• Mit dem setze ich mich doch nicht auf ein Handtuch!

      Ja so kann es gehen. Eine Sachverständige, die bei mir eine Ausbildung zur Mediatorin absolviert hat, war beauftragt in einer festgefahrenen Auseinandersetzung zwischen Auftraggeber und Handwerker ein Sachverständigengutachten zu erstellen. Der Auftraggeber (sowohl für den Handwerker als auch für das Gutachten) besah sich die Visitenkarte der Sachverständigenmediatorin genau.

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 359 Leser -
    • Mit alten Damen kann man es ja machen

      Eine über 80 Jahre alte, aber geistig noch sehr rüstige Nachbarin, die allein noch ein eigenes Geschäft mit exklusiven Lampen betreibt, fragte mich kürzlich um Rat in einem Rechtsstreit, in den sie verwickelt war. Nicht nur, dass ihre Anwältin ihr zu einem Vergleich geraten hatte, der für die Nachbarin teurer war durch die Vergleichsgebühren sebst unter Berücksichtigung der e ...

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 310 Leser -
  • Vom Regen in die Traufe

    Vom Regen in die Traufe Wie man es macht, ist es verkehrt. Da hat doch die Polizei wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Amphetaminen die Wohnung einer Frau durchsucht. Sie war tatsächlich im Besitz von ca. 3 Gramm Amphetamin. Angesichts der präsenten Staatsmacht fiel der Dame keine bessere Ausrede ein, als zu behaupten, die Drogen gehörten ihr aber sie seien nur zum Ei ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediationin Verwaltungsrecht- 221 Leser -
  • Was muss da schon alles passiert sein?

    Und wie ging es weiter? Diese Frage stellt man sich gerade als Mediator unwillkürlich, wenn man bei dem juristischen Informationsportal Rechtsindex den heutigen Artikel übr ein Urteil des Landgerichts Lüneburg vom 11.12.2001 (5 S 60/01) liest. Da hat ein Mensch seinen Nachbarn verklagt und eine Ruhezeit von 20 Uhr bis 7 Uhr in einem Radius von 25 m um sein Haus verlangt, wei ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediationin Zivilrecht- 105 Leser -
  • Einer der größten Verhandlungsfehler

    In einem Artikel auf dem Blog zählt Jeff Thompson die sechs größten Verhandlungsfehler auf. Am besten fand ich die Nummer 3: „You concentrate on what you want, not what they can give you“ (Sie konzentrieren sich auf das, was Sie wollen, anstatt auf das, was sie Ihnen geben können). Er bezieht sich auf einen Artikel von Men’s Health hier. In der Tat, ist dies ein Fehler bei Verhandlungen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 272 Leser -
  • Von der Verhandlung direkt zur Klage – muss das sein?

    Die erste Studie zur Mediation von PWC und der Viadrina Universität in Frankfurt/Oder ist zwar bereits 10 Jahre alt, doch hat sich wohl daran – auch nach dem Inkrafttreten des Mediationsgesetzes – nur wenig geändert. Eines der wichtigsten – für mich nicht überraschenden – Ergebnisse der Studie war, dass in Unternehmen Mediation als Konfliktlösungsverfahren zwar hohes Ansehen ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 85 Leser -
  • Na, da sind wir mal gespannt

    Ende Juli 2012, also vor mehr als 3 Jahren, ist das Mediationsgesetz in Kraft getreten. Den Schub für die Mediation, den sich viele erhofft hatten, hat es bisher nicht gebracht. Es ist nach wie vor schwer, Mediation nicht nur bekannt zu machen, sondern die Betroffenen auch zu bewegen, Mediation anzuwenden bzw. eine(n) Mediator(in) zu beauftragen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 91 Leser -
  • Kostenrisiko, Prozessrisiko und Vergleichsbereitschaft

    Macht das Kostenrisiko eines bevorstehenden Prozesses die Parteien vergleichsbereiter oder anders gesagt, verhindern Rechtsschutzversicherungen einen Vergleich? Diese Frage kann man anhand des Erwartungswertes einer Klage berechnen, wobei unterstellt wird, dass neben den monetären Zielen keine weiteren Gründe für den Prozess vorhanden sind, was zumindest bei natürlichen Personen oft der Fall .

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 99 Leser -
  • Mir muss es nicht gefallen…

    …als Mediator, was die Parteien als Einigung finden. Es ist die Einigung der Mediandinnen und Medianden und diesen muss die Einigung gerecht und fair erscheinen und ihnen muss der Inhalt der Vereinbarung gefallen. In den Ausbildungsseminaren für angehende Mediatorinnen und Mediatoren weise ich darauf immer hin.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 89 Leser -
  • Da wundert man sich nicht mehr

    Anfang November halte ich einen Vortrag bei der Europäischen Akademie Otzenhausen vor amerikanischen Studenten und Professoren zum Thema „Dispute resolution in Germany: How does it work?“. Im Rahmen der Vorbereitung habe ich mich mit dem US-amerikanischen Rechts- und Justizsystem auseinandergesetzt.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 116 Leser -
  • Nicht erst, wenn es richtig knallt…

    ..ist es sinnvoll, etwas zur Lösung des Konflikts zu unternehmen. Bekanntlich gibt es (zumindest nach Friedrich Glasl) 9 Eskalationsstufen eines Konflikts, beginnend mit Stufe 1 „Verhärtung“ bis zur Stufe 9 mit „gemeinsam in den Abgrund“ (wer den Film „Rosenkrieg“ einmal gesehen hat, hat alle Stufen der Konflikteskalation am Beispiel gesehen).

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 76 Leser -
  • Ist Führen eines Pferdes dasselbe wie Reiten?

    Manchmal muss man sich schon wundern, in welcher Weise Juristen, spricht Richter, die deutsche Sprache verbiegen. Der Bloggerkollege Burhoff hatte hier ein Urteil des OLG Dresden kommentiert, das im Endergebnis Deutschlehrer wieder ruhiger schlafen lässt. In Sachsen ist das Reiten nur auf hierzu ausgewiesenen Wegen gestattet (zum Glück ist es im Saarland umgekehrt, dort ist ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 139 Leser -
  • Auch für Reiter sind Gerichtsverfahren nicht kostenlos

    Ich bin auch Vorsitzender des Schiedsgerichts der Landeskommission des Pferdesportverbandes Saar. Jeder Pferdesportverband hat eine Landeskommission, die grob gesagt als Aufsicht für Turniere und alles, was damit zusammenhängt, zuständig ist. Das Schiedsgericht ist zuständig für Einsprüche und Ordnungsmaßnahmen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 132 Leser -
  • Mediation zwischen Unternehmen

    In Deutschland werden die Möglichkeiten von Mediation zwischen Unternehmen noch viel zu wenig wahrgenommen. Das liegt nicht daran, dass Mediation einen schlechten Ruf bei den Verantwortlichen der Unternehmen hätte. Schaut man sich die PWC Studie “Praxis des Konfliktmanagements deutscher Unternehmen” von 2007 an, so kann man dort nachlesen, dass Mediation mit 73,9% nach Verhan ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 44 Leser -

Recht & Mediation

Gedanken und Meinungen zu Recht, Mediation und allem, was mich interessiert

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #295 im JuraBlogs Ranking
  3. 806 Artikel, gelesen von 80.938 Lesern
  4. 100 Leser pro Artikel
  5. 9 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2016-07-29 04:02:59 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK