• Mit dem setze ich mich doch nicht auf ein Handtuch!

      Ja so kann es gehen. Eine Sachverständige, die bei mir eine Ausbildung zur Mediatorin absolviert hat, war beauftragt in einer festgefahrenen Auseinandersetzung zwischen Auftraggeber und Handwerker ein Sachverständigengutachten zu erstellen. Der Auftraggeber (sowohl für den Handwerker als auch für das Gutachten) besah sich die Visitenkarte der Sachverständigenmediatorin genau.

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 350 Leser -
    • Unbeeindruckt von jeglichem Fachwissen …

      Unbeeindruckt von jeglichem Fachwissen … …gehen offenbar auch manche Arbeitsrichter zu Werk. Es ging um eine Klage eines ehemaligen Auszubildenden, dem zum Abschied, weil er sich zum Ende der Ausbildung wirklich gut gemacht hatte, von seinem Ausbildungsbetrieb noch ein Kleinwagen, älterer Bauart zwar aber in der eigenen WErkstatt instandgesetzt und frisch getüvt, geschenkt worden war.

      Gerfried Braune/ Recht & Mediationin Arbeitsrecht- 272 Leser -
    • Die erste Staffel des Mediators Paul Kemp

      Die ARD hatte in Kooperation mit dem ORF eine Weekly Soap über den Mediator Paul Kemp mit Harald Krassnitzer produziert und in den letzten 13 Wochen ausgestrahlt. Sie haben die Serie verpasst? Seien Sie nicht traurig. Als Mediator war ich natürlich gespannt, wie Mediation in dieser Serie dargestellt wird.

      Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 78 Leser -
  • Von der Mediation zum Schiedsgericht – Med-Arb

    Med-Arb ist ein Verfahren, bei dem zunächst eine Mediation durchgeführt wird und bei Scheitern der Mediation ein Schiedsgerichtsverfahren – oft mit derselben Person, die zunächst als Mediator tätig war. Dieses Mischverfahren wird vor allem in den USA oft im Rahmen von Arbeitsrechtsstreitigkeiten eingesetzt.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 26 Leser -
  • Hängt die Latte nicht so hoch!

    Wenn Mediation angepriesen wird, kommt immer auch das Wort Win-Win-Lösung vor. Das sei das Ergebnis, das eine Mediation ausmacht im Gegensatz zu einem Gerichtsverfahren, das bestenfalls schnöde Kompromisse hervorbringt. Dann kommt auch immer das Apfelsinenbeispiel in irgendeiner Variation (es kann auch ein Kürbis sein).

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 56 Leser -
  • Caucus bei Gericht

    Als Caucus bezeichnet man im Zusammenhang mit der Mediation getrennte Sitzungen (private sessions), der Mediator mit den Medianden jeweils getrennt, im Gegensatz zu den gemeinsamen Sitzungen (joined sessions), bei denen der Mediator undalle Medianden zusammensitzen. Gerade im angelsächsischen Raum wird der Caucus sehr häufig in der Mediation durchgeführt, während wir kontinen ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 62 Leser -
  • Unzufrieden mit der Mediation?

    Die Centrale für Mediation hat in ihrm Newsletter auf die neue Statistik über Beschwerden über die in der Niederländischen Mediatorenvereinigung (MfN) hingewiesen. Demnach gab es in den Niederlanden im Jahre 2014 insgesamt 82 Beschwerden über Mediatoren, bei 68 davon wurde ein Verfahren eröffnet.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 54 Leser -
  • Online geht auch

    Online-Mediation hat in Deutschland bisher keine nennenswerte Bedeutung erlangt. Mediation über das Internet wird auch von den meisten MediatorInnen eher skeptisch betrachtet. Generell lassen sich die Online-Mediationen in asynchrone und synchrone Methoden aufteilen lässt. Asynchron ist eine Online-Mediation, bei der die MediandInnen und MediatorInnen nicht zur gleichen Zeit ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 57 Leser -
  • Die Mama (oder der Papa) wird’s schon richten!

    Es ist bereits über 20 Jahre her, dass Reinhard K. Sprenger das Buch “Das Prinzip Selbstverantwortung: Wege zur Motivation” herausgebracht hat. Es ist ein Plädoyer dafür, Mitarbeitern im Unternehmen mehr selbstverantwortung zuzutrauen aber auch für Mitarbeiter, mehr Selbstverantwortung zu übernehmen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 86 Leser -
  • Hurra ein Unterschied!

    Bei Verhandlungen und in der Mediaton betrachten viele Beteiligte die Unterschiede in den Forderugnen und Positionen als Hindernis für ein von allen gebilligtes Ergebnis. Tatsächlich sind diese Unterschiede Austauschpositionen, die eine Einigung letztlich erleichtern. Gäbe es keinerlei Unterschiede, wäre ein Mediationsverfahren völlig überflüssig.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 65 Leser -
  • Etiketten sind nur für Verpackungen von Waren, nicht für Menschen

    Man kann zu Coca-Cola stehen wie man will. Aber dieses Experiment von Coca-Cola sollte man gesehen haben. Es zeigt, in welchem Maße wir Menschen nach ihrem Aussehen (ver-/)beurteilen. Sechs Personen wurden unerkannt in einen absolut dunklen Raum gefüührt und jeder stellte sich kurz vor. Da war einer, der über und über tätowiert war und erklärte, dass er gern er liest und sic ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 157 Leser -
  • Bewegte Konfliktlösung

    Bereits vor einiger Zeit hatte ich einmal einen Artikel über Bewegung bei der Konfliktlösung veröffentlicht. Mittlerweile gibt es eine wissenschaftliche Untersuchung darüber, dass Laufen die Kreativität ganz erheblich steigert und das die Steigerung auch zunächst anhält, wenn man sich wieder hinsetzt. Wie die Wissenschaftler Marily Oppezzo und Daniel L.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 58 Leser -
  • Was macht das Marketing für Mediation so schwer?

    Nach wie vor gibt es mehr Mediatorinnen und Mediatoren als Mediationsfälle. Viele Mediatorinnen und Mediatoren tun sich überhaupt schwer, Marketing für Mediation zu betreiben, obwohl sie für ihre Mediationsausbildung viel Geld hingelegt haben. Es müsste daher doch so viele Multiplikatoren für den Mediationsgedanken geben, dass der Markt nur so brummt.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 41 Leser -
  • Konfliktkosten, das unterschätzte Einsparpotenzial

    Viele Unternehmen nehmen Konflikte als gottgegeben einfach hin. Konflikte treten eben auf. Geld in ein wirksames Konfliktmanagement zu stecken erscheint zu teuer. Konfliktkosten treten auch nicht direkt in den Kostenrechnungen und Bilanzen und auch nicht in den Berechnungen der Cotroller auf. Konfliktkosten werden nicht zur Kenntnis genommen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 32 Leser -
  • Welche Wirklichkeit?

    Die Phase der Konfliktdarstellung ist nach der Einleitung die erste richtige Station der Konfliktbearbeitung in der Mediation. Die Mediandinnen und Medianden rhalten nun die gelegenheit, den Konflikt und dessen bisherigen Verlauf aus ihrer jeweiligen Sicht darzustellen und die jeweilig andere Mediandin/Mediand hören zu und sollen (dafür sorgt die/der Mediator/-in) die/den and ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 110 Leser -
  • Scheuen sie die Öffentlichkeit?

    Scheuen sie die Öffentlichkeit? Als saarländischer Blogger möchte ich natürlich auch gern über Urteile der saarländischen Gerichte berichten. Das ist aber schwierig. Nur ganz selten bekommt man mal einen kurzen Blick auf den Fleiß der hiesigen Zivilgerichte. Ruft man die saarländische Rechtsprechung auf (hier), findet man jede Menge Rechtsprechung des Verwaltungsgerichts und ...

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 114 Leser -
  • Ein Lehrstück ohnegleichen …

    … waren die Verhandlungen zwischen Grichenland und der Eurogruppe, allerdings als Beispiel dafür, wie man (auf beiden Seiten) Verhandlungen nicht führt. Es wundert daher nicht, dass das Ergebnis für alle Seiten letztlich unbefriedigend geblieben ist. Der erste Fehler, den beide Verhandlungsparteien gemacht haben, war das Fehlen einer besten Alternative.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 85 Leser -
  • Konfliktkompetenz

    Mediation aktuell weist auf ein Interview mit Dr. Timo Müller bei t3n.de über Konfliktmanagement in Unternehmen hin. In der Tat wird die Bedeutung eines Konfliktmanagements in Unternehmen vielfach völlig unterbewertet. Richtig ist, wie Dr. Müller ausführt, dass vielen Mitarbeitern und vor allem Führungskräften Kenntnisse im Umgang mit Konflikten fehlen.

    Gerfried Braune/ Recht & Mediation- 51 Leser -

Recht & Mediation

Gedanken und Meinungen zu Recht, Mediation und allem, was mich interessiert

JuraBlogs Fakten
  1. gelistet
  2. #61 im JuraBlogs Ranking
  3. 853 Artikel, gelesen von 88.810 Lesern
  4. 104 Leser pro Artikel
  5. 11 Artikel pro Monat
Fakten zuletzt aktualisiert: (2015-09-02 16:03:35 UTC). Frequenz der Prüfung auf neue Artikel: 15 Minuten. Artikel zuletzt aktualisiert: .
Täglich juristische Top-Meldunden
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK