7.12.2010, Az.

    Steuerpraxis- 19 Leser -
  • Nicht alle Steuerpflichten erledigt die Bank

    Auch unter der Abgeltungsteuer muss eine Reihe von Kapitalerträgen in die Steuererklärung für 2010. Einige Angaben sind freiwillig und andere verpflichtend. Das Steuersystem 2009 macht vieles deutlich einfacher. Die Banken nehmen zum Teil ihren Kunden die fiskalische Arbeit ab und die Steuererklärung wird spürbar schlanker.

    Steuerpraxis- 24 Leser -
  • Morgen entscheidet der Bundesrat über das Schwarzgeldbekämpfungsgesetz

    Am 15. April entscheidet der Bundesrat über das Schwarzgeldbekämpfungsgesetz. Sollte das Gesetz den Bundesrat passieren, bedeutet das höhere Hürden für eine Selbstanzeige. Bereits im März hat der Bundestag das Schwarzgeldbekämpfungsgesetz beschlossen. Ziel des Gesetzes ist es, dem Missbrauch der strafbefreienden Selbstanzeige Einhalt zu gebieten.

    Steuerpraxis- 12 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK