Rechthaber - Artikel vom Juli 2012

  • 10 Tips zur Geschäftsgründung in London

    Wer in Großbritannien Geschäfte machen will, kommt um eine Niederlassung in London nicht herum. Die Stadt ist zwar extrem teuer (die Mieten von München kann man je nach Lage gerne mal Faktor 20 bis 50 nehmen) und hat auch sonst eine Menge Probleme, aber wer im Königreich als “serious player” wahrgenommen werden will, kommt um eine Subsidiary in London kaum herum.

    Rechthaber- 72 Leser -
  • Kündigung per e-Mail unwirksam, auch als PDF-Scan des Originalschreibens

    Die für eine wirksame Kündigung nötige Schriftform (§ 623 BGB) ist nicht gewahrt, wenn ein Arbeitgeber das Kündigungsschreiben als PDF-Scan per E-Mail schickt. So das Arbeitsgericht Düsseldorf (Urteil vom 20. Dezember 2011; Az.: 2 Ca 5676/11) im Fall eines Verkaufsleiters einer IT-Firma. Der Arbeitnehmer wehrte sich gegen die Kündigung, allerdings erst nach Ablauf der 3-Wochen-Frist.

    Rechthaberin Arbeitsrecht- 85 Leser -
  • Checkliste: Berliner Ehegattentestament

    Infoabend am 9. Oktober 2012 im Caritas Krankenhaus St. Josef in Regensburg Ist doch ganz einfach: „Wir setzen uns hiermit gegenseitig zum Alleinerben ein. Erben des länger Lebenden von uns sind unsere beiden Kinder.“ Schon ist das Berliner Ehegattentestament fertig und alles geklärt. Wirklich? Der Begriff „Berliner Testament“ ist ein Sammelbecken für verschiedene Varianten.

    Rechthaberin Erbrecht- 124 Leser -
  • Immobilienkauf in England: Checklisten und Musterurkunden

    In England existieren weder Notare deutscher Prägung noch eine gesetzliche Regelung des Sachenrechts. Immobilienkaufverträge sind die Domäne von Solicitors, die sich oft auf dieses sog. Conveyancing spezialisieren (to convey = übertragen, befördern). Wir unterstützen häufig deutsche Mandanten bei der Abwicklung von Erbfällen mit Nachlassvermögen in England, stehen also häufig v ...

    Rechthaber- 35 Leser -
  • “Du kriegst später mal gar nichts!” – Strategien gegen den Pflichtteil

    Er heißt nun einmal deshalb Pflichtteil, weil er den Pflichtteils-Berechtigten zwingend zusteht. Jedem Ersteller eines Testaments muss klar sein, dass er seine nächsten Angehörigen (Abkömmlinge, Ehegatten und Eltern – letztere aber nur, wenn er keine Kinder hat) zwar enterben kann, diese dann aber trotzdem eine Mindestbeteiligung am Nachlassvermögen einfordern können. Und zwar vom Erben.

    Rechthaberin Erbrecht- 240 Leser -
  • Ein Schnaps für den Terminsvertreter

    Soeben meldet der Administrator, dass sich auf dem Portal Terminsvertreter die 1.111′te Anwaltskanzlei registriert hat. In Worten: die eintausendeinhundertundelfte. Da die meisten registrierten Kanzleien Sozietäten mit mehreren Berufsträgern sind, besteht das (für Nutzer und Teilnehmer kostenlose) Netzwerk damit aus weit mehr als 3.000 Anwältinnen und Anwälten.

    Rechthaber- 210 Leser -
JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #62 im JuraBlogs Ranking
  3. 895 Artikel, gelesen von 237.115 Lesern
  4. 265 Leser pro Artikel
  5. 8 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2017-11-25 05:04:57 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK