www.scheidung-professionell.de - Artikel vom Februar 2016

  • Ein Machtwort des Bundesverfassungsgerichts

    Bundesverfassungsgericht: “die Familie geht vor” Das Bundesverfassungsgericht hat am 8.3.2012 – 1_BvR_206_12 - in einer Verfassungsbeschwerdesache eine wichtige Entscheidung getroffen, die in vielen Fällen Auswirkungen haben wird. Es geht dabei darum, wer Kinder versorgen kann, die aus ihrer Familie wegen Gefährdung des Kindeswohls herausgenommen werden.

    Kurt Schulte Herbrüggen/ www.scheidung-professionell.de- 406 Leser -
  • Vereitelung des Umgangs: Verlust des Unterhalts?

    Die Vereitelung des Umgangs mit dem Kind kann den Verlust des nachehelichen Unterhaltsanspruches nach sich ziehen. Rechtsgrundlage hierfür ist § 1579 Nr. 6 BGB. Es ist möglich, dem betreuenden Ehegatten (hier: Kindesmutter) den Unterhalt zu kürzen oder ganz zu streichen, wenn er den Kontakt des anderen Elternteils mit dem Kind verhindert. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs, vgl.

    Kurt Schulte Herbrüggen/ www.scheidung-professionell.de- 33 Leser -
  • Umgangskalender im Internet

    Der Umgangskalender – eine gute Idee Eine, wie ich meine, exzellente Idee hatte der Kollege JÖRG DAUBE aus Essen. Er hat eine Internet – Seite nur für getrennt lebende Eltern konzipieren lassen: Umgangskalender.de. Diese Homepage ist eine Dialogplattform für getrennt lebende Eltern und deren Kinder.

    Kurt Schulte Herbrüggen/ www.scheidung-professionell.de- 157 Leser -
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK